oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg [Gebundene Ausgabe]

Gerd Schultze-Rhonhof
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

Oktober 2014
»Was hat die Generation meines Vaters dazu bewogen, nur 20 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg Adolf Hitler in einen neuen Krieg zu folgen?« Zunächst hat Gerd Schultze-Rhonhof nur eine Antwort auf diese Frage gesucht. Es ist der Beginn einer fünfzehnjährigen Spurensuche, die in der jetzt vorliegenden 7. Auflage ihr vorläufiges Ende gefunden hat. Der Autor wartet mit einer großen Zahl neuer Dokumente, Informationen und Erkenntnisse auf, um seiner Ausgangsfrage näher zu kommen. So gibt es neue Absätze/Kapitel über das Münchener Abkommen, Hitlers Lebensraumpolitik, Polens Rolle, Deutschlands Friedensangebote u. a. Dokumente belegen: Es war eine ganze Anzahl von Staaten, die den Zweiten Weltkrieg angezettelt haben. Und der Autor stellt fest: Die deutsche Geschichte zwischen 1919 und 1939 ist nur zu verstehen, wenn man das zeitgleiche Geschehen in den anderen Ländern kennt.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg + Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt + Churchill, Hitler und der unnötige Krieg: Wie Großbritannien sein Empire und der Westen die Welt verspielte
Preis für alle drei: EUR 85,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a. D. und zuletzt Territorialer Befehlshaber für Niedersachsen und Bremen, verließ 1996 aus Protest gegen das »Soldaten sind Mörder-Urteil« des Bundesverfassungsgerichts die Bundeswehr und ist seitdem als Publizist tätig.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fünf Kriege gegen das Deutsche Reich 4. Oktober 2014
Diese Rezension hatte ich ursprünglich für eine frühere Auflage geschrieben (siehe: http://www.amazon.de/product-reviews/3789281174/ref=cm_cr_dp_see_all_top?ie=UTF8&showViewpoints=1). Da sie, wie auch andere, bei dieser Auflage nicht mehr zu sehen ist, ursprünglich jedoch offenbar viele Leser ansprach, kann sie vielleicht auch für Leser dieser Auflage von Interesse sein:

Das Buch von Gerd Schulze-Rhonhof rollt die Zeit zwischen den beiden großen europäischen Kriegen des 20. Jahrhunderts auf, und macht uns klar, dass es in der Außenpolitik um Machtfragen geht und nicht um Moral.

Ausgehend vom Waffenstillstand 1918 und vom Versailler Vertrag, zeigt der Autor, dass sich einzig und allein das Deutsche Reich an die damals festgelegten Abrüstungsbedingungen gehalten hat, während die Siegermächte diesen Paragraphen in keiner Weise zu folgen gewillt waren. Im Gegenteil, angetrieben von gegenseitigem Misstrauen und wohl auch von der Überzeugung, dass die neue Struktur Europas auf die Dauer keinen Bestand haben könnte, trieben sie ihre Rüstung voran, selbst als das Deutsche Reich in der zweiten Hälfte der 20er Jahre seine Entwaffnung auf das vereinbarte Niveau voll durchgeführt hatte und somit keine unmittelbare Gefahr mehr darstellte. Dieser labile, aber nicht bedrohliche Zustand sollte noch fast ein Jahrzehnt bis weit in die Hitlerzeit hinein andauern, jedoch lief etwa in den USA zu jener Zeit die Rüstungsproduktion bereits auf vollen Touren und man baute dort sogar viermotorige Bomber, die sicherlich nicht für den Schutz des Landes vor Übergriffen mexikanischer Bandenführer vorgesehen waren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Joe6Pack
Wunderbar, dass jemand den Mut findet, die gaengige Orthodoxie "Hitler war an allem Schuld" im Blick auf die unglaubliche Ausweitung eines Konflikts ueber den "Korridor"-Transit von Pommern nach Ostpreussen (die Russen haben das Gleiche im Prinzip von Litauen zum Koenigsberger Oblast verlangt und bekommen) zu einem 2. Weltkrieg tabulos zu analysieren. Der Krieg hatte in der Tat viele Vaeter. Der verantwortungsloseste Hasardeur war natuerlich AH, der in die Falle der Westmaechte tappte und nicht mehr herauskam. Sein Hauptfehler war der Bruch des Muenchener Abkommens mit der Besetzung der "Rest-Tschechei", die er, wie der Autor sehr ueberzeugend ausfuehrte als Luftwaffenstuetzpunkt und Angriffsschneise fuer die Rote Armee ins Herz des Deutschen Reiches weiter fuerchtete. Wie dem auch immer gewesen sei, mit jenem Vertragsbruch beschlossen die Westmaechte Deutschlands Vernichtung und ermutigten die damals groessenwahnsinne polnische Fuehrung mit lleren Unterstuetzungszusagen alle deutschen Verhandlungsangebote zur Korridorfrage auszuschlagen und im Gegenteil die deutschen Minderheiten in Polen weiter grauenhaft zu schikanieren. Bis schliesslich Polen von seinen West-"Freunden" sich verraten und verkauft fand - bis zum Jahr 1990...
Der Autor, als renommierter BW General, hat keine Muehen gescheut, diese Wahrheiten aufzudecken. Er wurde dabei natuerlich im politisch korrekten und oeffentlich gehirnamputierten Deutschland zur Unperson. Aber der Wahrheit eine Gasse! Glueckwunsch zu dieser grossartigen Arbeit. Vielleicht wird man in 20 bis 30 Jahren bereit sein, diese Untersuchungen als ernsthafte Recherchen fuer eine ausgewogene Wuerdigung der Ursachen der groessten juengsten Katastrophe fuer Europa, anstelle des aktuellen banalen Agitprop, aufzunehmen. Das ist zu hoffen. Aber zwischenzeitlich gibt es dieses ermutigende Buch zur Lektuere!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch 31. August 2014
Von Mikesta
Tolles Buch, wer immer noch behauptet, daß Deutschland den zweiten Weltkrieg ausgelöst hat, sollte sich folgende Zitate Winston Churchills mal etwas genauer durchlesen:

"Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands."
Am 3.9.1939, dem Tag der britischen Kriegserklärung.

"Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist."
1945

"Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht."
1945

"Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Buch gekauft um mehr über die Entstehung der beiden Weltkriege zu erfahren. In diesem Buch steht dies drin, was man im deutschen Geschichtsunterricht vermisst! Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen. Unglaublich!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar