In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von 2017: Reformation statt Reförmchen auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

2017: Reformation statt Reförmchen [Kindle Edition]

Siegfried Eckert
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 15,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein Buch aus Bonn, das die Kirche aufrütteln wird.“ (General-Aanzeiger, K. Rüdiger Durth)

Kurzbeschreibung

PROTESTantismus: Mit neuem Charme und altem Charisma ins Lutherjahr


Wie feiert der Protestantismus das große Fest 2017? Siegfried Eckert stellt sich dieser Frage und tut das in seiner bekannten Art, indem er ordentlich Sand ins Getriebe wirft. Sein ebenso bissiges wie unterhaltsames Buch zeigt aber gekonnt, wie er »seinen« Luther gelesen – und verstanden – hat! Er formuliert ein Unbehagen über die Verdunkelung protestantischer Werte und wagt die These, dass die Evangelische Kirche in Deutschland vor dem Burnout steht.












Ein kluges Plädoyer für einen geistreichen Protestantismus
Die Schönheit des Glaubens – bissig, unterhaltsam und kirchenkritisch
Kirche auf dem Prüfstand – seziert von einem überzeugten Pfarrer, dem der Protestantismus am Herzen liegt



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1030 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 273 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3579085158
  • Verlag: Gütersloher Verlagshaus (25. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KG6CTPW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #207.872 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eckert kritisiert und zeigt neue Wege! 16. September 2014
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Was der Bonner Gemeindepfarrer Siegfried Eckert hier vorlegt, ist seine geballte Ladung Enttäuschung über die EKD und der Vorwurf, dass die Oberen in der Hannoveraner Machtzentrale des deutschen Protestantismus grundlegend falsch und vor allem menschenfern in die Zukunft schauen.

Auf deren Agenda stehen Fusionen, bange Zukunftsrechnungen und wohl auch so manche böse Untergangszenarien. Was mich an Eckerts Buch positiv überrascht, er kritisiert und nörgelt nicht nur, er hält sich an Luther und zeigt Wege in die Zukunft, die sich gut anhören. Sichtbar wird, dass wir als Kirche auf einem Weg sind, längst nicht dazu berufen irgendwelche Leuchtfeuer in den Sand zu setzen.

So kritisiert er beispielsweise das Leuchtturmgequatsche aus Hannover, nimmt sich in aller Ausführlichkeit das Zukunftspapier aus Hannover vor und mir wird einmal mehr klar, in Hannover sitzen die Verwalter. Sie rechnen, verlieben sich in Modelle von neuen Strukturen und bemerken nicht, dass sie sich immer mehr von Luther und unseren protestantischen Wurzeln entfernen. Aber wenn man ständig nur an der Oberfläche Schönheitschirurgie betreibt, ist und bleibt man halt blind für die ganz bestimmt noch vorhandenen Ressourcen, die in uns schlummern.

Der Autor kommt mir nicht so vor, als zerreiße er seine Kirche. Ganz im Gegenteil, er liebt sie und gerade aus diesem Grund lehnt er sich mit diesem frechen und zuweilen auch witzigen Buch sehr weit aus dem Fenster. Als katholischer Pfarrer hätte er sein kritisches Buch sicher nicht so unbeschadet überlebt. Wir Protestanten haben eben doch Vorteile...

Was mir diesen Autor so sympathisch macht: Er kritisiert aus Liebe.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ruf zur Sache 24. Oktober 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Deutlich wird, wie die geschichtsvergessene Veränderungswut der kirchenleitenden Ebene die Evangelischen Ortsgemeinden und den Pfarrberuf zu zerstören droht. "Reförmchen" sollte man die von Unternehmensberatungen geprägten Vorentscheidungen nicht nennen, mit denen die Ev. Kirche sich selbst für unsere Gesellschaft bedeutungslos macht. Das Buch ist ein "Ruf zur Sache", der hoffentlich von den Entscheidungsträgern gehört wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden