Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

2012


Preis: EUR 6,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
64 neu ab EUR 4,47 88 gebraucht ab EUR 0,33 2 Sammlerstück(e) ab EUR 4,44
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

2012 + The Day After Tomorrow + Independence Day (Extended Edition, Einzel-DVD)
Preis für alle drei: EUR 17,56

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Cusack, Amanda Peet, Chiwetel Ejiofor, Thandie Newton, Woody Harrelson
  • Regisseur(e): Roland Emmerich
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 25. März 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 151 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (597 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002WRHCOG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.686 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mit seinen großen Erfolgsfilmen wie Independence Day und The Day After Tomorrow setzte Roland Emmerich Maßstäbe für ein ganzes Genre. Nun sprengt der Meister des spektakulären Blockbuster-Kinos erneut visuelle Grenzen – mit einem packenden und bildgewaltigen Werk über das Ende der Welt:

Im Jahre 2009 erhält die amerikanische Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Während engagierte Wissenschaftler rund um Adrian Helmsley (CHIWETEL EJIOFOR) fieberhaft nach Auswegen aus der Katastrophe suchen, wird an oberster Stelle ein geheimer Katastrophenplan entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson Curtis (JOHN CUSACK) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie nicht nur auf eine gigantische militärische Forschungseinrichtung, sondern auch auf den exzentrischen Wissenschaftler Charlie Frost (WOODY HARRELSON), der alle Anzeichen vom Ende der Welt akribisch festhält. Jackson nimmt ihn zunächst nicht ernst. Doch als bald darauf in Los Angeles die Straßen aufbrechen, weiß er, dass er den scheinbar hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe aufnehmen muss.

Basierend auf den Prophezeiungen der Maya, entwirft Regisseur Roland Emmerich in 2012 sensationelles Action-Kino atemberaubenden Ausmaßes. In einem dramatischen Überlebenskampf muss sich die Menschheit den Naturgewalten wie gigantischen Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüchen stellen. Der Beginn einer neuen Zeitrechnung steht bevor...

An der Seite von John Cusack (Zimmer 1408) kämpfen Amanda Peet (Was das Herz begehrt), Oliver Platt (Year One – Aller Anfang ist schwer), Thandie Newton (L.A. Crash), Danny Glover (Abgedreht – Be Kind Rewind), Chiwetel Ejiofor (Children of Men) und Woody Harrelson (Sieben Leben) um das Überleben der Menschheit. Für die Musik zeichnet Filmkomponist Harald Kloser verantwortlich, der zusammen mit Roland Emmerich auch das Drehbuch schrieb und produzierte. Die beeindruckenden Bilder stammen von Kameramann Dean Semler (Apocalypto).

Movieman.de

Der Name Roland Emmerich ist ein Magnet für Kinogänger. Grandiose Spezialeffekte, Hurra-Patriotismus, Stars & Stripes Banner und dünne Dialoge sind das Markenzeichen von Kassenknüllern wie Independence Day und The day after tomorrow. Und auch 2012 macht hier keine Ausnahme. Erst durften die Aliens die Welt in Brand setzen, dann kam die Eiszeit über die nördliche Halbkugel. Will man dies noch steigern, dann bleibt nur die komplette Abwicklung der blauen Kugel - und Emmerich übertrifft auch dies mit einer Zerstörungsarie, die so unfassbar groß und real ist, das der Blutdruck so richtig in Wallung kommt. Das Ende der Erde kommt mit Erdbeben und Vulkanausbrüchen, die filmische Vorgänger wie Volcano oder Dante´s Peak wie prähistorische Filme aussehen lassen. Keine Frage, was hier gezeigt wird, ist absolut ultimativ. Fazit: Gigantisches Spektakel-Katastrophenkino - was will man mehr?!

Moviemans Kommentar zur DVD: Hier kommt sie, die neue und sicher für lange Zeit unanfechtbare Referenz bei Bild und Ton. Es gibt nichts, rein gar nichts in der Filmgeschichte, dass sich mit diesem Spektakel auch nur annähernd messen könnte.

Bild: Die Bildschärfe in Gesichtern ein ganz kleines bißchen weichgezeichnet. Natürlich schaut man bei diesem Film zuerst auf die Zerstörung von Los Angeles. Sofort macht sich eine dicke Gänsehaut über dem Körper breit. Wenn die Erde aufbricht und die Hochhäuser einstüren, U-Bahnen ins Leere stürzen, dann kommt man einfach aus dem ungläubigen Kopfschütteln nicht mehr heraus. Was man zu sehen bekommt, ist so unfassbar, so gewaltig, das es einem einfach die sprache raubt. Wenn Hochhäuser einstürzen, sieht man sogar einzelne Menschen sich verzweifelt an Wänden und Fenstern festhalten. Dabei gibt es keine erkennbaren Einschränkungen bei der Farbwiedergabe und Kontrast. Lediglich an einigen wenigen Stellen grieselt es ein wenig an Wänden (01.08.55). Wenn dann noch der Supervulkan ausbricht, dann gibt es keinen Zweifel, dass Emmerich hier den leibhaftigen Weltuntergang inszeniert.

Ton: Auch akustisch läßt 2012 keinerlei Zweifel daran, das Roland Emmerich zum Generalangriff auf alle Surroundanlagen, allen voran den Subwoofern bläst. Glaubt man mit den unfassbaren Basswellen während des Unterganges von Los Angeles wäre eine neue Benchmark erreicht, so wird der Vulkanausbruch zum Armageddon für den Digitalton. Mit einer bislang nicht dagewesen Wucht und Intensität und Dreidimensionalität schlagen die Felsbrocken um den Hörplatz ein. Es gibt nichts, rein gar nichts in der Filmgeschichte, dass sich mit diesem Soundspektakel auch nur annähernd messen könnte. Die Dialoge bleiben trotz der bahnbrechenden Effektlawine dennoch zu jeder Zeit klar, deutlich und am richtigen Ort hörbar.

Extras: Neben dem Audiokommentar enthält die Disc auch einen weiteren Kommentar, der sich "Picture in Picture: Rolands Vision nennt. Darin kommen u.a. natürlich Emmerich, und eine Vielzahl Beteiligter immer wieder in einem Bild-im-Bild im laufenden Film über die Hintergründe zur Geschichte des Films zu Wort. In der Featurette "Gestaltung des Weltunterganges" zeigt Roland Emmerich 26 Minuten lang wie die immense Illusion des Weltunterganges praktisch umgesetzt wurde. Weitere 13 Minuten lang wird der wissenschaftliche Hintergrund des dargestellten Weltunterganges beleuchtet. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

282 von 373 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rallyfirst am 27. Januar 2010
Format: Blu-ray
Wir kennen doch nun unseren Roland Emmerich gut genug um zu wissen, was uns
erwartet. Auch hier, bei seinem neuestem Film ließ bereits der Trailer erahnen,
worauf es wieder hinnaus läuft: Specialeffects pur und eine Zerstörungsorgie, wie
man sie bis Dato noch nicht im Kino gesehen hat. Wie immer gibt man am heimischen
Kellereingang zum Heimkino sein Hirn ab und hat sich ausreichend mit Popcorn
eingedeckt denn es gilt 158 Minuten einer Handlung zu verfolgen, die dazu dient,
einen wie in einen Ride durch die verschiedenen Katastrophen zu bringen.

Kommen wir also zum Filmerlebnis im eigenen Heimkino. Bevor etwas passiert,
plätschert die Handlung etwas dahin und man kann sich im wahrsten Sinne schon
mal ein Bild von der Umsetzung auf Blu-Ray machen:

Das Master zeigt einen guten Kontrast mit ausreichender plastischer Tiefe, wirkt aber insgesamt etwas
weichgezeichnet. Die Bildschärfe ist aber überwiegend sehr gut.
Stellenweise überstrahlt das Bild leicht in hellen Bildbereichen aber das tiefe Schwarz zeigt in dunklen Bildbereichen eine sehr gute Durchzeichnung. Die Kompression ist makellos und zeigt
selbst in Szenen mit viel Bewegungsdynamik keinerlei Störungen. Die Farbgebung ist leicht
verfremdet aber insgesamt noch natürlich.

Nach einer halben Stunde gehts nun langsam los und es offenbart sich vor allem eines:
Der Sound ist pures Demomaterial für das Heimkino und ein bombastisches Spektakel welches
gerade gute Subwoofer bis in abgrundtiefe Frequenzen das Letzte abverlangen.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
790 von 1.049 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension am 9. Januar 2010
Format: Blu-ray
in einen Dokumentar-Film gehen! Ehrlich, man sieht doch schon im Trailer um was es geht!? Trotzdem gehen Menschen ins Kino, welche jetzt einen geschichtlich-anspruchsvollen und möglichst wahrheitsgetreuen Dokumentarfilm über die Mayas sehen wollten!? Ich möchte niemanden angreifen bzw. auf den Schlips treten, aber diese Klischees!? Meine Güte!? Ja - Superman kann fliegen! King Kong ist ein rieeeeeeeeeeßen Gorilla und stellt Euch vor, bei 2012 zefetzt es fast die ganze Welt unter todesmutigen Einsätzen eines ganz normalem Durchschnitt-Bürgers, der plötzlich eine ganz wichtige Rolle die wir durch den Film begleiten erhält und ja - auch er ist wie James Bond und fährt mit einem Van durchs Hochhaus, während es einstürzt und doch kriegt man noch am Rande kurze Einblicke anderer Schicksale mit. Mein Gott! Kino ist UNTERHALTUNG!! und nicht Schule! vor allem wenn man weiß "HOLLYWOOD-BLOCKBUSTER" - ROLAND EMMERICH! Einer der führenden EFFEKTE-KINGS - was wolltet ihr denn sehen?

Mein Fazit: 2012 ist perfektes Popkornkino, welches das Thema oberflächlig aufgreift, sehr gut unterhält und Bilder bietet, die man teilweise nicht mal zu träumen gewagt hätte. Super!
69 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FilmFreund am 1. März 2014
Format: Blu-ray
2012 ist ein Film, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. Natürlich: Ami Patriotismus, übertriebene Handlungen, usw..
Aber was erwartet man von einem Katastrophen Film von Emmerich? Mal ehrlich, wohl kaum einen hoch anspruchsvollen Film oder?

Ich fühlte mich zmindest sehr gut unterhalten, Effekte stimmten, Cusack gewohnt gut und Bluray mit tollem Bild.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jarno am 26. September 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
KLASSISCHER Emmerich-Film. Die Bilder sind natürlich wie immer eindrucksvoll. Die Geschichte passt ganz gut zu der ganzen Verschwörungstheorie zu der Zeit als er rauskam. Wenn man Ihn sich heute aber anschaut, ist er für mich von der Story nur Mittelmaß. Ist halt n klassischer Kinofilm, der zu Hause nicht so wirklich schockt, wenn man nicht gerade ein Heimkino stehen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT am 9. Januar 2012
Format: DVD
Wenn man Filme mag, in denen der Regisseur sozusagen mit der groben Kelle austeilt und möglichst viel kaputt geht, ist man mit "2012" prinzipiell gut bedient. Selten, vermutlich überhaupt nie, gab es bisher in einem Film dermaßen umfassende Verwüstungen zu bewundern. Egal, ob der Ausbruch des Yellowstone-Supervulkans, das regelrechte Versinken von Metropolen im Boden bzw. im Meer oder die Zerstörungen, die von gigantischen Tsunamis angerichtet werden - all das ist tricktechnisch sehr gut umgesetzt und lässt kaum Wünsche offen. Wobei der Overkill an computergenerierten Special Effects zur Folge hat, dass wesentlich mehr "unecht" wirkt, als in anderen Filmen; die Grenzen der Technik sind in einigen Szenen doch recht deutlich zu erkennen. Daran muss man sich erstmal gewöhnen... Dennoch: An dieser Front wurde prinzipiell alles richtig gemacht.

Mehr hat "2012" im Wesentlichen aber nicht zu bieten. Natürlich darf man an einen Emmerich-Blockbuster nicht mit der Erwartung herangehen, eine wissenschaftlich korrekte Dokumentation zu sehen. Aber auch die Mindestvoraussetzungen für einen inhaltlich halbwegs brauchbaren Film erfüllt dieser Streifen bei weitem nicht.

Zunächst merkt man von Anfang an sehr deutlich, dass die Special-Effects der eigentliche Star des Films sind. Die Schauspieler (allen voran der durchaus sympathische John Cusack) sind zwar bemüht, stellen aber völlig gesichtlose, maximal als Verkörperung von amerikanischen Heldenklischees durchgehende Charaktere dar. Gleiches gilt für die Story - die Apokalypse erhält zwar einen pseudo-wissenschaftlichen Anstrich, der nicht ganz verkehrt ist, die restliche Handlung kann man jedoch getrost vergessen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Steelbook-Neuauflage ohne Prägung 0 04.03.2013
Bildformat? 0 08.01.2012
Wendecover? 5 22.12.2011
Abspielprobleme bei Bluray 2012 43 27.11.2011
German 5.1 DTS-HD Probleme 6 13.10.2011
das kann doch nicht wahr sein 2 10.01.2011
FSK Logo auf Steelbook ablösbar? 5 07.10.2010
Und wieder sind die da, die ganzen Bewertungszerstörer 27 27.09.2010
Alle 14 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen