Menge:1
29 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 29
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

29

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 2,29 17 gebraucht ab EUR 0,88

3 CDs für 15 EUR
Musik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Musik aus allen Genres zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Ryan Adams-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Ryan Adams

Fotos

Abbildung von Ryan Adams

Biografie

US-Singer/Sonwriter Ryan Adams veröffentlicht nach drei Jahren Pause ein neues Studioalbum. Der selbst betitelte Longplayer, den Adams in seinen PAX-AM Studios in Los Angeles selbst produzierte, erscheint via PAX-AM/Columbia Records. "Ryan Adams" ist der Follow-Up zu "Ashes & Fire", das in den USA und Großbritannien die Top Ten der Charts erreichte. In ... Lesen Sie mehr im Ryan Adams-Shop

Besuchen Sie den Ryan Adams-Shop bei Amazon.de
mit 42 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

29 + Demolition + Ashes & Fire
Preis für alle drei: EUR 20,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (6. Januar 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000BY9E2A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.842 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. 29 (Album Version) 5:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Strawberry Wine (Album Version) 7:58EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Night Birds (Album Version) 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Blue Sky Blues (Album Version) 5:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Carolina Rain (Album Version) 5:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Starlite Diner (Album Version) 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. The Sadness (Album Version) 6:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Elizabeth, You Were Born To Play That Part (Album Version) 5:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Voices (Album Version) 4:53EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für seine bereits dritte Veröffentlichung innerhalb weniger Monate hat Ryan Adams eine Auszeit von seiner Band, den Cardinals, genommen. Entstanden ist so ein Zyklus von sehr persönlichen Songs mit sparsamen Arrangements, die von Akustikgitarre oder Soloklavier leben. Der treibende Titeltrack, mit dem Adams an seinem eigenen Mythos arbeitet, bildet einen selbstbewussten Auftakt und lässt einen fast Vergleiche sowohl mit John Lennons Plastic Ono Band als auch mit den Grateful Dead der frühen Siebziger anstellen. Die meisten anderen Stücke auf 29 wirken dann entrückt (die träumerischen Titel "Strawberry Wine" und "Elizabeth, You Were Born to Play That Part") bzw. überschwänglich romantisch (der schmachtende Falsettgesang in dem von Herzschmerz erfüllten "Starlite Diner") wie selten zuvor. Adams riskiert weiterhin viel--und nicht jedes Mal geht es gut - wie auf "Night Birds" mit seinem verschwommenen Echoeffekt oder dem allzu theatralischen "The Sadness". "Carolina Rain" dagegen ist ein Indiz dafür, dass Ryan Adams nach wie vor zum Besten gehört, was Alternative-Country zu bieten hat. Im letzten Track, dem eindringlichen "Voices", klingt er wiederum, als wollte er weniger ein Lied singen als dem Zuhörer ein Geheimnis anvertrauen. Adams weigert sich eben, sich selbst Zwänge oder Grenzen aufzuerlegen. Wie heißt es im Titelsong: "You can't hang on to something that won't stop moving." --Don McLeese

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T-Elch am 2. Februar 2006
Format: Audio CD
Das dritte Album in einem Jahr und wieder was anderes: nach Pop ("Cold Roses") und Country ("Jacksonville City Lights") nun ein Soloalbum ohne die Cardinals, das nicht ganz so gängig einzuordnen ist.
Es klingt sehr viel persönlicher als die beiden vorigen Alben und ist auch extrem sparsam instrumentiert (meist nur Piano und/oder Gitarre). Die Texte wirken sehr persönlich, ob sie es wirklich sind, vermag ich nicht zu sagen, dem Chamäleon Adams ist zuzutrauen, dass er diese ganzen Lebensbeichten genauso aus dem Ärmel schüttelt, wie er Melodien en gros produziert.
Der Rolling Stone schrieb, Adams' Problem bei dieser CD sei, dass er, statt 3 Alben in Rekordzeit einzuspielen, sich mal lieber mit mehr Sorgfalt seinen Songs widmen sollte. Man höre den Liedern auf "29" an, dass sie mal eben so geschrieben seien worden. Das kann ich nach den ersten Höreindrücken nicht bestätigen, das sind keine hingerotzten Stücke, sondern bei aller Schlichtheit schon musikalische Leckerbissen, deren Arrangement auch noch im Minimalismus durch eine gewisse Raffinesse besticht. Und für Textzeilen wie "One night at the diner over eggs / Over easy she showed me the length of her legs" muss man ihn einfach lieben.
Textlich begibt er sich aber auch auf durchaus hohes, wenn nicht gar literarisches Niveau: selten gab es so viele interpretierbare Leerstellen in seinen Texten, die diesmal zwischen kleinen Anekdoten und komplexen Kurzgeschichten schwanken.
Insgesamt hat er es also mal wieder geschafft sein Publikum zu verblüffen: dreimal Ryan Adams in einem Jahr, dreimal ein ganz anderes Album - welcher Künstler kann das schon von sich behaupten?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schoeneberg am 24. Mai 2006
Format: Audio CD
Gäbe es in der Musik Schichtarbeit, Ryan Adams würde alle drei Schichten durcharbeiten. Keiner ist produktiver als er. Spötter sagen über ihn gerne "Jungspund macht Musik für alte Männer", doch wer den Glauben an gutes Songwriting nicht verloren hat, muss bei "29" einfach jubilieren.
<br />
Na klar, er bedient sich in der Musikgeschichte, doch niemals leichtfertig. Selbst der Retro-Rock-Opener "29" hat mehr Energie als die meisten Originale, die in der Boomzeit des Rock'n'Roll schnell zusammen geschustert wurden.
<br />
Gleich mit der nächsten Nummer "Strawberry Wines" beweist Adams tiefes Verständnis für das einfache und gleichzeitig so schwere Songwriting. Im gelingt es eine Intensität erzeugen, wie es außer dem leider zu früh verstorbenen Jeff Buckley kaum einer geschafft hat. Bei "Night Birds" scheint Letzterer Adams gar post mortem ein bisschen Geist eingehaucht zu haben. Doch es geht auch anders: "The Sadness" verweist klar auf Nick Cave. Ryan Adams ist derzeit in seinem Metier so konkurrenzlos, dass man ihm sogar unsägliche Country-Ausflüge wie bei "Carolina Rain" verzeiht.
<br />
Bitte mehr davon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Schmitz VINE-PRODUKTTESTER am 2. Dezember 2006
Format: Audio CD
Es gibt wohl zwei Arten von Ryan-Adams-Fans. Die einen mögen seine manchmal doch recht schroffe Country-Musik, die anderen geben sich eher ganz seinen zärtlichen, gefühlvollen Balladen hin. Die Fans des Country-Adams sollten jetzt tunlichst aufhören zu lesen, denn für die ist "29" überhaupt nichts. Gerade mal zwei Uptempo-Nummern bietet der Workaholic. Leider sind "Twenty Nine" und "The sadness" eher mittelprächtig. Die Balladen-Freunde hingegen sollten auch aufhören zu lesen - und sich schleunigst das Album kaufen.

Nie, wirklich nie hat Ryan Adams so sehr geschwelgt wie auf seinem dritten Album innerhalb eines Jahres. Fast acht Minuten ist "Strawberry wine" lang und dringt damit schon in Dylan'sche Dimensionen vor. Genau so kryptisch wie bei "His Bobness" sind auch Adams Texte geraten. "Somebody go and ask Clair // she's been dead twenty years just look at her hair // strawberry blonde with curls".

Erster Höhepunkt ist "Nightbirds". Ein Klavier sorgt für die Untermalung des melancholischen Augenblicks. Adams Stimme droht stellenweise zu zerbrechen, wenn sie Textzeilen wie "The people here inside me // they are loud and in the night // they scream and smash the windows // and they fight".

Nicht weniger traurig, aber doch mit mehr Hoffnung geriet der "Blue sky Blues". Ein Klavier, ein paar Streicher und einen beinahe flüsternden Sänger - mehr braucht es nicht, um Gänsehaut zu erzeugen. Dazu noch eine Posaune, die Thees Uhlmann in "Geigen bei wonderful world" vergessen hat zu erwähnen. Nicht weniger schön gerieten "Starlite Diner" und das wundervolle "Elizabeth, you were born to play that part".

"Carolina rain" ist dann wieder eine Reminiszenz an die Country-Freunde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jester1979 am 9. April 2006
Format: Audio CD
Ryan Adams veröffentlicht das dritte Album in einem Jahr - endlich lässt die Plattenfirma damit seinem Genie freien Lauf und verzichtet darauf, statt ganzen Alben halbgare Compilations aus den einzelnen Aufnahmesession zu veröffentlichen ("Demolition", 2002). Die beiden anderen Alben des Jahres, "Cold Roses" und "Jacksonville City Nights" wurden mit Adams' neuer Band "The Cardinals" eingespielt, was eine Hinwendung zu mehr Americana und mehr Country im Geiste eines Alan Parsons bedeutete. Eine von vielen Metamorphosen des Ryan Adams, die bei "Cold Roses" noch (zurecht!) stürmisch gefeiert wurde, bei "Jacksonville City Nights" dann schon nur noch als selbstverständlich (ergo: weniger enthusiastisch) zur Kenntnis genommen wurde. Trotz der Begeisterung über beide Platten, versprach man sich von "29" beinahe noch mehr: Eine Rückkehr des Songwriters zur explosiven Introvertiertheit seiner größten Momente auf "Love is Hell" (2003). Um es gleich zu sagen: Eine solche Rückkehr, ein solcher Durchbruch ist "29" nicht. Vielmehr bedient sich Adams hier (wie eigentlich immer) fleißig aus den Arsenalen aller seiner Vorgängerplatten. Am besten gelungen sind der Titeltrack "Twenty-Nine" (jawohl, hier wird's ausgeschrieben!), der durchaus auch auf "Cold Roses" zu finden hätte sein können und "Carolina Rain" das auch auf "Jacksonville" nicht überrascht hätte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen