Neu kaufen

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 2,79

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

22 Ways to Die

Dallas Malloy , Erik Aude , Angela Bettis , Hélène Cattet    Ages 18 and over   DVD
1.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 18,84
Jetzt: EUR 15,99
Sie sparen: EUR 2,85 (15%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Amazon Instant Video

22 Ways to Die sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dallas Malloy, Erik Aude, Iván González, Peter Pedrero, Kyra Zagorsky
  • Regisseur(e): Angela Bettis, Hélène Cattet, Adam Wingard, Ernesto Díaz Espinoza, Bruno Forzani
  • Komponist: Simon Boswell
  • Künstler: Ti West, Ingrid Bolsø Berdal, Harris Charalambous, Lorry O'Toole, Phillip Blackford, Robert Hall, Antoine Marteau, Manuel Dacosse, Magnus Flåto, Karim Hussain, Nicolás Ibieta, Nemanja Jovanov, Laurie Rose
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Ages 18 and over
  • Studio: Capelight (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 5. Juli 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00CJCPRUK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.283 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wenn weltweit einschlägige Genrefilme-Macher eine Geschichte über den Tod abliefern sollen, wird eines schnell klar: Hier kommt eine Menge verrückt - krasses Zeug zusammen.Schockierend, exotisch und voll Ironie ist 22 WAYS TO DIE eine Vision der modernen Horror-Vielfalt.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 18 Jahre Freigegeben ab 18 Jahren

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aus 26 werden 22 Episoden - FSK sei Dank 12. Mai 2013
Von nr2 TOP 100 REZENSENT
Format:DVD
Dieser Artikel sollte eigentlich "The ABCs of Death" heissen und enthält in der Originalversion 26 Episoden.
4 Episoden möchte man hierzulande nach dem Willen der FSK nicht einmal vollmündigen Bürgern ab 18 Jahren zumuten.
So wurden die Episoden zu den Buchstaben L, V, X und Y schnipp schnapp herausgeschnitten und das ganze zu "22 Ways to die" umgetauft.

Darüber kann man sich jetzt aufregen oder man bestellt sich einfach beim Fachhändler die ungeschnittene Originalversion mit dt. Tonspur.
Der Artikel in der hier vorliegenden Form ist, soweit meine Meinung, zu boykottieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "The ABCs of Death"... 7. Juli 2013
Format:Blu-ray
...so lautet nämlich der eigentliche Titel dieses Films.

26 Regisseure liefern 26 Kurzfilme. Jeweils einer zu einem der 26 Buchstaben des Alphabets und alle im direkten Bezug zum Tod.
Habe mir den Film gerade angesehen und ich bin noch immer verwirrt. Das einige Episoden ziemlich brutal sind,darauf war ich vorbereitet,
aber teilweise sind die Epsioden skurril, verstörend, beängstigend und einfach nur krank. Was man bitte nicht negativ auffassen sollte.
Ich liebe es, wenn Filme abseits vom Mainstream Einheitsbrei etwas Neues probieren und die Grenzen zum guten Geschmack übertreten.
Die Qualität der Episoden ist sicherlich schwanken und nicht alle Episoden sind sehenswert und nicht alle Episoden sind für Jedermann.
Aber, unter'm Strich wurde unsere kleine Gruppe sehr gut unterhalten. Wir haben sehr viel gelacht, waren zusammen entsetzt und stellenweise
einfach nur sprachlos. Das die 2 Stunden spaßig waren, darüber waren wir uns Alle einige.

Leider Gottes kann man den Film in der deutschen Veröffentlichung nicht kaufen. Hier heißt der Titel "22 Ways to die" und wer
rechnen kann wird feststellen, das ganze 4 Episoden fehlen.

"L is for Libido"
"V is for Vagitus"
"X is for XXL"
"Y is for Youngbuck"

natürlich Aufgrund der Brutalität, gehören diese vier aber mit zu den besten Episoden.

Wer sich also für den Film interessiert, sollte auf jeden Fall zum österreichischen Media Book greifen.
Sehenswert ist der Film auf jeden Fall, dafür gibt es auch für die geschnittene, deutsche Version 2 Sterne.
Weitere großartige Epsioden wie "D is for Dogfight" oder "Z is for Zetsumetsu" sind hier ebenfalls enthalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ABC, as easy as 1, 2, 3 30. August 2013
Von MissVega
Format:DVD
(Kinoversion)

Achtung: Die Kaufversion ist um vier (!) Episoden gekürzt worden, lediglich die Verleihversion beinhaltet alle 26 Kurzfilme!

Ein ABC des Todes, dachten sich die Produzenten dieser Kurzfilmsammlung, wäre doch mal eine interessante Filmidee. Also gaben sie 26 verschiedenen Regisseuren jeweils einen Buchstaben des ABCs, zu dem diese dann eine Filmidee über eine bestimmte Todesart erarbeiten sollten. Herausgekommen ist dabei ein knallbuntes, blutiges, geschmackloses, brutales, böses, kreatives und grausames Alphabet des Todes, das in dieser Komprimierung sicherlich seinesgleichen sucht. Die Regisseure haben ihrer morbiden Kreativität freien Lauf gelassen und in dieser Sammlung Kurzfilme unterschiedlichster Machart und Güte ersonnen, bei der jeder Horrorfan auf seinen Geschmack kommen dürfte. Natürlich gibt es furchtbar schlechte Filme darunter, unglaublich geschmacklose und zutiefst verstörende und widerwärtige Episoden, aber auch sehr clevere, witzige, herrlich blutige und brutale und so abgrundtief böse und sarkastische Geschichten, dass man sich gerne auf die qualitativ differierende Mischung einlässt. Hier ein paar Beispiele:

T wie Toilet: Ein sehr schräges Knet-Animationsfilmchen über eine gefräßige Toilette. Regisseur Lee Hardcastle liefert neben sechs Episoden für eine Fernsehserie mit „Toilet“ seinen zweiten Kurzfilm ab und der hat es wirklich in sich. Die Urangst eines kleinen Jungen vor der großen Toilette hat durchaus ihre Berechtigung, wie sich noch zeigen soll. Die Albträume, die das Horror-Klo dem Kleinen bereitet, werden schon bald blutige Realität. Schräg, witzig und animationstechnisch reduziert, aber sehr detailgetreu umgesetzt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
Natürlich ist es eine Frechheit, wenn ein Film geschnitten wird. Deswegen sollte man die FSK-Version meiden, da vier Episoden gelöscht worden sind. Unter anderem die allerbeste von Allen.
Dennoch will ich euch meine Meinung zu dieser Kurzgeschichten-Sammlung nicht vorenthalten, die ich natürlich ungeschnitten begutachten durfte. Damit ihr euch selber eine Meinung bilden könnt, ob dieses Output was für euch sein könnte, oder eben nicht. Ich versuche, möglichst spoilerfrei an die Sache heranzugehen und rufe als Beispiel lediglich schlechte Filme auf. Also, los geht's...

Mit "The ABCs of Death" muss man den dafür verantwortlichen Produktionsstudios (u.a. Drafthouse Films, Timpson Films) zugestehen, dass sie eine verdammt gute Grundidee hatten: Das Alphabet hat 26 Buchstaben. Man hat also 26 renommierte Regisseure aus 15 verschiedenen Ländern ausgesucht, jedem von ihnen einen Buchstaben zugeteilt und jeder dieser Filmemacher soll mit seinem Buchstaben einen Kurzfilm drehen, der sich um das Thema "Tod" dreht. Ansonsten hat der jeweilige Regisseur absolute Handlungsfreiheit, was seine Episode betrifft. Bekommt einer zum Beispiel den Buchstaben "D" zugemünzt, kann er seiner Episode "Drogen", "Dreamlandnoize" (der wäre garantiert nicht jugendfrei), "Darkness", "Dummheit" oder wie auch immer nennen.

Okay, die Idee ist natürlich nicht ganz neu, denn ausgerechnet bei uns in Deutschland bringt der Pay-TV-Sender "13th Street Universal" schon seit Jahren die Reihe "Shocking Shorts" heraus. Dort gibt es auch Kurzfilme von talentierten Jungfilmern auf einem gepressten Rohling, die sich mit den Themen Horror, Crime und Mystery auseinandersetzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein filmisches Museum des ästhetischen Schreckens
Dieser Film gehört ins Museum! Nein, dieser Film IST ein (filmgewordenes) Museum. 22 junge, wilde Regietalente aus aller Welt stellen hier 22 Exponate aus, die das Skurrilste,... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Marco Heiter veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Uff..........
Die Grenze vom Kurz-Film zum Kotz-Film und dann zum Ka...sper-Film sind teilweise fließend aber sehr, sehr leicht erkennbar!

Kenne einige gute Episoden-Sammlungen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Mike, der Einkauf-Junkie veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Habe die Uncut-Fassung (ABCs of Death) gesehen
Die Uncut Fassung wird von Amazon ja nicht vertrieben, da sie auf dem Index steht. Dass ich selbst für die vollständige nur 2 Sterne gebe, spricht dafür, wie Schei**... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von David Brooren veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen The ABCs of death, or: 26 ways to feel bored... (Achtung: CUT!)
26 mehr oder weniger bekannte Regisseure aus aller Welt drehen einen Kurzfilm zu höchstens 5.000 Dollar zu einem Buchstaben aus dem Alphabet, zu dem sie sich ein Wort und eine... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Ralf K Berlin veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen ein schlechter film
war der totale fehl kauf seit jahren habe ich kein so schlechten film gesehn und der preis zu teuer für sowas
Vor 9 Monaten von alexander hug veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wenn dann uncut!
"The ABCs of Death" ist ein filmisches Sammelsurium voller Perversion, Gewalt und schwarzem Humor rund um das Thema Tod. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Harald Krutzsch veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die größte Sch.... die ich je gesehen habe!!!!!!!
Ob nun um 4 Episoden gekürzt oder nicht- das ist der größte Mist, den ich bislang gesehen habe. Null Spannung und völlig hirnlos. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Annika Meinecke veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen "The ABCs of Death"
"The ABCs of Death" ist ein Episodenfilm, bei dem von unterschiedlichen Regisseuren insgesamt 26 horrorhafte Kurzgeschichten über verschiedene Todesarten kreiert wurden. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von billy veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen was für ein mist
was war das bitte?????? echt das letzte. schade um das Geld. 22 kranke haben ein Werk erschaffen . komplette MIST !!!!!am bestens finger weg
Vor 11 Monaten von beata aigner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen so ein dreck
dämliche, grausliche, blutige, wenig interessante, überzogene teils übertriebene, zu blutige splattrige gorige unnötige Kurzgeschichten, aber es sind 22 nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Tuvok veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar