EUR 24,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Mediafoxx
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

1900


Preis: EUR 24,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Mediafoxx. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
3 neu ab EUR 22,99 14 gebraucht ab EUR 11,08
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

1900 + Es war einmal in Amerika (Langfassung) [Special Edition] [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 29,96

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Burt Lancaster, Sterling Hayden, Robert De Niro, Gérard Depardieu, Donald Sutherland
  • Komponist: Ennio Morricone
  • Künstler: Bernardo Bertolucci, Vittorio Storaro, Alberto Grimaldi, Franco Arcalli, Giuseppe Bertolucci
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 17. Mai 2005
  • Produktionsjahr: 1976
  • Spieldauer: 306 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0007XX2M8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.684 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im Todesjahr Giuseppe Verdis werden 1900 auf einem Gut in der Emilia Romana Olmo, Enkel des Pachtbauern, und Alfredo, Enkel des Großgrundbesitzers, geboren. Als Kinder Freunde, in der Jugend auf gemeinsame Sexabenteuer aus, werden sie in der Zeit des Faschismus und im Weltkrieg erbitterte politische Gegner. Am 25. April 1945 besetzen die Landarbeiter das Gut. Alfredo wird in einem Scheinprozess verurteilt. Olmo sagt sich vom Stalinismus los und öffnet die KPI für den historischen Kompromiss.

Video.de

Bernardo Bertoluccis monumentales Historien-Panorama über 50 Jahre feiert den Klassenkampf und ästhetisiert ihn mit den Mitteln Hollywoods. Der Erfolg von "Der letzte Tango in Paris" brachte Carte blanche von United Artists, Paramount und Fox. Den Jahreszeiten folgend, stemmt Bertolucci mit außergewöhnlichem Starensemble (u.a. Gérard Depardieu, Robert De Niro) unvergessliche Bilder der mythischen Landschaft der Po-Ebene. Monumental gefloppt, heute ein Kultfilm. Wegen Pornographie zeitweilig verboten.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von profun TOP 500 REZENSENT am 28. November 2011
Format: DVD
Was Bertolucci hier gelungen ist, ist wahrlich ein Jahrhundertwerk.

Ein gerafftes Bild der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts völlig ohne Langeweile und Klischees gezeichnet, die politischen Hintergründe treten deutlich zu Tage und werden an den Schicksalen Einzelner verdeutlicht.

Andererseits wird jedoch auch die Privatsphäre insbesondere junger und heranwachsender Männer beleuchtet, völlig realistisch und authentisch wie es sonst nur noch der große P.P. Pasolini verstand.

Die Offenheit und Ungezwungenheit, Nacktheit und Sexualität darzustellen und selbst, wenn ich an die "erregende" Szene mit den zwei Jungs auf dem Dachboden denke, nicht vor irgend welchen Konventionen zurück zu schrecken, aber auch die Szene mit dem jungen De Niro und Depardieu im Bett, einfach genial hier kann man nur den Hut ziehen vor soviel Mut und Selbstvertrauen.

Ein grandioses Werk voller Ideen, prächtiger Bilder, freizügiger Szenen, exzellenter Schauspieler, authentischer kann man einen Film kaum gestalten, wenn man nicht in Schwierigkeiten geraten will.

Ich glaube dieses Werk ist auch mit Abstand Bertoluccis gewagteste, da nehme ich gerne die FSK 18 in Kauf, wenn dadurch die filmische Qualität dermaßen steigt, schade, dass sich dies nicht mehr Filmemacher trauen, schon gar nicht in unseren Tagen, in denen sich eine neue Welle der Prüderie ausbreitet. Eine Orientierung an den Großen vergangener Jahrzehnte täte da sehr gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
62 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 21. Dezember 2006
Format: DVD
Gottseidank kommt ein Künstler in ein Alter, in dem er gefeiert wird. Bertolucci ist nunmehr 65. Da kommen seine Filme wieder ins Fernsehen und damit ins Bewusstsein. Natürlich nur um Kulturprogramm und auch dort erst nach 22 Uhr, aber immerhin.

1900 wird als Kultfilm bezeichnet und doch interessiert sich nur eine sehr kleine Minderheit dafür.

Der über fünfstündige Film erzählt das Leben zweier, am selben Tag geborener Knaben: dem Sohn eines reichen Gutsbesitzers (Alfredo, Robert de Niro) und eines Landarbeitersohns (Olmo, Gérard Depardieu) von 1900 bis 1945. Dadurch wird das Thema des Filmes bereits beschrieben. Es ist zwar eine Geschichte von Personen, aber letztlich als Mitglied ihrer Klasse, Immerhin ist Bertolucci bekennender Marxist gewesen. Bei der Geburt der beiden steht das Lebensziel bereits fest: Alfredo soll Offizier und Gutsherr werden, Olmo wird Bauer und soll dem Herrn dienen. Der Erste Weltkrieg 1914 , der erste Landarbeiterstreik Italiens sowie die Weltwirtschaftskrise 1929 führen zu großen Veränderungen. Olmo wird politisch aktiv, während Gutsbesitzer Alfredo ein Bohémien wird, der den Faschismus Mussolinis verachtet, ihn aber gewähren lässt,dem faschistischen Gutsverwalter das Regime überlässt. Zwischen beiden Männern,Olmo und Alfredo, agiert Ada , die schließlich Alfredo heiratet, aber mit den politischen Zielen Olmos sympathisiert. Ada und Olmo müssen fliehen, während die Faschisten auf dem Gutshof ein KZ-ähnliches Regime errichten. Nach der Befreiung rettet der zurückgekehrte Olmo Alfredo vor der Verurteilung durch das Landarbeitertribunal. Die Rivalität zwischen den beiden Antipoden geht trotzdem weiter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SKi747 am 5. Februar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Grandioses Epos von Meisterregisseur Bernardo Bertolucci über den Faschismus des 20ten Jahrhunderts.
Der Film erzählt eine Geschichte von zwei am gleichen Tage geborenen Männern (Robert De Niro, Gerad Depardieu), der eine als Sohn eines Großgrundbesitzers, der andere als Sohn eines für diesen arbeitenden Bauern. Zwischen diesen entwickelt sich eine Freundschaft, die trotz Konflitken und starker Gegensätze, den Film überdauert.
Über mehrere Familiengenerationen werden hier die Ausmaße des Faschismus deutlich gezeigt.

Herausragende schauspielerische Leistungen von Robert De Niro, Gerad Depardieu, Donald Sutherland, Romolo Valli und Burt Lancaster. Gerad Depardieu scheint synchronisiert zu sein.
Tolle Musik von Ennio Morricone. Hervorragend fotografiert.

Meisterwerk der Filmgeschichte!!

Bild- und Soundqualität der DVD sind gut, deutsche sowie Originaltonspur mit deutschen Untertiteln sind vorhanden. Der Film liegt ungeschnitten vor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserix am 9. April 2007
Format: DVD
Ich kann dem Rezensator vorher nur zustimmen: Es ist ein cineastisches Meisterwerk.

Schon als Kind habe ich diesen Film zu Feiertagen im Abendprogramm gesehen und war jedesmal überwältigt.

Nicht nur die wunderschöne Musik von Ennio Morricone, sondern vorallem die schwelgerischen Aufnahmen der Landschaft Italiens sind unvergesslich.

Diese Landschaftspanoramen verbunden mit den großartigen Schauspielleistungen eines Burt Lancasters oder gar eines Robert de Niro machen diesen Film zu einem Genuss.

Manchmal ähneln die Filmaufnahmen Gemälden, und man kann sich garnicht satt sehen an dem Detailreichtum der Aufnahmen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dexter Kelevra am 24. Juli 2011
Format: DVD
Als ich dieses Jahrhundertwerk als Junge im nächtlichen Kulturprogramm sah, war mir nicht klar wie sehr es meinen Filmgeschmack beeinflussen würde.
Davor kannte ich nur Star Wars, Indiana Jones, Jurassic Park...
Naja, eben nur diese Gattung.
So kann man sagen NOVECENTO war einer meiner ersten richtigen Filme.
Ich wurde dadurch schnell zum Fan europäischer Meisterwerke und ganz besonders der der Italiener.
Ja, ich weiß es selber: Sie sind oft übertrieben theatralisch in der Darstellung und wirken intensiviert derb/grob in der Inszenierung.
Das ist auch der Grund warum viele italienische Werke floppten.
Doch genau diese cineastische Einstellung der Regisseure Italiens machen sie so einzigartig. Sie nehmen oft ein geschichtliches oder politisch aktuelles, aber in jeder Hinsicht ernsthaftest Thema und setzen es mit den Mitteln des Theaters und klassischer Musik um.
Sodass jeder Film größer und anmutender Wirkt als er es vielleicht ist. In etwa wie Oper. Was die offene Darstellung von Sexualität angeht kann ich nur sagen: Respekt vor jedem, der soetwas filmt.
Weil dies meistens der Untergang für den Erfolg eines guten Films ist.
Was die faschistische Darstellung bzw. die Ideologie an sich angeht, so wurde dies von Bertolucci objektiv umgesetzt.

Tja, da die DVD keinerlei Extras bietet und der Film selbst vergriffen ist, beziehe ich mich nur auf den Inhalt.

Leider ist dieser Streifen nicht sehr beliebt, hat nur einen kleinen Bekannheitsgrad und eine noch kleinere Fangemeinde.
Da man mit einer Neuauflage in nächster Zeit nicht zu rechnen braucht wird dieses Jahrhundertwerk wohl oder übel in vergessenheit
geraten. Bedauerlicherweise...

Fazit: Monumental-Epos über 2 Freunde im Wandel der Zeit auf der wohl schlechtesten Kauf-DVD, die ich in meinem Regal stehen habe.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden