Neu kaufen

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,31

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Topbilliger In den Einkaufswagen
EUR 13,49
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

22 Bullets [Blu-ray]

Jean Reno , Gabriella Wright , Richard Berry    Freigegeben ab 18 Jahren   Blu-ray
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Lieferbar ab dem 2. August 2014.
Bestellen Sie jetzt.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

LOVEFiLM DVD Verleih

22 Bullets auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Charly Matteï (Jean Reno) hat seine gesetzlose Vergangenheit als Mafia-Pate hinter sich gelassen. Er war der Beste seines Fachs, dennoch hat er seinen Dienst vor Jahren quittiert, um endlich ein ruhiges und beschauliches Leben mit seiner Frau und seinen Kindern führen zu können. Doch sein früheres Leben holt ihn ein. Matteï wird von acht maskierten Männern am helllichten Tag von 22 Kugeln durchsiebt und dem Tod überlassen. Erstaunlicherweise überlebt Matteï den Anschlag seiner damaligen Bandenchefs und erhebt sich nun mit aller Macht gegen die, die ihn töten wollten.

In dem neuen Action-Thriller 22 Bullets ist Jean Reno (Leon - Der Profi) zurück und spielt, was er am besten kann: den ruhigen, professionellen Kriminellen mit Herz. Ein hochgradig spannungsgeladener Thriller um Intrigen, Korruption und Mord, produziert von Luc Bessons Action-Schmiede.

Bonusmaterial:
  • Making of
  • Trailer
  • Jean Reno in München

VideoMarkt

Jacques holt seinen Sohn von der Schule ab und gerät in einen Hinterhalt. Er wird von 22 Kugeln getroffen, überlebt jedoch wie durch ein Wunder. Jacques, ein knallharter Gangsterboss, will herausbekommen, wer der Verantwortliche für den Anschlag ist. Es kristallisiert sich bald heraus, dass es sich um seinen ehemaligen Jugendfreund Tony handelt. Die junge, unbestechliche Polizistin Marie ist auf den Fall angesetzt und gerät zwischen die Fronten des mit immer unerbittlicheren Mitteln ausgefochtenen Bruderkriegs.

Video.de

Hartes Gangsterdrama mit dem beliebten Franko-Superstar Jean Reno in der gallig zum Besten gegebenen Hauptrolle sowie Kad Merad, dem knuffigen südfranzösischen Gastarbeiter in "Willkommen bei den Sch'tis", als sein Widersacher. Regisseur und Darsteller Richard Berry inszeniert seinen Actionthriller nach den bekannten Mustern des Genres, so effektvoll, wie es nötig ist. Er spart nicht an Härte, gleichwohl er das mitunter wüste Geschehen in schöne lichtdurchflutete Bilder packt.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Actionthriller aus Luc Bessons Schmiede EuropaCorp um einen mit 22 Kugeln niedergestreckten Gangster, der überlebt und Rache schwört.

Synopsis

Jacques holt seinen Sohn von der Schule ab und gerät in einen Hinterhalt. Er wird von 22 Kugeln getroffen, überlebt jedoch wie durch ein Wunder. Jacques, ein knallharter Gangsterboss, will herausbekommen, wer der Verantwortliche für den Anschlag ist. Es kristallisiert sich bald heraus, dass es sich um seinen ehemaligen Jugendfreund Tony handelt. Die junge, unbestechliche Polizistin Marie ist auf den Fall angesetzt und gerät zwischen die Fronten des mit immer unerbittlicheren Mitteln ausgefochtenen Bruderkriegs.

Über den Schauspieler

Born in Casablanca, Morocco, to Spanish parents (from Andalucía) who moved to North Africa to seek work, Jean Reno settled in France at 17. He began studying drama and has credits in French television and theater as well as films. His first two marriages both ended in divorce, and he had two children with each of them. He keeps homes in Paris and Los Angeles.
‹  Zurück zur Artikelübersicht