Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

2002. Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek [Gebundene Ausgabe]

Josef Kelnberger , Ludger Schulze
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

24. November 2005
Erstmals beherbergte Asien eine WM, das Fußballfieber einte im Jahr 2002 die zerstrittenen Nationen von Japan und Südkorea - und Deutschland stand vor der Wahl: Schröder oder Stoiber? Der Kanzler und der Kandidat zeigten Flagge beim Finale in Yokohama, wo das Land Hoffnung schöpfen wollte. Rudi Völlers Deutsche kämpften und hielten zusammen, und sie hatten Michael Ballack und Oliver Kahn als überragende Anführer. Die Asiaten waren begeistert von "King Kong Kahn", dem blonden Torwart mit dem ausgeprägten Unterkiefer. Doch ausgerechnet der griff im Finale daneben. Tragisch, aber mit Größe scheiterte er an Ronaldo, Brasiliens Superstar. Und Ballack: Fehlte im Endspiel, gesperrt.

Das Buch dieser WM erklärt, warum Oliver Kahn und Michael Ballack so sehr dem Heim-Turnier 2006 entgegenfieberten. Rudi Völler erzählt im Interview, warum er nur zwei Jahre nach der Rudi-Mania von seinem Amt als Teamchef zurücktrat und Platz machte für Jürgen Klinsmann. Das deutsche Maskottchen Goleo trifft hier alle seine Vorgänger, vom liebenswerten World Cup Willie 1966 bis zum trendigen asiatischen Trio Ato-Niko-Kaz. Gerhard Schröders Wiederwahl 2002 hatte wohl nichts mit dem Finale zu tun, ansonsten hat das erste WM-Turnier im neuen Jahrtausend Spuren auf der ganzen Welt hinterlassen. Brasilien feierte den fünften Titel. Italien erklärte einem Schiedsrichter aus Ecuador den Krieg. Das von einer Staatskrise geplagte Argentinien erhielt einen weiteren Schock. Und nicht zuletzt: Dank David Beckhams Vorbild dürfen nun auch Männer Make-up tragen.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Süddeutsche Zeitung; Auflage: 1., Aufl. (24. November 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3866151527
  • ISBN-13: 978-3866151529
  • Größe und/oder Gewicht: 28,4 x 21,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.591 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Erstmals beherbergte Asien eine WM, das Fußballfieber einte im Jahr 2002 die zerstrittenen Nationen von Japan und Südkorea - und Deutschland stand vor der Wahl: Schröder oder Stoiber? Der Kanzler und der Kandidat zeigten Flagge beim Finale in Yokohama, wo das Land Hoffnung schöpfen wollte. Rudi Völlers Deutsche kämpften und hielten zusammen, und sie hatten Michael Ballack und Oliver Kahn als überragende Anführer. Die Asiaten waren begeistert von „King Kong Kahn“, dem blonden Torwart mit dem ausgeprägten Unterkiefer. Doch ausgerechnet der griff im Finale daneben. Tragisch, aber mit Größe scheiterte er an Ronaldo, Brasiliens Superstar. Und Ballack: Fehlte im Endspiel, gesperrt.

Das Buch dieser WM erklärt, warum Oliver Kahn und Michael Ballack so sehr dem Heim-Turnier 2006 entgegenfieberten. Rudi Völler erzählt im Interview, warum er nur zwei Jahre nach der Rudi-Mania von seinem Amt als Teamchef zurücktrat und Platz machte für Jürgen Klinsmann. Das deutsche Maskottchen Goleo trifft hier alle seine Vorgänger, vom liebenswerten World Cup Willie 1966 bis zum trendigen asiatischen Trio Ato-Niko-Kaz. Gerhard Schröders Wiederwahl 2002 hatte wohl nichts mit dem Finale zu tun, ansonsten hat das erste WM-Turnier im neuen Jahrtausend Spuren auf der ganzen Welt hinterlassen. Brasilien feierte den fünften Titel. Italien erklärte einem Schiedsrichter aus Ekuador den Krieg. Das von einer Staatskrise geplagte Argentinien erhielt einen weiteren Schock. Und nicht zuletzt: Dank David Beckhams Vorbild dürfen nun auch Männer Make-up tragen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch!! 2. Januar 2006
Alle Menschen in Deutschland, die sich für Fußball interessieren und auch bei jedem Spiel unserer Nationalelf vor dem Fernseher sitzen, sollten sich dieses Buch zulegen!
Es beschreibt auf eine wunderbare, leicht zu lesende Weise die letzte Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea! Besonders gut hat mir dabei gefallen, dass sich die Autoren dabei nicht nur auf unsere Nationalelf fokusieren, sondern wirklich jedes Spiel beschreiben, und auch viele Hintergrundinformationen über die anderen Nationen bzw. die Gastgeberländer in dieses Buch hineingepackt haben.
So finden sich kleine Geschichten über beispielsweise die Teams aus England und Brasilien und auch etliche Pressestimmen in diesem Band, so dass der Leser einen gesamten Eindruck über die WM 2002 erhält, und nicht etwa nur aus der Sicht der deutschen Elf!
Der Süddeutschen Zeitung ist damit auf jeden Fall ein großer Wurf gelungen!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Treffende Beschreibungen 22. Dezember 2010
Verifizierter Kauf
Das war gewiss eines der skurilsten Turniere, welches ich bis jetzt miterleben durfte. Wunderbar auf den Punkt gebracht von Dieter Nuhr vorm Spiel gegen die USA: "...und gleich - unsere Jungs! - Im Viertelfinale! - Gegen die USA! - - USA? - Was ist das eigentlich fürn Gegner? - Im Eishockey wär das 'n Gegener - oder im Basketball - oder im Kaugummikauen - aber im Fußball?".
Und genau in diesem Spiel hatte die Deutsche Manschaft mal wieder eine Ihrer stärksten deutschen Tugenden ausgepackt, nämlich das Glück. Dieser Kampf und auch die anderen Begenungen werden meiner Meinung nach ungeschönt sowie sehr treffend analysiert und das ganze mit köstlichen Detailbeschreibungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dokumentation der Fussball-Weltmeisterschaft 2002 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist eine Dokumentation zur Fussball-Weltmeisterschaft 2002.
Für alle, die sich für vergangene Fussball-Weltmeisterschaften interessieren,
ist dies ein ideales Nachschlagewerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar