Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
24 Präludien und Fugen Op... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 14,59

24 Präludien und Fugen Op. 87 Doppel-CD

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 15. Juni 1992
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 19,26 EUR 13,70
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
36 neu ab EUR 19,26 9 gebraucht ab EUR 13,70

Hinweise und Aktionen


Keith Jarrett-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 24 Präludien und Fugen Op. 87
  • +
  • Samuel Barber/Bela Bartok
Gesamtpreis: EUR 41,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Dmitri Schostakowitsch
  • Audio CD (15. Juni 1992)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Ecm Records (Universal Music)
  • ASIN: B000006MTX
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.101 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
8:11
Nur Album
2
30
2:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:24
Nur Album
5
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
6:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
6:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
6:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 2
1
30
7:03
Nur Album
2
30
7:03
Nur Album
3
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:59
Nur Album
5
30
5:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
8:06
Nur Album
9
30
4:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
10:24
Nur Album

Produktbeschreibungen

Rezension

Bachs Wohlrtemperiertes Klavier, von Auch-Jazzer Jarrett bereits be- wältigt, stand Pate für Schostakowitschs pianistische Wanderung durch 24 Tonarten. Doch der Russe lehnte sich nur formal an den Altmeister an, innerlich zog er einen weitgespannten Ausdrucksbogen in sein strenges Gebäude ein. Jarrett durchmißt die Räume selbstlos souverän, bis zum Häßlich-Parodistischen variabel im Ton. Wo Schostakowitsch elegisch wird wie im b-Moll-Teil, erinnert der Klavierklang sogar an Jarretts sanfte Soli-Improvisationen.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich kann mich nicht besonders akademisch zu dieser CD äußern. Aber ich höre viel und gerne klassische Musik und diese CD fasziniert mich, seit ich das erste Mal zufällig reingehört habe. Ich hatte immer das Vorurteil, Shostakovich sei eher schwierig und anstrengend. Aber diese Aufnahme hat mich eines besseren belehrt. Sie läßt mich immer wieder aufhorchen, wenn sie im Hintergrund läuft, und genauer hinhören. Wenn ich sie Freunden empfehle, sind auch die begeistert.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es gibt nicht viele komplette Einspielungen der 48 Präludien und Fugen Schostakowitschs, darum muss man jedem, der sich die Mühe macht dieses Opus einzuspielen, zunächst einmal dankbar sein.
Ein Grossteil der Stücke ist auf einer ostdeutschen Studienreise und dem damit verbundenen Bach'schen Studium des wohltemperierten Klaviers entstanden. Die Anlehnung in der Architektur ist unüberhörbar und auch so gewollt - das lohnt einen direkten Vergleich und macht ihn gleichzeitig so spannend.
Diese Musik mag einem Künstler wie Jarrett besonders liegen: Sie lebt einerseits eine stark rhythmische Komponente, andererseits verliert sie sich in zusammenhangslosen Ausschweifungen. Dabei kommt ihr eine eher unverbindliche Stellungnahme durchaus entgegen. Und vielleicht liegt gerade darin der besondere Wert der vorliegenden Aufnahme.
Keith Jarrett lässt sich auf eine risikoreiche Spielweise ein, die selbst Ashkenazy zuweilen als hölzerenen Pflock erscheinen lassen. Dabei findet Jarrett immer die richtige Balance zwischen Durchhörbarkeit der Stimmen und gestalterischem Freiraum. Dass sich trotz hohem pianistischen Niveaus zuweilen gestalterische Belanglosigkeit einstellt mag an Jarretts Auffassung disziplinierter klassischer Pianistik liegen.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
wer näheres über dmitri dmitrijewitsch schostakowitsch erfahren möchte, bemühe die ausführliche wiki-seite zu diesem thema.

faktum ist, schostakowitsch zählt zu den bedeutendsten russischen komponisten des 20. jahrhunderts, er war so kränklich wie produktiv und wurde trotz einer im alter von 17 jahren erlittenen chronischen erkrankung 69 jahre alt, wobei er gegen ende seines lebens immer mehr zeit in krankenhäusern verbrachte und dem vernehmen nach auch immer schwermütiger wurde.

er hinterließ ein großes werk, wobei für mich besonders die 1959 und 1966 entstandenen cellokonzerte hervorstechen.

auch sein oeuvre betreffend klaviermusik ist durchaus beeindruckend, leider gibt es hier nicht viele aufnahmen.

wenn jemand an der korrekt klassischen interpretation von dem hier gespielten opus 87 interessiert ist, empfehle ich noch am ehesten die interpretation von alexander melnikov, die erst heuer auf harmonia mundi erschienen ist und nebstbei eine hervorragende tonqualität aufweist.

keith jarrett und klassische musik schließt sich bei oberflächlichem hinsehen erstmal gegenseitig aus. jarrett's genie liegt im aufbau immer größere kreise ziehender improvisationen, in der durch verlangsamung aufgebauten spannung, in der kraft durch zurücknahme und ganz sicher nicht im spielen nach noten und vorgaben.

seine version des wohltemperierten klaviers von bach ist in kenntnis der beiden von glen gould dargebrachten interpretationen schlichtweg zum vergessen, hat bestenfalls einen gewissen unterhaltungswert. auch über seine interpretation ausgewählter klavierstücke von mozart möchte ich hier den mantel des schweigens breiten.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren