21 Jump Street 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

21 Jump Street sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(201)
LOVEFiLM DVD Verleih

Sie haben gerade ihre Ausbildung abgeschlossen, sind ehrgeizig, hochmotiviert und bereit für ihre ersten harten Fälle. Da wird den beiden Cops Jenko und Schmidt eröffnet, dass sie wieder die Schulbank drücken dürfen - und zwar als Undercover-Ermittler. Der Grund ist ihr jugendliches Aussehen. Doch schon bald muss das ungleiche Duo feststellen, dass es in der 21 Jump Street alles andere als harmlos zugeht. Und so finden die beiden sich nicht nur inmitten von pubertären Teenie-Wirrungen, sondern auch in kriminellen Machenschaften wieder.

Darsteller:
Ice Cube, Dave Franco
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

21 Jump Street

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 45 Minuten
Darsteller Ice Cube, Dave Franco, Brie Larson, Rob Riggle, Jonah Hill, Channing Tatum
Regisseur Phil Lord
Genres International
Studio Sony Pictures
Veröffentlichungsdatum 13. September 2012
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Spanisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 45 Minuten
Darsteller Ice Cube, Dave Franco, Brie Larson, Rob Riggle, Jonah Hill, Channing Tatum
Regisseur Phil Lord
Genres International
Studio Sony Pictures
Veröffentlichungsdatum 13. September 2012
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Arabisch, Deutsch, Niederländisch, Französisch, Englisch, Türkisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Schlicht TOP 1000 REZENSENT am 24. März 2014
Format: Blu-ray
Mit „21 Jump Street“ hatte ich ehrlich gesagt einen richtig blöden und dummen Film erwartet. Nun, na gut, das habe ich auch bekommen, aber auf eine... amüsante Art und Weise. Und das bei so einem Film, der mit einem so dämlichen Hintergrund daher kommt, dass man sich fragt, ob man hier den nächsten „Movie“-Film vor sich hat. Doch „21 Jump Street“ überrascht, zwar nur stellenweise, aber er überrascht.

Schmidt und Jenko haben sich in der Highschool gehasst, Schmidt war der Loser und Jenko der Frauenheld. Nun sind beide Cops und müssen zusammen undercover in die Highschool zurück, um Drogenkids dingfest zu machen, dabei tauschen sich ungewollt die Rollen des Losers und des Coolen...

Und hier haben wir einen der guten Punkte am Film: Die Geschichte. Die Grundidee, dass beide die „Rollen“ tauschen, weil sich die Generation so verändert hat (von 2005 bis 2012?!) ist wirklich toll und spaßig anzusehen und stellenweise sehr charmant umgesetzt.
Auch Jonah Hill und Channing Tatum sind gut als die getarnten „Brüder“, die die Highschool-Kids mimen müssen. Auch Dave Franco ist gut als spießiger Möchtegern-Macho von heute und der Cameo im Finale des Films ist grandios!
Der Film spielt ganz gut mit den Klischees von heute und erlaubt sich sogar etwas gekonnte Kritik an der Konsumgesellschaft, auch wenn diese manchmal etwas schräg daherkommt...

Dazu ist „21 Jump Street“ ein stellenweise richtig witziger Streifen, der einfach nur Spaß machen will und auch wenn ich einen sehr einfachen und dummen Humor habe, aber ich könnt mich kaputt lachen, wenn ein Channing Tatum sich auf ein fahrendes Auto schmeißt oder zugedröhnt durch eine Orchesterprobe rennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Verena am 6. Juli 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film ist Lustig und verspricht nicht zu viel. Wer auf solche (eher Teenie Filme) Komödien steht kommt auf seine Kosten.
Handlung von 21 Jump Street
To serve and to protect. Was der RoboCop mehr als wörtlich nahm, steht bei den frischgebackenen Polizisten Jenko (Channing Tatum) und Schmidt (Jonah Hill) – zu Schulzeiten erbitterte Rivalen, jetzte beste Kumpels – nicht unbedingt ganz oben auf der Prioritätenliste. Nach einer vermasselten Verhaftung werden sie der Einheit in der 21 Jump Street zugeteilt. Ausgewählt aufgrund ihres jugendlichen Aussehens und kindischen Verhaltens sollen sie auf die nahe der 21 Jump Street gelegenen Highschool eingeschleust werden, um undercover gegen einen aggressiven Drogenring vorzugehen. Schnell finden sie heraus, dass es ausgerechnet die reichen und beliebten Kids sind, welche die Drogen in Umlauf bringen. Doch um an ihre Hintermänner zu gelangen, brauchen sie das Vertrauen und die Anerkennung ihrer dealenden Mitschüler. Beides verdient man sich auf einer Highschool nicht durch gute Noten und Hilfsbereitschaft, sondern nur durch epische Partys. Sehr zum Verdruss ihres Vorgesetzen Captain Dickson (Ice Cube)…
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vanessa B. am 22. Januar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
21Jump Street zählt bereits zu einem meiner Lieblingsfilmen. In den letzten 6 Monaten habe ich bereits mehr als fünf mal gesehe nund lache jedes Mal wie beim ersten Mal.

Jonah Hill und Channing Tatum gehen zu Beginn des Filmes auf die selbe High School.
Hill ist der uncoole Streber, wohingegen Tatum den coolen Sportler, der nicht viel Wert auf die Schule legt, mimt.
Aufgrund Tatums schlechter Noten wird diesem verboten den Abschlussball zu besuchen, auch Hill wird nicht zum Ball gehen - weil er keine Begleitung hat.

Nach dem Abschluss treffen sich die beiden auf der Polizei Akademie wieder und freunden sich an - Tatum hilft Hill dabei fitter zu werden, wohin gegen Hill Tatum bei der Verbesserung seiner Noten zu helfen.

Sie schließen zusammen die Akademie ab und gehen zusammen auf Streife. Da sie sich nicht wirklich gut machen und zusätzlich beide noch ziemlich jung aussehen, werden sie in die Jump Street versetzt, wo sie den Auftrag bekommen, sich an einer High School, an der eine neue Modedroge, die bereits ein Todesopfer zur Folge hatte, umgeht, als Schüler auszugeben.

Hierbei wird einem eine Menge Witz und eine sehr unterhaltsame Story geboten, die zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.

Lachen ist garantiert.

Ein schönes Extra für Johnny Depp Fans - er hat auch noch einen sehr schönen Auftritt :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video
Was sich in den ersten 2 Dritteln als High School Komödie darstellt, wobei auch hier schon Drogen als zu harmlos dargestellt werden, entpuppt sich im letzten Drittel und in der Schlusssequenz als zu brutal und actiongeladen für diese Altersfreigabe.
Was sich die FSK da wieder bei gedacht hat, ist nur schwer nachzuvollziehen.
Also - Eltern aufgepasst. Für Kinder ab 12 Jahren nur sehr sehr bedingt geeignet. Da hilft es auch nicht, sich mit zu zusetzen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mr. Critics am 30. Oktober 2014
Format: Amazon Instant Video
Ich kann eigentlich Channing Tatum nicht leiden und Jonah Hill auch nur eingeschränkt. Trotzdem war der Movie wirklich deutlicher witziger als erwartet und hat mit ein paar Actionklischees gebrochen (ich sag nur Explosion). Für einen spaßigen Abend also sehr gut geeignet, obwohl man sich einige Witze besser gespart hätte. Persönlich fand ich, der Film wurde nach hinten hin immer schwächer. die ersten 60 min super, danach geht es leicht bergab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen