2010 - Das Jahr, in dem w... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
33 neu ab EUR 7,00 1 gebraucht ab EUR 7,57

Amazon Instant Video

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen [Blu-ray] + 2001: Odyssee im Weltraum [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 15,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Roy Scheider, John Lithgow, Helen Mirren, Bob Balaban, Keir Dullea
  • Regisseur(e): Peter Hyams
  • Format: PAL, Blu-ray
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby TrueHD 5.1), Portugiesisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 16. April 2009
  • Produktionsjahr: 1984
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001RKW88O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.083 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Odyssee geht weiter. In der Fortsetzung des Kultfilms fliegen Amerikaner und Russen gemeinsam ins All. Sie suchen Kontakt mit intelligentem Leben, um das größte Geheimnis der Menscheit zu lüften. Was liegt hinter den Sternen?

Amazon.de

Kein Regisseur kann je die Hoffnung gehegt haben, die künstlerische Leistung zu wiederholen, die Kubrick mit 2001 - Odysse im Weltraum gelungen ist. Keiner wusste dies besser als Peter Hyams, der diesen in seiner Machart viel konventionelleren Film nach dem ersten der drei Fortsetzungsromane von Arthur C. Clarke drehte. Während Kubrik einen poetischen Film mit bewusstseinserweiternden Ideen und metaphysischen Mysterien drehte, sollte Hyams nicht dafür zur Rechenschaft gezogen werden, dass er eine praktischere und das Publikum ansprechendere Annäherung versuchte. Dadurch, dass 2010 - Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen mehr von dem aufdeckt, was Kubrick absichtlich unerklärt ließ, fehlt bei Hyams Film die geheimnisvolle Ehrfurcht seines Vorgängers. Aber der Film erzählt immer noch die fesselnde Geschichte von der Erforschung des Weltraums und dem Kontakt mit Außerirdischen.

Der Film beginnt, als sich eine amerikanisch-sowjetische Mission aufmacht, um den Grund des Versagens des verlassenen Raumschiffs Discovery zu erforschen. An der Discovery angekommen, müssen der Führer des amerikanischen Teams (Roy Scheider) und die Führerin des russischen Teams (Helen Mirren) das offensichtliche Versagen des berüchtigten Bordcomputers HAL 9000 untersuchen. Außerdem müssen sie die Bedeutung von unzähligen mysteriösen schwarzen Monolithen ergründen, die sich auf Jupiter versammeln (diese Interpretation hat Kubrick ursprünglich seinen Zuschauern überlassen). Währenddessen befindet sich die Erde am Rande eines nuklearen Krieges. Eine Erscheinung des Astronauten David Bowman (Keir Dullea) scheint wiederholt zu versprechen, dass "etwas Wundervolles" passieren wird. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von papa jay am 14. September 2009
Format: Blu-ray
Peter Hyams wagte es 1984 - basierend auf dem Roman von Arthur C. Clarke - die Fortsetzung des Science Fiction Klassikers "2001 - Odysee im Weltraum" zu drehen. Obwohl der Film seinerzeit viele negative Kritiken erhielt und einem Vergleich mit dem Klassiker von Stanley Kubrick natürlich nicht standhalten kann, empfinde ich den Film bis heute als überaus gelungen und spannend. Die Darsteller machen ihre Sache allesamt gut und der Konflikt zwischen den Besatzungsmitgliedern der Leonov wirkt zumeist nachvollziehbar. Die Effekte sind für damalige Verhältnisse größtenteils von sehr guter Qualität und lassen noch heute das Herz von SciFi Fans höher schlagen. Die Bildqualität der BD ist leider sehr wechselhaft und schwankt zwischen mittelmäßig und gut. Speziell die für den Film so wichtigen Aufnahmen im Inneren der Raumschiffe sind leider stark verrauscht und kontrastarm. Sowohl der deutsche Dolby Digital als auch der englische Dolby True HD Soundtrack sind äußerst frontlastig und bieten abseits von guter Dialogverständlichkeit keine nennenswerten Highlights.

Film: 8/10
Bild: 5/10
Ton: 6/10
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
108 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nuttnik am 6. Oktober 2009
Format: Blu-ray
Ich muss hier mal für diese Blu-Ray in die Bresche springen. Hier liest man von: 'unzumutbarer Qualität' oder 'nicht besser als die DVD' und sogar 'schlechter als VHS'. Was für ein heilloser Quatsch. Leider sind dies wieder Rezensionen von Leuten, die sich gerne anschließen wenn andere keine Ahnung haben. Natürlich ist die Bildqualität NICHT unzumutbar, sie ist auch nicht gleich der DVD, was sich durch nahezu doppelte Auflösung quasi von selbst ausschließt. 'Schlechter als VHS' ist gar total daneben. Ich möchte wissen, wann der Kollege das letzte mal eine VHS mit einer Blu-Ray vergleichen konnte.
Zu den Tatsachen:

Als negativ ist zu bewerten:
- ein teilweise unruhiger Bildstand
- teilweise läßt die Schärfe etwas zu wünschen übrig (aber immer noch im gängigen Bereich)

Das war es dann aber auch! Die BR ist für das Alter des Films entsprechend 'gut'. Nicht brillant oder gar Referenz sondern durchschnittlich. Den Großteil des Films über ist das Bild sauber, scharf, kontrastreich und farblich ausgewogen. In einigen wenigen Szenen ist eine leichte Unschärfe und ein unruhiger Bildstand zu beobachten. Als lobenswert ist das belassene Filmkorn zu erwähnen, dass immer wieder von einigen Spezialisten hier mit Schmutz oder Griesligkeit verwechselt wird. Filmkorn gehört zum Film wie Bild und Ton und ist daher nicht (wie bei vielen anderen BRs übrigens der Fall) digital zu bearbeiten und so 'glatt zu bügeln'. Diese Bilder bekommen dann einen unnatürlich glatten Look.
Auch der Ton ist in 5.1 sehr gut abgemischt und in den Dialogen klar verständlich.
Alles in allem:
Als Fan des Films nicht von den Kritiken der Ahnungslosen ins Boxhorn jagen lassen. Diese Blu-Ray ist ordentlich und lässt den Film in neuem Licht erstrahlen. So gut, habe ich ihn, außer im Kino noch nicht gesehen.
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ATREYU am 6. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Für immer noch Unwissende 2010 ist die Fortsetzung zu Stanley Kubricks Meisterwerk "2001 a space odyssey" von 1968. Die Geschichte die nun neun Jahre danach ansetzt handelt im Grunde davon das die amerikanische Raumfahrtbehörde einen weiteren Flug zum Jupiter plant um heraus zu finden was seinerzeit mit der Besatzung des Raumschiffs Discovery passiert ist. Zu Beginn des ganzen wird uns nochmal grob zusammengefasst was in dem Vorgänger geschehen ist. Man kann also wenn man von 2001 nicht so wirklich überzeugt war, da vielleicht zu langatmig, zu mystisch oder zu konfus etc. diesem Film eine Chance geben oder durchaus auch ohne den Vorgänger gesehen zu haben anschauen. Was ich persönlich aber nicht befürworte aber genug der Vorworte, viele kennen den Film ja bereits.

Das Bild in Letterbox (2.4:1) hat durchweg eine gute bis sehr gute Bildschärfe ohne großartig störendes Rauschen. Aufgefallen ist mir noch das gerade die Außenaufnahmen im Weltall sehr kontrastreich und mit schönen Farben wirklich erstklassig aussehen. Grundsätzlich sehen eben die Aufnahmen mit Special-Effects deutlich besser aus und haben durchweg in allen Bereichen sehr gute Werte. Die Szenen als z. B. die beiden Astronauten Curnow und Maxim vom russischen Raumschiff Leonov zur Discovery übersetzen sind wunderschön und gestochen scharf. Wer hierbei allzu Negativ kritisiert vergisst generell das Alter solcher Filme (1984), man natürlich auch sehr gutes Ausgangsmaterial zur Restauration benötigt, diese zu dem auch Kostenspielig ist oder eben von heutigen Produktionen verwöhnt, die dem Betrachter ja oftmals ein sehr künstlich wirkendes Bild beschert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bigking am 12. Februar 2007
Format: DVD
Peter Hyams hatte es mit diesem Film wahrlich nicht leicht. Die Erwartungshaltungen nach Stanley Kubricks "2001" waren schlicht und einfach nicht zu erreichen. Gut, daß ihm das von Anfang an bewußt war.

Denn so versuchte er gleich gar nicht, die metaphysische Bildsprache und den unkonventionellen Stil des Vorgängers zu kopieren, sondern drehte eine Fortsetzung im ganz eigenen Stil. Natürlich (eher) konventionell, aber dennoch gelungen.

Alleine schon die Tatsache, daß Hyams und sein Team diese Bürde auf sich genommen haben (einen Nachfolger zu einem Kubrick-Film zu drehen) verdient Respekt. Dass es dann auch noch eine so gelungene Fortsetzung geworden ist, ist die Krönung.

Wer von 2010 erwartet, dass er wie 2001 aufgebaut und strukturiert ist, der wird maßlos enttäuscht sein. Man muss es so sehen:

2001 ist das Rätsel, das Geheimnis, die verschlüsselte Botschaft.

Im Film 2010 versucht ein Bergungstrupp herauszufinden, was damals schief gelaufen ist auf dem Raumschiff Discovery. Diese Story rechtfertigt meiner Meinung nach einen konventionellen Erzählstil, nein, setzt ihn sogar voraus. Während 2010 hat man ständig die seltsamen Ereignisse und insbesondere den mysteriösen Schluß von 2001 im Hinterkopf und ist einfach nur gespannt, was das Bergungsteam herausfinden wird.

Und das Wiedersehen mit Dave Bowman ist einfach nur legendär! Alleine diese Szene rechtfertigt den ganzen Film! Einfach grandios gespielt und inszeniert.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen