oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
2
 
Größeres Bild
 

2

14. Juni 2011 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:23
30
2
4:35
30
3
5:10
30
4
7:42
30
5
5:10
30
6
5:10
30
7
7:58
30
8
4:11
30
9
6:59
30
10
6:03
30
11
6:55


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 14. Juni 2011
  • Label: J&R Adventures
  • Copyright: (C) 2011 J&R Adventures
  • Gesamtlänge: 1:04:16
  • Genres:
  • ASIN: B00535ISIS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.367 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rocker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 10. Juni 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Also, man mag ja zum sogenannten Classic-Rock stehen wie man will, aber wenn man das gerne hört, dann ist Black Country Communion genau das richtige. Ja, wer das erste Album mochte, wird vermutlich auch von '2' begeistert sein.
Wer es nicht mochte, wird wohl sagen: nichts neues...oder überschätzt...

BCC 2 wurde fast genau ein Jahr nach dem ersten Album, aber noch vor dessen Veröffentlichung in den East West Studios in Hollywood aufgenommen und erscheint nun rechtzeitig zur anstehenden Sommertournee der Band.

Lassen wir mal diese Classic-Rock-Schublade aussen vor und ignorieren das Supergroup-Geschwafel. Black Country Communion spielen Hardrock und Blues der besten Art. Im Vergleich zum Debüt finde ich zum einen, dass Jason Bonham viel besser spielt und zum anderen darf Derek Sherinian viel öfter sein Können zu Gehör bringen. Es orgelt viel mehr auf diesem Album und sogar einige Orchesterarrangements hat man noch hinzugefügt.

Kompositorisch hat man sich auch verbessert. Glenn Hughes sammelte Ideen der Kollegen und kombiniert sie teilweise mit seinen eigenen. So kommt ein interessanter Mix dabei heraus. Mit The Battle Of Haidran's Wall ist sogar ein Countrystück am Start, dass auf einer Idee von Joe Bonamassa basiert. Jason Bonham brachte das Songgerüst von Save Me mit ein und man kann sich schon denken, wie das klingt ;-)

Ausser richtig guten Rocksongs, wie The Outsider, Man In The Middle oder Smokestack Woman gibt es mit Little Secret noch einen langsamen Blues. Emotional wird es auf An Ordinary Son, inspiriert durch die Gegegnung von Glenn Hughes mit Joe Bonamassa's Eltern.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franz Wagner on 15. Januar 2013
Format: Vinyl
Vorab: Ich habe die Vinyl-Version - dazu unten mehr.

Joe Bonamassa hat mich zu BCC gebracht. Eine interessante Erfahrung, aber auch eine Ernüchterung. Denn, ich würde jedem, der beide noch nicht kennt, immer zu einer Aufnahme von Joe Bonamassa raten. BCC, das ist letztlich irgendwie "gecastet", was nicht das Schlechteste sein muss. Aber was letztlich doch eine Form von Marketing ist.

"2" ist eine durchaus abwechslungsreiche Einspielung. Die Titel haben Unterscheidungskraft, auch nach einigem Hören wird mir nicht langweilig. Letztlich der schwächste Song ist der Opener, "The Outsider". Aber, etwas fehlt:

Obwohl alle vier Musiker tolle Individualisten sind, gibt es keine tiefere Seele. Die Platte ist letztlich "produziert". Also das Werk eines Produzenten, nicht das von vier Musikern. Der Produzent ist übrigens der berüchtigte Kevin Shirley. Wegen ihm gebe ich dem Projekt "BCC" auch nur begrenzte Haltbarkeit. Shirley drängt sich absolut in den Vordergrund. Auf den Titeln wird er sogar als "Mitautor" aufgeführt. Er sieht sich wohl als "Künstler", nicht als "Techniker". Da frag ich mich schon, warum. Er kann kein Instrument spielen, er kann keine Songs schreiben, er "mischt" (und das katastrophal, nicht nur meine Meinung)

Die Fähigkeit zum "Songschreiben" fehlt den anderen Mitgliedern von BCC aber irgendwie auch.

Alle großen Bands zeichnen sich durch ihre Songs aus. Das Songschreiben ist die zentrale Begabung, um aus guten Musikern eine großartige Gruppe zu formen. Nirvana lebt nicht vom Gitarrenspiel von Kurt Cobain (obwohl er das schon konnte), sondern von den großartigen Songs, die heute fast alle "Klassiker" sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 10. Juni 2011
Format: Audio CD
Es scheint ganz so zu sein, als ob Joe Bonamassa sein Solo Veröffentlichungstempo auch auf sein zweites grosses Projekt zu übertragen scheint. Im September 2010 erschien das Debütalbum der aktuellsten Supergroup der Rockwelt und nun im Juni 2011 schieben Black Country Communion schon den Nachfolger hinterher.

Um es kurz vorweg zu nehmen, diejenigen welche das selbstbetitelte Debüt geliebt haben, werden auch 2 lieben. Die Herren Hughes, Bonamassa, Bonham und Sherinian funktionieren dermaßen gut miteinander, das ist schon beängstigend.

"The Outsider" eröffnet das Album mit hohem Tempo und ungewohnter Sperrigkeit. Was hier schon auffällt und sich auch durch das ganze Album zieht, ist die Präsenz von Sherinians Keyboardspiel. Begnügte Sherinian sich auf dem Debüt noch damit dem Sound eine Klangfarbe zuzufügen so geht er hier in die Vollen und legt auch Solis hin! "The Battle For Hadrian's Wall" wird von Bonamassa gesungen und kommt mit coolem Countryflair daher. Durch den Wechsel im Gesang von Hughes zu Bonamassa erweitern Black Country Communion ihr Angebot an tollen Songvarianten enorm. "Save Me" baut auf einem Rhythmusarrangement auf, welches eindeutig die Gene von Led Zeppelin trägt. Der Songs ist mein Favorit auf einem Album ohne Aussetzer.

"Faithless" gibt Glenn Hughes die Möglichkeit seine Stimme im vollen Glanz erstrahlen zu lassen. Weitere Songs möchte ich gar nicht raus heben, sondern dem Black Country Communion Fan die Möglichkeit geben sich selbst von 2 überzeugen zu lassen.

Black Country Communion zeigen sich als gewachsene Band, die Songs wirken homogener und zusammen mit der hervorragenden Produktion hat 2 das Potential in den verschiedenen Jahrespolls 2011 ganz vorne zu landen!

Hervorragendl!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden