EUR 69,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Mediafoxx

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,15 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

24 - Season 1 + 2 Doublepack (13 DVDs)


Preis: EUR 69,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Mediafoxx. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 gebraucht ab EUR 3,25

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kiefer Sutherland, Leslie Hope, Elisha Cuthbert, Dennis Haysbert, Carlos Bernard
  • Regisseur(e): Stephen Hopkins, Winrich Kolbe, Bryan Spicer, Davis Guggenheim, Jon Cassar
  • Komponist: Sean Callery
  • Künstler: David Latham, Rodney Charters, Howard Gordon, Brian Grazer, Peter Levy, Scott Powell, Chris G. Willingham, Joel Surnow, Michael Loceff, Chip Johannessen, Robert Cochran, Andrea Newman, Virgil Williams, Lawrence Hertzog, Michael S. Chernuchin, Maurice Hurley
  • Format: Box-Set, Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Polnisch, Portugiesisch, Tschechisch, Ungarisch
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 12
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 2160 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00023EDI0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.912 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

24 - Season 1
24 -- so eine einfache Idee, und doch so verteufelt komplex in der Ausführung! 24 ist eine Krimiserie, deren Handlung sich über einen Zeitraum von 24 Stunden erstreckt, von Mitternacht bis Mitternacht, in 24 einstündigen Episoden (nun ja -- 45-minütigen Episoden, ohne die ursprünglichen Werbespots). Alles läuft in Echtzeit ab, das heißt: keine Rückblenden, keine Zeitsprünge in die Zukunft, keine praktischen Zeitüberblendungen. Jeder Handlungsstrang muss genau mit den anderen verwoben werden, damit die Dinge genau dann passieren, wann sie passieren müssen, und in genau der richtigen Zeitspanne. Gar nicht so leicht.

Der Schöpfer dieses Werks, Robert Cochran, und sein Team von Autoren und Regisseuren haben beim Zusammensetzen dieses Puzzles und beim Aufrechterhalten der Spannung ganze Arbeit geleistet. Der Agent Jack Bauer (Kiefer Sutherland) hetzt durch Los Angeles und versucht, einen Mordanschlag auf einen schwarzen Präsidentschaftskandidaten zu vereiteln und gleichzeitig seine Frau und Tochter aus den Fängen der jugoslawischen Bösewichte zu befreien. Der Zuschauer wird mit erfreulicher Regelmäßigkeit mit den verschiedensten Wendungen, Überraschungen und spannungsgeladenen Momenten überhäuft. Das Ganze ist allerdings nicht 100-prozentig gelungen: Wir bekommen einige eindeutig an den Haaren herbeigezogenen Handlungskunstgriffe geboten; die abschließende Wendung ergibt überhaupt keinen Sinn; es gibt viel zu viele klammernde Familienmomente; und was Dennis Hoppers "serbischen" Akzent angeht, nun ja.

Dennoch -- hier hat das Fernsehen unbestreitbar seine bisherigen Grenzen gesprengt. Sutherland, der mit einem einzigen kühnen Sprung seine Karriere aus ihrer Flaute rettet, hat seinen Golden Globe voll verdient. Szenenbilder und Drehorte wurden kunstvoll eingesetzt, und Sean Callerys Soundtrack schwebt stark und schwermütig über allem. Wie bereits Murder One und The Sopranos gehört 24 zu den TV-Serien, an denen sich zukünftige TV-Krimis werden messen lassen müssen. --Philip Kemp

24 - Season 2
Jack Bauer hat in der zweiten Staffel der wegbereitenden Echtzeit-Thrillerserie 24 wieder einen seiner ganz harten Tage und erneut verstreichen die Stunden mit einer ungeahnten Fülle an Cliffhangern. Jack Bauer lebt mittlerweile zurückgezogen in einem winzigen Appartement in Los Angeles. Von seiner Tochter entfremdet und von seinem Arbeitgeber suspendiert, ist ausgerechnet Präsident David Palmer und das NSA an seinen Diensten interessiert. Bauer wird zu CTU zurückbeordert, um eine terroristische Gruppierung zu infiltrieren. Deren Ziel: ein Bombenattentat in der Innenstadt von Los Angeles. Während Jack alles daransetzt, um seine Tochter rechtzeitig aus der Stadt zu schaffen, hat der Vater des Babys, bei dem Kim mittlerweile als Babysitter jobbt, andere Pläne.

Die Fans der ersten Staffel werden auch von der Neuauflage nicht enttäuscht sein. In den ersten Stunden jagt eine überraschende Wendung die nächste, die allesamt auf die noch zu erwartenden Entwicklungen hindeuten und auch Neulinge werden keine Schwierigkeiten haben, schnell in Jacks Welt einzutauchen. Es gibt natürlich im Vergleich zur ersten Staffel ein paar neue Figuren und interessanterweise (auch wenn das vielleicht weniger überraschend sein mag) präsentiert sich Jacks Figur grundsätzlich dunkler und psychopathischer. Auch die Gefahr an sich hat sich verändert und orientiert sich diesmal deutlich am aktuellen Weltgeschehen. Es geht natürlich, möchte man sagen, um den Krieg gegen den Terrorismus. Auch wenn das Konzept der Serie mittlerweile bekannt ist, schafft es die zweite Staffel erneut, die Spannung permanent aufrechtzuerhalten und die Zuschauer für 24 Stunden vor ihr Fernsehgerät zu bannen. --Kristen Bowditch

Synopsis

Laufzeit: 2160 min. Steffel 1: Season One - Disc 1 00.00 - 04.00 Uhr (Pilotfilm, Episoden 2-4) Season One - Disc 2 04.00 - 08.00 Uhr (Episoden 5-8) Season One - Disc 3 08.00 - 12.00 Uhr (Episoden 9-12) Season One - Disc 4 12.00 - 16.00 Uhr (Episoden 13-16) Season One - Disc 5 16.00 - 20.00 Uhr (Episoden 17-20) Season One - Disc 6 20.00 - 24.00 Uhr (Episoden 21-24) Staffel 2: Achtzehn Monate sind vergangen, seit Jack Bauers Frau ermordet wurde. Seine Tochter Kimberly will nichts mehr von ihm wissen; von seiner Arbeit bei der CTU, der Anti-Terror-Einheit der CIA in Los Angeles, ist er beurlaubt. Bis er einen Anruf des US-Präsidenten höchstpersönlich erhält: Er soll zu einer geheimen Besprechung in sein altes Büro kommen. Der Grund: Terroristen planen einen Anschlag, bei dem innerhalb von 24 Stunden eine Atombombe in Los Angeles explodieren soll. Jack kann sich der CTU nicht länger verweigern. Er erklärt sich bereit, verdeckte Ermittlungen aufzunehmen, um die Attentäter aufzuspüren. Was er noch nicht ahnt: Sie stecken mit der Person unter einer Decke, die vor anderthalb Jahren sein Leben zuerstört haben... Season Two - Disc 1 08.00 - 12.00 Uhr (Episoden 1-4) Season Two - Disc 2 12.00 - 16.00 Uhr (Episoden 5-8) Season Two - Disc 3 16.00 - 20.00 Uhr (Episoden 9-12) Season Two - Disc 4 20.00 - 24.00 Uhr (Episoden 13-16) Season Two - Disc 5 24.00 - 04.00 Uhr (Episoden 17-20) Season Two - Disc 6 04.00 - 08.00 Uhr (Episoden 21-24) Season Two - Disc 7 Bonus Material

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Engesser am 10. Juli 2004
24 ist meiner Meinung nach eine der besten TV-Serien überhaupt - und das in allen Punkten, nur wer Comedy sucht könnte vielleicht enttäuscht werden. Aber die Spannung, Dramatik, Action und natürlich auch die schauspielerischen Leistungen sind wohl kaum zu übertreffen.
Da der Inhalt inziwschen bekannt sein dürfte, hier nur eine sehr kurze Beschreibung: In der ersten Staffel wird das Leben eines US-Präsidentschaftskandidaten bedroht, während in Staffel zwei die Detonation einer Atombombe in Los Angeles verhindert werden soll. Und dies geschieht jeweils in Echtzeit, eine Staffel besteht aus 24 Episoden, welche immer ca. 40 Minuten dauern und genau eine Stunde (im TV kommen die Werbeunterbrechungen hinzu) des Tages darstellen.
Durch die gut geschriebene Story und die vielen unerwarteten Wendungen kommt eine ungeheure Spannung auf. Doch noch wichtiger sind die außergewöhnlichen Leistungen aller Schauspieler: Alle Hauptrollen und fast alle noch so kleinen Nebenrollen sind perfekt besetzt, und die Figuren werden somit extrem glaubhaft dargestellt. Ich möchte besonders Kiefer Sutherland (spielt die Hauptfigur: CTU-Agent Jack Bauer), Sarah Clarke (Nina Myers), Dennis Haysbert (David Palmer), Penny Johnson Jerald (Sherry Palmer) und Xander Berkeley (George Mason) sowie ab der zweiten Staffel Reiko Aylesworth (Michelle Dessler) hervorheben. Sie liefern wirklich reihenweise tolle Szenen ab, aber wie gesagt, auch so gut wie alle anderen brauchen sich nicht zu verstecken.
Nun aber zu den DVDs an sich: Die 13 Scheiben kommen in einer dünnen Pappschachtel, in welcher sich zwei sechser-DVD-Plastikhüllen sowie eine Einzelhülle für die Extras der zweiten Staffel befinden, es gibt hier also kein Digipack.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 23. Juni 2005
Mit 24 wurde ein gewagtes Serienkonzept in die Tat umgesetzt. Eine Serie mit 24 Folgen, zu je 45 Minuten möglichst glaubwürdig in einem Zeitraum von 24 Stunden anzusiedeln, ohne übermäßig an Spannung und Aktion zu verlieren war ein riskantes Unternehmen und hätte ohne Weiteres scheitern und in Vergessenheit geraten können, doch vielleicht hat auch die Starbesetzung von Jack Bauer durch Kiefer Sutherland dazu beigetragen, dass diese Serie ein dermaßen überraschender Erfolg geworden ist. So kann man sich nach einigen Folgen auch keine bessere Besetzung von Jack Bauer mehr wünschen. Eine andere durch 24 bekannt oder bekannter gewordene Person ist die Schauspielerin Elisha Cuthbert, deren Karriere durch diesen Erfolg beflügelt hoffentlich noch weiter ausgebaut werden wird. Die eindrucksvolle Kameraführung und allgegenwärtige Darstellung des Zeitverlaufs, sowie Tag und Nacht machen diese Serie auch zu einem visuellen Meisterwerk, das seines gleichen sucht. Die sich entwickelnden und überzeugend gespielten Charaktere wie der von Senator Palmer und seiner Frau Sherry verleihen, zusammen mit den zahlreichen Actionszenen, der Serie noch einen zusätzlichen Schwung.
24 Season 1 handelt vom Agenten Jack Bauer, der pflichtbewusst, aber mit bei seinen Vorgesetzten unliebsamen Methoden, seinen Dienst bei der Anti-Terror-Einheit Los Angeles versieht. Nach einer Ehekrise und vorübergehenden Trennung von Frau und Tochter ist er wieder zu diesen zurückgekehrt und versucht den fragilen Hausfrieden aufrechtzuerhalten. Was ihm dabei jedoch regelmäßig dazwischen kommt ist wie sollte es anders sein, sein Job.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick Bach am 27. Februar 2005
Über die Amerikaner kann man denken was man will aber eines können sie: Gutes Fernsehen machen. Da fragt man sich doch warum in den Jahren zuvor noch kein anderer Produzent oder Regisseur auf das Prinzip des Echtzeit-Formates kam. Denn gerade dieses Format ist einer der Punkte, der die Serie "24" zu etwas besonderem macht. Eigentlich wurde von anderen Rezensenten schon alles über diese fantastische Serie gesagt, inklusive Stärken und Schwächen. Gerade für Neueinsteiger dürfe das Prinzip der Echtzeit für Begeisterung sorgen denn so etwas gab es bis jetzt in noch keiner anderen Serie! Zumindest nicht so cool und dramatisch inszeniert.
Ich habe schon einige TV-Serien gesehen unter anderem Akte X, Babylon 5 und ähnliches. Auch diese Serien sind in ihrem Genre echte Meilensteine aber keine fasziniert den Zuschauer so wie 24! Woran liegt das? Am genialen Echtzeit Format? An den unglaublich fantastisch und glaubwürdig agierenden Schauspielern? (Da ist sogar die kleinste Nebenrolle bis ins Detail genial besetzt!) Da möchte ich neben Kiefer Sutherland (Golden Globe zu recht!) vor allem Xander Berkeley (er Spielt die Rolle des George Mason einfach mit einer unglaublichen Hingabe und Vielseitigkeit... in Staffel 1 war er noch der etwas rüpelhafte gesetzestreue und in Staffel 2 da mimt er den verletzlichen von Fehlern und Zweifeln geplagten George. Xander schafft es einfach, verschiedene Persönlichkeiten glaubhaft in diesem Szenario rüberzubringen. Respekt.) und Carlos Bernard (verzieht in seiner Rolle als Tony Almeida fast keine Miene!) hervorheben. Diese Serie bietet in einer Folge so viele großartige Schauspieler wie sie noch nicht einmal die meisten Kinofilme bieten können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen