Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,01

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

20th Century Blues

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

Marianne Faithfull Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch la-era und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 23. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • nicepriceNice Price: Entdecken sie weitere Alben zum kleinen Preis.


Marianne Faithfull-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Marianne Faithfull

Fotos

Abbildung von Marianne Faithfull
Besuchen Sie den Marianne Faithfull-Shop bei Amazon.de
mit 74 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

20th Century Blues + Broken English
Preis für beide: EUR 22,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Broken English EUR 5,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (14. Oktober 1996)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Catalyst (Sony Music)
  • ASIN: B000003ETN
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.406 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Alabama Song
2. Want to buy some illusions
3. Pirate Jenny
4. Salomon Song
5. Boulevard of broken dreams
6. Complainte de la Seine
7. The ballad of the soldiers wife
8. Intro
9. Mon ami, my friend
10. Falling in love again
11. Mack the knife
12. 20th Century Blues
13. Don't forget me
14. Surabaya Johnny
15. Street singers farewell

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: Deutschland
Erscheinungsdatum: 1996

Rezension

Die Musik von Kurt Weill fasziniert sie seit langem: Schon auf ihrem 87er Album "Strange Weather" schien der deutsche Komponist allgegenwärtig - obwohl dort kein einziges Stück von ihm stammte. Jetzt, mit 57, spielte Marianne Faithfull ein ganzes Album mit Weill-Liedern ein. Die spröde, leidgegerbte Stimme des ehemaligen Rock'n'Roll-Starlets taucht "Boulevard Of Broken Dreams" oder "Mack The Knife" aus der Dreigroschenoper in eine düstere Atmosphäre. Doch gerade darin liegt der Reiz der karg instrumentierten Hommage.

© Audio -- Audio

Dieser intensive Konzertmitschnitt ist die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches der Sängerin. Seit sie 1985 neben Tom Waits, Sting und Lou Reed auf der Kurt Weill-Hommage "Lost In The Stars" vertreten war, gehört ihre Liebe diesem Komponisten, seinem kongenialen Texter Bertolt Brecht, sowie den Kollegen Hanns Eisler und Friedrich Hollaender. Dank der kaputten Schönheit ihrer Stimme, irgendwo zwischen Verderbtheit und Unschuld anzusiedeln, ist die Faithfull prädestiniert für die Interpretation solcher Stücke wie "Alabama Song", "Mack The Knife" oder Marlene Dietrichs Klassiker "Falling In Love Again". Ganz pur zelebriert sie den "20th Century Blues" melancholisch-hoffnungsfroh. Lieder von Zerfall, Aufbruch und neuen Ufern passen auch zur Faithfull-Biographie

©HIFI Test - Detlev Kinsler -- HIFI Test

MARIANNE FAITHFULL, ... KURT WEILL und Bertolt Brecht ... unzertrennlich.Soweit ich zurückblicken kann (und das bezieht sich auf die späten 60er bzw. frühen 70er), geschieht es immer mal wieder, daß irgend jemand das Weill/Brecht-Archiv - dieses ganze "Cabaret Dietrich Archiv" - aufstöbert und es traurigerweise schafft, das Material in die Nähe eines ANDREW LLOYD-WEBBER zu rücken. Nun, da wir uns dem Ende dieses verrückten Jahrhunderts nähern - ein Jahrhundert übrigens, welches, wie ich glaube, wohl kaum verrückter als vorangegangene sein dürfte, eher irgendwie schneller -, scheinen WEILL & Co in MARIANNE FAITHFULL nun endlich DIE Stimme gefunden zu haben, die befähigt ist, ihr Material ins nächste Jahrtausend und darüber hinaus zu überführen. Und auch MARIANNE scheint ganz offensichtlich IHRE persönlichen "Geschichten-Erzähler" gefunden zu haben. Neben den WEILL/Brecht-Songs - außergewöhnlichen Versionen von (natürlich!) "Pirate Jenny" und "Mack The Knife", beide von Frank McGuiness neu ins Englische übersetzt, sowie "Mon Ami" und "My Friend" - finden sich auf dem Album noch "The Ballad Of The Soldiers Wife" (EISLER/Brecht), "Don't Forget Me" von HARRY NILSSON und "20th Century Blues" von NOEL COWARD. Alles zusammen eine wirklich herausragende "White Trash"-Version des Blues. Das gesamte von MARIANNE ausgewählte Material hat heutzutage noch die gleiche Bedeutung wie zu seiner Entstehungszeit (was schon allein WEILLs und Brechts andauernde Popularität offensichtlich zeigt). Sei es in Weimar, sei es in London, Paris, New York, Amsterdam ... Heute. Ihre Stimme zerrt uns und das Material über zerbrochenes Glas. So - vermischt mit unendlich viel Whiskey und Zigaretten - speit MARIANNE die Lyrics mit genau dem richtigen Gleichgewicht zwischen Galle und Barmherzigkeit aus, ohne den leisesten Anflug von Selbstschutz. Allzuoft schon wurde sie als die Verkörperung des "Rock'n'Roll-Losers" beschrieben. Während Männer, die sich Heroin-Spritzen setzen und alles ficken, was sich bewegt, als Götter und Helden betrachtet werden, erhalten Frauen bei gleichem Treiben den Stempel: Hure und Opfer. Manche Dinge werden wohl immer die gleichen bleiben; selbst im "Anti-Establishment". Nein! Diese Songs sind mehr Rock'n'Roll-Rebellion als irgend etwas derzeit Existierendes. Gleich dem von ihr verwandten Material gibt MARIANNE zurück, was sie bekommt ..., gewaltig!Nun möchte ich eigentlich nur noch wissen, wann DIE STIMME kommt und JAQUES BREL ins Jahr 2000 befördert, denn der wird dort ebenso dringend benötigt.

Anne Clark / Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Twentieth Century Blues ist für mich die herausragendste Weill - Interpretation, die ich je gehört habe. Faithfull schafft es, Weills Songs in all ihrer Gebrochenheit und Lebensnähe dem Hörer zu offenbaren, besonders auffällig im "Alabama Song", in dem sie mit ihrer kaputten Stimme all das Leiden, das das Stück beinhaltet, herausschreit und doch bleibt sie stets in einem gut hörbaren Rahmen. Ebenfalls herausragend: Don't forget me von Nielssen, ein Song, ohne jeden Pathos vorgetragen, der gerade deswegen ans Herz geht, des weiteren der "Salomon's Song",in dem sie der einfachen Partitur ihre harte Stimme als Begleitung mitgibt. Wer das Gepiepse von Lotte Lenya nicht leiden kann, muß diese Platte einfach kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar 19. November 2008
Format:Audio CD
Weiß eigentlich jemand, dass sich Marianne Faithfull ihre Altersstimme von Lotte Lenya abgeguckt hat? Man muß sich nur einmal die Brodway-Aufnahmen von 1966 des Musicals 'Cabaret anhören', in welchem Lotte Lenya das Fräulein Schneider gibt. Ihre gebrochene, rauhe, verletzte Stimme ist zu Herzen gehend (ganz abgesehen von den tollen Liedern die sie da zu singen hat) und klingt ganz genau so wie etwa zehn Jahre später Marianne Faithfull. Und beide Frauen haben ihre Gesangkarierren einmal mit piepsen angefangen, da hat mein Vorredner schon recht.
Ich finde es überhaupt äußerst unverständlich, dass es für diese tolle CD hier bisher nur zwei Rezensionen gibt. So elitär ist die gar nicht, auch wenn Brecht draufsteht und drin ist. Und es ist noch ne ganze Menge anderes drin. Zum Beispiel das Gänsehautlied 'Don't forget me'. Schon wegen diesem einen Lied loht sich der Kauf der ganzen CD. Mich würde wirklich mal interessieren wo das Original herkommt. Zu den Brecht-Songs muß man nichts sagen, die sind umwerfend und um es noch einmal zu betonen, mit den späten Brecht-Aufnahmen der Lenya durchaus zu vergleichen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvolle Interpretationen 21. November 2009
Von Grüner Baum TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Ich mochte ja die Stimme von Marianne Faithfull schon immer, konnte aber ihre poppigen, elektronisch angehauchten Werke der 80iger nicht ertragen. In dieser Live-Aufnahme wendet sie sich nun zu meiner großen Freunde klassischen Chansongut zu, nämlich der aus der Zeit der Weimarer Republik und später, Lieder von Kurt Weill, Friedrich Holländer, aber auch aus Frankreich etc., die sie mit Ausnahme eines französischen Liedes in englischer Übersetzung singt (ich betone das, weil in einem Lied mal drei deutsche Worte vorkommen und deren Artikulation würden mich neugierig darauf machen, wie es klingt, wenn sie deutsch singt).

Faithfull hat eine eindrucksvolle Stimme, voller Rauch, Gebrochenheit und erlebten Schicksal. Sie setzt sie nicht zu intensiv ein, sondern gerade so, dass es packt und berührt, ohne zu aufdringlich zu werden. Sie versteht das Wesen der Lieder, wechselt Tempi und Lautstärke, verfällt in Sprechgesang, singt mal 'schöner', mal 'weniger schön'. Eine künstlerisch hochwertige, professonelle Interpretaton, der man anmerkt, dass hier eine Frau singt, deren nicht ganz steter Lebenswandel sie einen Teil der Empfindungen der besungenen Frauenfiguren nachempfinden lässt. Das kann man spüren. Die gut eingefangene Live-Atmosphäre trägt ihr übriges zu der sehr persönlichen und anrührenden Stimmung, die die Songs entstehen lassen, bei. Für Lied- und Chansonfreunde eine absolute Empfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Singuläre Interpretation 15. November 2005
Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Marianne Faithfulls Stimme passt wunderbar - wie dafür gemacht - zu den Liedern von Brecht und Weill. Sie versetzt uns wirklich für "einen Abend in die Weimarer Republik" (so der Titel der Welt-Tournee zum Album 1995-1997). Bei den Konzerten konnte man gut sehen, wie sie die einzelnen Songs richtig durchlebte. Das Publikum war gefesselt. Alle anderen Interpretinnen dieser Theatersongs werden es mit dieser Vorlage (und Vorgabe) schwer haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar