• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

24/7 - The Passion of Life

3 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,99
EUR 8,88 EUR 7,09
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • 24/7 - The Passion of Life
  • +
  • SM Richter
Gesamtpreis: EUR 17,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christoph Baumann, Michael Burkhardt, Reinhard Wendt, Sabine Krappweis, Zoltan Paul
  • Komponist: Wolfgang Edelmayer
  • Künstler: Roland Reber, Mira Gittner, Patricia Koch, Marina Anna Eich
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 29. September 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 115 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000GJ0ITS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.576 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Hotelierstocher Eva trifft zufällig auf die Soziologin Magdalena, die als Domina "Lady Maria" in einem SM-Studio arbeitet. Von der bizarren Welt der Lady Maria fasziniert, begibt sich Eva auf die Suche nach ihrer ureigensten Identität und beginnt eine Odyssee durch die Welt der Sexualität - eine Reise zu den verdrängten Landschaften unserer Seele... 24/7 The Passion of Life läuft am 17. Mai auf dem Madrid Fetisch Film Festival.


VideoMarkt

Durch Zufall treffen die Hotelierstochter Eva und die Soziologin Magdalena, die als "Lady Maria" in einem SM-Schuppen arbeitet, aufeinander. Eva, gerade auf der Suche nach ihrer eigenen Sexualität, zeigt sich fasziniert von Magdalenas Welt und lässt sich gerne von ihr überreden, in Domina-Studios, Swinger Clubs und Striptease-Bars ihr Selbst zu finden. Bei ihrem Trip durch die Subkultur trifft Eva viele skurrile Gestalten und schließlich auch auf Mike, der zunächst nichts von ihr wissen will, sich aber dann doch in sie verliebt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Auch wenn weite Teile des Films in einem SM-Studio, einem Swingerclub und einer Stripbar gedreht wurden, handelt es sich weder um einen Porno noch geht es primär um SM oder Swinger. Ganz schön kompliziert.

Vielleicht erstmal ein paar Worte zur Handlung.

Eva, reiche Hotelierstochter mit Aussicht auf Übernahme eines sehr guten Hotels irgendwo in Bayern ist unzufrieden mit ihrem Sexualleben. Alle Ihre Verehrer scheinen sich nur für das Hotel zu interessieren. Ihr Vater ist eher unzufrieden damit das sie keinen Stammhalter erzeugt, ja nicht einmal eine feste Partnerschaft hat. Insofern scheinen sich Klischees zu bestätigen, doch es kommt anders.

Während einer Autofahrt sammelt Eva, Magdalena am Strassenrand auf, die eine Motoradpanne hatte. Wie es der Zufall will, vergisst Magdalena ihren schwarzen Rucksack in Evas Auto... ihr ahnt es schon, Inhalt: Peitsche, Klammern, Paddel... und die Visitenkarte von "Lady Maria", der Name, unter dem Magdalena ein edles Dominastudio betreibt.

Kurzentschlossen bringt Eva, Magdalena den Rücksack selbst zurück und betritt dabei eine für sie neue Welt. Sie ist erstaunt wie fantasievoll Sexualität sein kann, begegnet der "Gummisau" und Elfride einem 80jahrigen in Zofenkleidung, der sich rührend um das wohl seiner Lady kümmert.

Beeindruckt entdeckt Eva mehr und mehr ihrer Gelüste. Auf Anraten von Magdalena besucht einen Swingerklub, begegnet Mike, der Ihr Reiseführer der Lust sein möchte, sich aber dummerweise in Eva verliebt, was für böse Komplikationen sorgt. Sie begenet "Jesus" der seine Leiden in Marias Studio inzeniert und uns in einen wunderbaren Konflikt zwischen Lust und Liebe und Spiritualität entführt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 60 von 71 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die fünfundzwanzigjährige Hoteliertochter Eva hat die Hotelfachschule absolviert und soll nun im väterlichen Betrieb mitwirken. Die Vorstellungen des Vaters gehen noch weiter. Sie soll möglichst auch recht bald heiraten und für Nachkommen Sorgen tragen. Dies geht Eva entschieden zu weit. Sie fühlt sich selbst als Suchende, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat.

Bei einer Motorradpanne lernt sie Magdalena kennen. Diese leitet als Lady Maria ein Dominastudio. Beeindruckt von dem was Eva dort sieht möchte sie mehr über diese Seite der Sexualität erfahren. Magdalena vermittelt ihr zum Einstieg einen Besuch im Swingerclub. Dort lernt Eva weitere Menschen kennen, wie eine Striplokalbesitzerin und Mike, der ihr sexueller Führer sein möchte. Doch Mike verliebt sich in Eva und diese bricht nach einer Konfliktsituation den Kontakt zu ihm ab.

Magdalenas Kundschaft drückt die Last der heutigen Zeit, alles zu dürfen, ohne eine Bestrafung zu erfahren. Hier sind sie richtig, sie erhalten die gesuchten Demütigungen. Als studierte Frau kann Magdalena auch intellektuellen Ansprüchen gerecht werden.

Evas Vater erfährt von dem neu eingeschlagenen Weg seiner Tochter und führt mit ihr eine Aussprache. Doch Eva hat ihren Weg noch nicht gefunden. Ob ihr Magdalena helfen kann?

Der Film kommt leise daher. Geschickte Dialoge regen die Phantasie an, so das das wenig Gezeigte weiter an Bedeutung verliert. Es ist ein Hör- und Kopffilm, weniger ein Voyeurfilm. Was nicht das gezeigte Ambiente schmälern soll, das sehr wohl ein pittoresker Augenschmaus ist. Der leicht blasphemische Ansatz bei Magdalena und einem ihrer Kunden vermag zu irritieren, aber nicht zu schocken.

Die Schauspielerin Mira Gittner als Lady Maria ragt wie ein Leuchtturm aus den gezeigten schauspielerischen Leistungen heraus. Sie hat die eigentliche Hauptrolle in diesem Stück.
Kommentar 30 von 41 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hallo,

ich habe noch keinerlei Rezensionen geschrieben, hier jedoch kann ich nicht anders.

Es ist einfach lächerlich, schlechteste Schauspieler, der Eindruck furchtbarer 80er Jahre Softpornos, mit einem geschätzten 70jährigen Mann als Hausmädchen verkleidet.
Von Erotik, dev/dom. Verhalten - keine Spur.
Eher das Gegenteil…..
ANTI-Erotik pur.

Warum der Film eine FSK 18 bleibt ein Rätsel.

Sorry, aber noch niemals zuvor derart Schlechtes gesehen.

Schade das eine Rückgabe auf Grund der Öffnung des eingeschweißten Covers nicht möglich ist.
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Auch bei dem zweiten Versuch, diesem sog. Film etwas abzugewinnen bin ich abgeprallt wie die Billardkugel an der Bande. Die positiven Rezensionen ("Jubelperser" vielleicht???) zu diesem Schund kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ich subsummiere den Inhalt: Eine Pseudo-Akademikerin und semifprofessionelle Männererschreckerin (nennt sich selbst "Domina" also gleich Prostituierte) begegnet zufällig dem weiblichen Pendant eines Dorftrottels. Man tauscht sich über Belanglosigkeiten aus, erkennt leider nicht, daß man selber völlig belanglos ist und macht dann irgendendetwas völlig Belangloses (leider keine andere Beschreibung möglich). Weitere Beschreibungen sind m. E. weder möglich noch erforderlich, da auch im weiteren Verlauf nichts von Belang geschieht. Dann irgendwann kommt die weibliche Haupfigur auf die grandiose Idee, uns die Welt zu erklären. In dem ganzen albernen und lächerlichen Geschwurbel, das die Hauptfigur von sich gibt, sind wir in einem Meer von Tränen versunken. Das ganze bestand aus einer kruden Mischung aus religös, philosophisch, pseudowissenschaftlich und irgendwie sonstigerweise von Sinnlosigteit getragenen Inhalten ohne Konzept und Konsistenz. Es war zum heulen. Die Hauptdarstellerin gehört für die "Goldene Himbeere" nominiert. Diese Komiker, die als Nebendarsteller aufgetreten sind und sich in diesem sog. Film zum Deppen gemacht haben, waren wohl von maximalen wirtschaftlichen Zwängen geplagt...wir haben keine sonst andere Erklärung dafür, daß sich sonst jemand für so etwas hergibt/prostituiert. Das war die - noch einigermaßen neutrale - Kurzfassung.
Im Endergebnis: Cineatischer Totalschaden! Geradezu apokalytisch miserabel...! Nie wieder! ...Was bitte sollte das ganze???
2 Kommentare 4 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden