In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von 2312: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
2312: Roman
 
 

2312: Roman [Kindle Edition]

Kim Stanley Robinson , Jakob Schmidt
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 11,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Taschenbuch EUR 14,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wir schreiben das Jahr 2312:


Die Menschheit hat Teile des Sonnensystems bevölkert, hat Habitate auf Asteroiden errichtet, hat auf dem Merkur eine sich bewegende Stadt gebaut. Und sie hat auf all diesen neuen Welten neue Gesellschaftsformen ausprobiert, die miteinander im Konflikt stehen. Jetzt steht die menschliche Zivilisation vor ihrer größten Herausforderung - denn so weit sich die Menschheit auch entwickelt hat, so tief kann ihr Sturz sein. Ein Mord geschieht auf dem Merkur, und eine junge Frau, die bislang Schöpferin von Städten war, gerät immer tiefer in ein Komplott, das nur auf eines abzielt: Zerstörung.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kim Stanley Robinson wurde 1952 in Illinois geboren, studierte Literatur und promovierte mit einem Essay über die Romane von Philip K. Dick. Er veröffentlichte zahlreiche Science-Fiction-Kurzgeschichten und -Romane und wurde mit dem Nebula Award ausgezeichnet. Weltbekannt wurde er mit seiner Mars-Trilogie. Kim Stanley Robinson lebt und arbeitet in Kalifornien.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 947 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00B6PGH7I
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #53.252 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Lucardus
Format:Taschenbuch
Es ist sicher schwierig dem Roman gerecht zu werden, ich versuche es trotzdem, auch wenn die Lektüre einige Zeit zurückliegt. Wenn es mir dabei gelingt, den einen oder anderen Leser zur Lektüre zu motivieren und er keinen falschen Erwartungen aufsitzt, bin ich zufrieden, denn das ist das Ziel dieser Rezension.

Ich habe das englische Original kurz nach Erscheinen gelesen und bin ggf. etwas diffus bei den Details, weil die Lektüre schon einige Zeit her ist. Das als Warnung. Außerdem mag ich es selbst überhaupt nicht, wenn eine Rezension die Handlung wiedergibt. Das passiert darum auch hier nicht.

Zum Autor

Ich habe damals (bei Erscheinen der deutschen Ausgabe) von Kim Stanley Robinsons "Mars-Trilogie" diese als "langweilig" weggelegt. Ich bin also nicht unbedingt jemand, den man als Fan-Boy von Mr. Robinson betrachten könnte oder jemand, der einen weitgehend intellektuellen Leseansatz verfolgt ("Lesen muss wehtun!"). Ich lese gerne und auch mit dem "Bauch". Dieses Buch hat meine Meinung zu Robinson beträchtlich positiv beeinflusst. Ich bin damals sicher unvorbereitet den Lobgesängen vieler Kritiker aufgesessen. Ich war nicht auf das gefasst, was (und wie) Robinson schreibt. Wer sich für dieses Buch interessiert, sollte das im Hinterkopf behalten.

Setting

2312 ist ganz zweifellos Hard-SF, d.h. er beschäftigt sich bis ins Detail mit den Eigenarten z. B. der Planeten und Monde im Sonnensystem. Gleich zu Anfang erfährt man Dinge über den Merkur, für die man ansonsten schon ein relativ nerdiger Astronomie-Fan sein muss, um darauf zu kommen. Diese Detailverliebtheit ist für mich persönlich faszinierend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seltsam... 16. September 2013
Format:Taschenbuch
Einleitung

Ich kenne den Autor über seine Mars-Trilogie. Daher habe ich mit einem detaillierten Universum mit einem Hang zur Innerlichkeit gerechnet. Auch freute ich mich auf die ästhetischen Schilderungen, die es einem helfen sollten, in der Phantasie, sich an Orte zu versetzen, die noch nie von einem Menschen betreten wurden. Was ich aber bekam war um einiges mehr und vor allem viel persönlicher.
Das Buch spannt seine Handlung über eine Zeitspanne die, in dieser Fiktiven Zukunft, einen Umbruch einleitet. Auch wenn die Protagonisten keine konkreten Konsequenzen erkennen, so werden ihre Handlungen die Zukunft verändern.

Inhalt

Der Ausgang findet sich in einem Sonnensystem, in denen die Kolonien, die sich fast über alle Planeten und Monde erstrecken, viele Lebensräume bieten. Die Raumer haben ein eigenes Verständnis von Leben entwickelt und teilen fast nichts mehr mit denen, die auf der Erde zurückgeblieben sind. Sie experimentieren mit ihrer Umwelt, den sozialen Gegebenheiten und schließlich, mit sich selber. Terraforming, sozioökonomische Unabhängigkeit und körperliche Manipulationen bieten den neuen Menschen im All nie geahnte Alternativen. Die Erde jedoch steckt in ihrem alten Korsett und steht diesen neuen Lebensarten skeptisch gegenüber. Zumal ihre strickten politischen Systeme, und damit ihre Führer, in den fremd gewordenen, passable Sündenböcke für den Mangel, der das Leben der Menschen auf der Erde nach wie vor prägt, finden. Propaganda lenkt somit von den alten Problemen, die dem Leser selber bekannt sein können, ab.
Die Protagonisten finden sich also in einer Welt, oder Welten, voller Gegensätze wieder.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Sonnensystems-SF 26. Juni 2013
Von Schalk
Format:Taschenbuch
Dieser Roman ist definitiv keiner von der Sorte, die man zu lesen beginnt und die einen förmlich in sich hineinsaugen. Im Gegenteil: vor allem am Anfang, bis man sich an den Stil gewöhnt hat, ist der Roman ziemlich sperrig: die eigentliche Handlung entfaltet sich nur sehr langsam und auch später hat man manchmal über zig Seiten hinweg den Eindruck, daß Robinson sie aus den Augen verloren hat. Wissenschaftliche bzw. pseudowissenschaftliche (spekulativ aus der Sicht der Zukunft) Einschübe zerhacken den Lesefluß. Protagonisten mit Größen zwischen einem und drei Metern, bei denen man nie ganz klar hat, ob sie weiblich oder männlich sind (meist sind sie beides!), erschweren die Identifikation mit ihnen. Es gibt zugegebenermaßen einige Längen. Der Text selbst liest sich nicht einfach so runter. Er erfordert schon einiges an Konzentration, zum einen wegen der vielen technischen Details, aber auch wegen der manieristischen Art des Autors seinen Text aufzubauen.
Warum also fünf Sterne? mag man sich fragen. Nun, die verdient Robinson aus folgenden Gründen: obwohl er das Sonnensystem nie verläßt entfaltet er hier einen Ideenreichtum, der seines Gleichen sucht. Man spürt auf jeder Seite, daß er sich zu allen Aspekten von Raumfahrt, Weltraumkolonisierung, Terraforming, Menscheitsentwicklung, Entwicklung der Erde in Hinsicht auf Überbevölkerung, Klimawandel, etc. gründlichst Gedanken gemacht hat. Dabei verfällt er bisweilen auch in Gigantomanie, wie etwa beim Terraforming der Venus (wer sich ein wenig mit den physikalischen Daten der Venus auskennt dem ist klar, daß die Venus bei Ideen zum Terraforming in einer anderen Liga spielt wie z.b.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Zukunftsromane des letzten Jahrzehnts
Der Roman quillt über von Ideen, die in den kommenden 300 Jahren Furore machen könnten. Die Story selbst ist nicht das Hauptthema, bindet aber die hintergründigen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von IIIHIII veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Na ja
Gegen das Buch gibt es nichts zu sagen; Aufmachung ist ok, Papierqualität etc. auch...

ABER...

Die Story an sich? Na ja! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Steven Salwetzke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Utopischer Roman
2312 ist ein utopischer Roman im besten Sinne. Der Autor versucht mit aller Ernsthaftigkeit, sich eine Welt vorzustellen, die im Jahr 2312 liegt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von H. Oetting veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Laaaangweilig PUNKT!
Ich habe mich noch nie so sehr über ein Buch geärgert wie dieses. Eigentlich dachte ich schon nach den ersten 100 Seiten: es kann nichts gutes werden. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von O. Schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fantastische Reise
Ja, das Buch ist zäh und langatmig. Auch lässt es Action vermissen und es ist definitiv keine Geschichte die man innerhalb weniger Tage verschlingt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Pwl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hervorragend!
Die Meinungen zu diesem Roman divergieren offensichtlich. Ich habe dieses Buch gelesen, fand die Welt, die Charaktere und die Erzählweise originell und einnehmend. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von M. Wagner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Fade und trocken wie ein Vollkorndinkelkeks
Nirgends wird so viel gelogen wie ... in den Umschlagtexten von Science-Fiction-Büchern. Auf der Rückseite von 2013 liest man zum Beispiel "Kim Stanley Robinsons Roman... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Dr. C. Kraemer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langatmig
589 Seiten für eine Geschichte welche man vermutlich auch in 50 Seiten als Kurzgeschichte abhandeln hätte können. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Michael Müller veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ScienceFiction ohne jede Action...
Eigentlich müsste man 0 Sterne anklicken, geht aber nicht.

Dieses Buch ist die Einschlafhilfe schlechthin! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von melz.01 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nette Unterhaltung mit heftigen Längen
Der Autor hat jede Menge guter und interessanter Ideen (Ein Stadt, die Merkur dauernd auf Schienen umkreist ;-) ) Irgendwie fliegt die Hauptperson dauernd auf unterschiedlichen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Balz Harald veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden