Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,90 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Mediafoxx
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

30 Days of Night: Dark Days [Blu-ray]


Preis: EUR 10,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
8 neu ab EUR 10,99 13 gebraucht ab EUR 4,75 2 Sammlerstück(e) ab EUR 8,99

Amazon Instant Video

30 Days of Night - Dark Days sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

Sony Entertainment Shop
Entdecken Sie im Sony Entertainment Shop noch mehr Film-Highlights. Weitere Sony Elektronik-Produkte finden Sie im Sony Shop.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

30 Days of Night: Dark Days [Blu-ray] + 30 Days of Night [Blu-ray] + 28 Days Later & 28 Weeks Later [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mia Kirshner, Diora Baird, Ben Cotton, Kiele Sanchez, Katie Keating
  • Regisseur(e): Ben Ketai
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Niederländisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 25. November 2010
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0040WE884
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.842 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Story spielt ein Jahr nach den Vorkommnissen in Barrow: Um den Schmerz über den Tod ihres Mannes zu überwinden, reist Stella um die ganze Welt - sie will die Menschheit davon überzeugen, dass Vampire tatsächlich existieren. Als sie schließlich frustriert erwägt, ihre Mission abzubrechen, trifft sie in der kriminellen Unterwelt von Los Angeles eine Gruppe von Menschen die nichts zu verlieren haben und erhält damit die Chance, sich an der Vampirkönigin Lilith zu rächen, die für den Angriff auf Barrow verantwortlich war.

Movieman.de

Dieses Sequel wurde direkt für den DVD-Markt produziert. Damit einher geht ein sehr viel niedrigeres Budget. Das wäre per se kein Problem, da die Handlung ohnehin nicht mehr in Alaska, sondern in Los Angeles spielt. Problematisch ist jedoch, dass der Film das wiederholt, was schon das Comic-Sequel tat: Es erzählt eine ziemlich lahme Geschichte. Der Film hält sich nahe an die Vorlage, was in diesem Fall nicht gut ist. Wirklich toll ist eigentlich nur der Anfang mit Stellas Vortrag. Danach fällt die Geschichte in sich zusammen. War der erste Film noch recht originell, verlässt sich dieser auf übliche Genre-Konventionen - und das bis hin zum Schluss. Problematisch ist auch, dass die Vampire in diesem Film nicht wirklich angsteinflößend erscheinen. Selbst Mia Kirshner als Lilith bleibt recht unbeeindruckend. Inhaltlich stellt sich - besonders in Hinblick auf das Ende - die Frage, wieso es denn eigentlich so wichtig war, dass man ausgerechnet Lilith ausschaltet. Steve Niles, der den Comic verfasste und hier am Drehbuch mitarbeitete, hatte einfach keine Ideen mehr. Er hatte eine tolle Idee, was das Original betrifft, aber beim Sequel wird Dienst nach Schema F verrichtet. Fazit: Schwachbrüstig geratenes Sequel zum weit besseren Original.

Moviemans Kommentar zur DVD: Der Film arbeitet mit erdigen Farben und hält sich damit an die Comic-Vorlage. Der Look des Films ist anders als beim ersten Teil. Innerhalb der gewählten Farbchoreographie ist der Film recht stimmig. Rauschen gibt es in starker Form nur während der Titelsequenz. Ansonsten hält sich Grieseln sehr zurück. Die Kompression arbeitet reibungslos und der Kontrast ist fein tariert. Die Schärfe ist gut und zeigt auch feine Details wie kleine Barthaare (00:22:37). Die Vorlage ist frei von jedwedem Schaden. Der Ton ist bei den Dialogen im Original etwas natürlicher ausgefallen. Der Soundmix profitiert von den Geräuschen, die Vampire machen - bei der Jagd, aber auch beim Verschlingen von Blut. Das wird für guten Effekteinsatz genutzt. Überzeugend auch die Actionsequenzen, so etwa der Angriff in den unterirdischen Quartieren. An Bonus gibt es ein kurzes, aber interessantes Making Of, in dem der Regisseur auch über die Farbpalette spricht. Regisseur und Autor sprechen einen Audiokommentar, der teils etwas zu selbstverliebt ist, aber Informationswert hat. Kleinere Featurettes gibt es beim Vergleich der Comic-Vorlage mit dem Film. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sylvia Schneider am 30. Oktober 2010
Format: Blu-ray
Hollywood im Fortsetzungsfieber, klar das man aus 30 Days auch eine Trilogie schneidern muss?! Nun ja, es gibt da als Daumenregel das "Highlandergesetz": Es kann nur einen geben!

Stella hält also Vorträge vorm Publikum in L.A., um die wahre Geschichte von Barrow public zu machen, die Rezipienten sind allerdings genauso aufgeschlossen wie beim Thema UFOs oder dem Jeti, lediglich ein Brieffreund namens Dan erweist sich als Zuhörer (der ist selber Vampir, lebt aber von Blutkonserven, um sich einen Rest von Menschlichkeit zu bewahren). Der lädt ungefragt eine kleine Gruppe von Voll-Amateuren (alles personifizierte Klischees) mit A-Team Strategietaktik als wannabe Vampirjäger zu Stella in die Wohnung ein. Als Warm-Up gibst bei einem Vampirangreifer erstmal eine volle Ladung Headies. Leider wie im folgenden Film wirds hier schon nicht mehr kongruent zum ersten Teil, denn die Superfähigkeiten der Vampire wie gesteigerte Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer sind plötzich mal vereinzelt vorhanden, allgemein bizarrerweise eher nicht mehr.

Das neue "Dream-Team" wagt also einen dilettantischen Angriff auf einen Schlupfwinkel in einer Tunnelsektion, es gibt das erste Opfer unter den Mitstreitern (der Quotenschwarze muss dran glauben), nur Stella bringt es fertig nach seinem Biss ihn gänzlich unschädlich zu machen, indem sie ihm mit einem Hohlblockstein die Rübe püriert. Die überkandidelte Teenieschmozette Twilight wirkt von der Action dagegen wie die Biene Maja, soweit für mich als Splatterfan noch alles im grünen Bereich. Aber nicht zu früh freuen...
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von caedwynn am 11. Februar 2013
Format: DVD
30 Days of Night - Dark Days ist ein ernsthafter Konkurrent um den Titel "schlechtester Film aller Zeiten". Der erste Teil war auch kein Meisterwerk, aber sehr spannend und mit düsterer Survival-Horror-Athmosphäre ausgestattet. Teil 2 ist einfach nur dämlich, schlecht und langweilig.

Alles wirkt sehr billig, Kameraführung wie beim Home-Video, grottiges Make-Up, die schauspielerischen Leistungen lassen sehr zu wünschen übrig, und auch die Sets tragen nicht gerade zur Athmosphäre bei. Vor allem aber ist die Geschichte derartig langweilig und zusammenhangslos dass ich große Mühe hatte, nicht einzuschlafen. Dilettantische Versuche die Vampire auszurotten mit kurzen Splatter-Einlagen und der so ziemlich miesesten Sexszene, die ich je gesehen habe. Die Möchtegern-Vampirjäger stellen sich derartig dumm an, dass man sich nach kurzer Zeit wünscht, die Vampire mögen sie beißen. Leider sind die genauso unfähig und kriegen ebenfalls nichts auf die Reihe.

Das depperte Ende setzt dem Ganzne dann noch die Krone auf. Ich kann niemandem empfehlen, diesen Film zu sehen (außer vielleicht, man leidet an Schlafstörungen). Teil 3, so er denn gedreht wird, werde ich mir definitiv nicht ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pixie am 19. Dezember 2010
Format: DVD
Also der erste Teil bekam von mir die volle Punktzahl, weshalb es mir ein Rätsel ist wie man die Fortsetzung so dermaßen versauen kann. Der Film ist einfach nur schlecht und langweilig. Die Schauspieler, sowie manch haarsträubende Dialoge lassen doch sehr zu wünschen übrig. Und als sich die Hauptdarsteller auch noch ineinander verliebt haben, wars endgültig vorbei. Fazit: nicht jede Fortsetzung braucht die Welt. Sehr schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Der Nachfolger zum Horrorvampirfilm ist eine nette Fortsetzung, aber den Charme des ersten Teils erreicht er nicht mehr.
Er hat eine nette Spannung, aber sonst war er nicht so toll. Die Darsteller wirkten, total abgebrücht und es entstand auch keine Mitgefühl für die Darsteller. Eine nette Atmosphäre war vorhanden. Es ist zwar kein Meisterwerk, wie der erste Teil, aber zum Ansehen kann man ihn mal. Aber kein unbedingtes Must-See.
Selbst die Vampire wirkten nicht mehr so bedrohlich, wie im ersten Teil. Das Arreal wurde auch vergrößert und es spielte sich nicht mehr in einem abgesperrten Bereich ab, wie im 1. Teil das kleine Dorf im Norden Alaskas.
Hier und da gab es kleine Szenen, wo man auch mal ein wenig Furcht verspührt.
Der Spruch auf dem Cover hielt auch nicht das, was er versprach.
Einzig und allein der Ton und Bild waren sehr gut. Aber selbst diese Punkte machen keinen guten Film aus.
Also angucken mal ja, aber nicht so viel erwarten, lieber den ersten Teil angucken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Krahmer am 26. Dezember 2010
Format: DVD
Der Film ist extrem langweilig, weil die Story nicht nur flach ist, sondern auch ein uralter Hut. Die einzelnen Handlungsabläufe sind vorhersehbar und einfach klischeehaft für schlechte Horrorfilme dieser Art. Es wird nur versucht mit Gewaltdarstellung und Brutalität zu shocken, womit der Autor der Geschichte und der Regisseur gleichermaßen ihre Unfähigkeit bewiesen haben.

Nach dem ersten Viertel des Filmes habe ich die schlechte Machart erkannt, nach der Hälfte die schlechte Story und nach drei Vierteln habe ich den Film ausgeschaltet, weil mich das Ende gar nicht mehr interessiert hat.

Jede beliebige Sendung aus der Sparte des Arbeitslosenfernsehens am Nachmittag eines Wochentages bietet ein Vielfaches an Dramaturgie, Spannung und filmischen Anspruchs als dieser Schund!

(Einen Stern habe ich vergeben, weil es nicht möglich ist null Sterne zu geben)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden