Menge:1
27: Eiland der Gespenster ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 27: Eiland der Gespenster
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

27: Eiland der Gespenster

12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
16 neu ab EUR 5,48 3 gebraucht ab EUR 4,18

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

27: Eiland der Gespenster + 26: Die Diener der Pest + 28: Der Leere Raum
Preis für alle drei: EUR 38,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. August 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Folgenreich (Universal)
  • ASIN: B001URUZ52
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.903 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Eiland der Gespenster - Teil 01 1:58EUR 1,29  Kaufen 
  2. Eiland der Gespenster - Teil 02 5:58EUR 1,29  Kaufen 
  3. Eiland der Gespenster - Teil 03 3:58EUR 1,29  Kaufen 
  4. Eiland der Gespenster - Teil 04 6:57EUR 1,29  Kaufen 
  5. Eiland der Gespenster - Teil 05 7:41EUR 1,29  Kaufen 
  6. Eiland der Gespenster - Teil 06 5:21EUR 1,29  Kaufen 
  7. Eiland der Gespenster - Teil 07 7:42EUR 1,29  Kaufen 
  8. Eiland der Gespenster - Teil 08 9:26EUR 1,29  Kaufen 
  9. Eiland der Gespenster - Teil 09 6:24EUR 1,29  Kaufen 
10. Eiland der Gespenster - Teil 10 1:31EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Der dichteste Nebel seit dreißig Jahren sucht die Küste heim. Ausgerechnet jetzt werden Jay, Tom und Derek auf den Friedhof bestellt. Vater Callahan braucht ihre Hilfe.
Furchtbare Heimsuchungen plagen den alten Eldridge Buchanan, und der katholische Geistliche hat sich vorgenommen, Licht in das Dunkel zu bringen. Doch die Mächte der Finsternis sind am Werk.

Was verbirgt sich hinter der geisterhaften Erscheinung am Ufer des Lake Erryn? Ist es die Seele der Toten, die keinen Frieden finden kann? Im Schatten der Staumauer erblicken die Jungen die weiße Frau ...

Gesamtspielzeit: ca. 57 Minuten
Altersempfehlung ab 08 Jahren

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Juli 2009
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Ein Geist auf der Staumauer...

Am Lake Erryn scheint es zu spuken, der alte Eldridge Buchanan scheint vom Geist seiner verstorbenen Frau heimgesucht zu werden. Vater Callahan bittet Jay, Tom und Derek, das eingespielte Detektivtrio um ihre Mithilfe. Doch als dichter Nebel aufzieht, begegnet auch den dreien der Geist...

Nach dem Mittelalter und dem Weltraum dreht es sich bei der 27. Folge der Point Whitmark-Reihe von Produzent Volker Sassenberg mal wieder um eine Geistererscheinung. Und genau aus diesen bezieht diese Folge ihren Reiz: Bei der fantastischen klanglichen Umsetzung kommen die Szenen mit der ganz in weiß gekleideten Frau extrem gruselig und sehr atmosphärisch herüber. Und da diese immer wieder auftaucht und sich die Umsetzung sogar noch steigern kann, ist hier ordentlich Stoff für Gänsehautschauer geboten. Doch auch andere Einfälle halten die Story dynamisch und abwechslungsreich, sodass sich ein spannender Kriminalfall entwickelt, der glücklicherweise nicht leicht zu durchschauen ist, sodass sich erst am Ende die ganze Tragweite erkennen lässt. Auffällig ist wieder die teilweise fast poetische Erzählart der Serie, die zum Kennzeichen der Sassenberg-Produktionen geworden sind, doch auch witzige Stellen kommen hier nicht zu kurz und erheitern den Hörer. Ein weiterer spannender Fall für die drei vom Radiosender also, auch wenn er nicht ganz an die beiden extrem starken Vorgängerfolgen heranreichen kann.

Heinz Ostermann spielt in dieser Folge den gewitzten Vater Callahan, den er sehr routiniert und professionell, aber keineswegs abgestumpft zu verkörpern vermag.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicolas (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 17. Dezember 2009
Format: Audio CD
"Eiland der Gespenster" ist die 27. Folge der Serie und bietet mit knapp einer Stunde Spielzeit eine atmosphärisch und storytechnisch sehr starke Folge.

Düster beginnt das Abenteuer, da alles im Nebel "ertrinkt". So werden die drei Freunde vom Radio von Vater Callahan auf die Spur des Rätsels um die weiße, gesichtslose Frau gebracht. Kaum sind sie vor Ort angekommen, werden sie Zeugen mysteriöser Erscheinungen und geraten in einen spannenden und wirklich gut inszenierten Fall, der über weite Strecken mitreißen kann. Die Motive lassen sich zwar schon früh erahnen, jedoch kann die Ausgestaltung des Abenteuers, insbesondere aber die wirklich erdrückend gute Atmosphäre überzeugen.
Die Folge ist, wie fast immer, mit frechen Sprüchen und den Charakteren entsprechenden Reaktionen - Derek versteht bis heute nicht, warum ihn Vater Callahan auf den Friedhof bestellt hat - versehen. So bleibt dem Hörer nur, die Stimmung, die bedrohliche Atmosphäre, den Grusel und das Abenteuer an sich über die volle Spielzeit zu genießen. Auszusetzen gibt es an dieser Folge nichts, sie bewegt sich auf dem gewohnt hohen Niveau der Gesamtproduktion und bietet eine überzeugende Story - viel besser geht es nicht mehr.

Diese Folge hat alles, was eine wirklich gute Hörspielfolge braucht. Dazu gehören natürlich auch die Sprecher. Von der Stammbesetzung über Jürgen Kluckert bis hin zu Karin Davids leisten alle sehr gute Arbeit und auch die Abmischung mit Effekten und der Musik ist gelungen.

Insgesamt ist diese Folge uneingeschränkt zu empfehlen. Alles ist in sich stimmig, die Querverweise zu früheren Folgen sind nett eingebaut und können überzeugen. Tom, Jay und Derek in bester Art und Weise - zugreifen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bjoern Kuehlen am 29. September 2009
Format: Audio CD
Schaurig schön geht es am Lake Erryn zu. Vor allem die stets dichte und undurchdringliche Nebelwand sorgt für die ideale Grusel-Atmosphäre und gibt dieser Point Whitmark-Folge ihre ganz eigene Würze. Dazu gesellt sich eine nett durchdachte und wirklich dramatische Geschichte, die mit einem überraschenden Finale abgeschlossen wird.

Eine anständige Prise Mystery, dazu eine klassische Spukgestalt - die legendäre "weiße Frau" -, eine düstere Geschichte und die passende Kulisse machen dieses Abenteuer von Jay, Tom und Derek wieder mal zu einem ganz besonderen Leckerbissen.

Nach der etwas enttäuschenden Mittelalter-Nummer "Die Diener der Pest" kommt wieder die angenehme Gänsehaut ins Spiel. Keine schrägen lauten Charaktere, sondern vielmehr ein paar undurchsichtige Figuren, vereint mit einer großartigen Sprecherleistung vor einem relativ leisen Hintergrund gewinnen bei dieser Folge.

Gleichzeitig muss man auch das fantastische, stimmungsvolle Coverbild loben, welches dem Ganzen noch das passende Krönchen aufsetzt. Hierfür zeigt ein dicker Daumen nach oben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mcb am 8. August 2009
Format: Audio CD
Auch im 27. Abenteuer des Point Whitmark-Radioteams sorgt sanfter Grusel für ein knappe Stunde Hörspielgenuss für Jugendliche und Erwachsene. Eine Stunde, die wie im Flug verstreicht und keinen Augenblick langweilt.
Das Rätsel um eine geisterhafte Frau im Nebel und einen von düsteren Heimsuchungen geplagten Mann wird bis zur schlüssigen Auflösung spannend und durchweg überzeugend in Szene gesetzt. Zuzuhören wird wirklich zum Hörgenuss, denn die Macher rund um Volker Sassenberg weben wahrhaft einen Klangteppich, der so dicht und lückenlos ist, dass es besser einfach nicht mehr geht.
So gibt es auch VOR den Lautsprechern kein Entkommen vor dem Nebel mit seinen kalten, feuchten Fingern und trotzdem findet man sich am Ort des Geschehens immer zurecht. Die Regie nimmt den Hörer an der Hand und führt ihn zügig und zielstrebig zu den einzelnen Spannungshöhepunkten. Das geschieht so traumwandlerisch sicher, dass sich jeder bei diesem Abenteuer gut aufgehoben fühlt und es rundum genießen kann.
Musik, Geräusche und das Sprecherensemble sind auf den Punkt perfekt aufeinander abgestimmt. Einziger Schwachpunkt ist (wie schon bei Episode 25) die zu leise Abmischung der Hintergrundgespräche.
In der Summe senden wir verdiente 5 Sterne vom Hof der Wunder an das kreative Fleckchen unter Finians Regenbogen.
Zum Schluss bleibt nur eine bange Frage: War dies etwa das letzte Point Whitmark-Abenteuer..? Nach Kürzung des früher üblichen Schlussgags fehlte nun zum ersten Mal auch eine akustische Vorschau auf das 28. Abenteuer. Wir hoffen, dies ist kein böses Omen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Letzte Folge?????? 3 01.11.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen