oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
184/Die ewige Finsternis
 
Größeres Bild
 

184/Die ewige Finsternis

27. September 2013 | Format: MP3

EUR 3,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
18:29
2
10:00
3
19:27
4
12:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. September 2013
  • Erscheinungstermin: 27. September 2013
  • Label: EUROPA
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:00:36
  • Genres:
  • ASIN: B00ESQDOQO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.464 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. P. Haas on 1. Oktober 2013
Format: Audio CD
ACHTUNG: Es könnten ein paar kleine inhaltliche Spoiler vorhanden sein.

1.) Wie man es von Europa gewohnt ist, ist die Folge handwerklich ohne wirklichen Fehl und Tadel: Professionelle Sprecher, gute und sinnvoll eingesetzte Geräusche, passende Musik und alles sinnvoll in Einklang gebracht. Dann kann man nicht meckern.

2.) Der Inhalt der Folge greift durchaus aktuelle Themen auf: Energieverbrauch und Abkehr von atomarer Energie und die abergläubisch hysterische Diskussion um den Maja Kalender. Die Gangster sind recht harmlos und auch ein bissi doof die Handlung ist durchaus spannend und man hat nicht das Gefühl, dass es irgendwo hängt. Für Kinder und Jugendliche ein durchaus guter Inhalt.

3.) TKKG agieren in meinen Augen moderner, als in alten Folgen: Gaby wird nicht ob ihres 'Mädchen-seins' ausgeschlossen (dafür dem Autor ein 'Chapeau!'), Tim ist nicht die alberne Kampfmaschine á la Kill Bill, Karl darf seine Intelligenz einsetzen und Klößchen ist der Spaßmacher. Das alles ist in meinen Augen gut und zeigt eine gute neue Richtung des Quartetts.

4.) Es ist sicherlich nicht einfach immer neue Geschichten zu erfinden, wenn man schon 183 vor sich hatte - dort wurde im Grunde schon jedes Thema irgendwie verwurstet. Aber dennoch: Gangster legen eine ganze Stadt in Finsternis, um dann ganz schnöde ein paar mittelmäßig wertvolle Uhren zu klauen? Also bitte. Das hätte man auch weniger schwachsinnig konstruieren können.

5.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER on 15. November 2013
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Totale Finsternis in der Millionenstadt

Tim, Gaby, Karl und Klößchen hatten kurz vor Weihnachten auf einen gemütlichen Kinoabend gehofft. Doch ein kompletter Stromausfall legt die ganze Stadt lahm, weder die Straßenbeleuchtung noch die Alarmsysteme der Stadt oder die Haushalte werden mit Elektrizität versorgt. Am nächsten Tag wird Bilanz gezogen: Zwar kann man sich nicht erklären, warum der Strom plötzlich ausgefallen ist, aber dafür haben einige Ganoven die Gunst der Stunde genutzt…

Es geht auf Weihnachten zu, und dieses Thema wird auch immer wieder in diversen Hörspielen aufgegriffen. Auch die 184. Folge von TKKG spielt mitten im Dezember, doch statt besinnlich Plätzchen zu backen muss das Detektivquartett wieder mal einen Kriminalfall lösen – und der ist gar nicht mal so schlecht erzählt und eine der besseren Folgen der letzten Zeit. Der mangelnden Qualität, die einige Fans den Vorgängern vorwarfen, wurde hier mit einer gelungenen Geschichtsführung und einer guten Ausnutzung der einzelnen Charaktere begegnet. Gerade vier Hauptfiguren wirken glaubwürdiger und werden nicht so überzogen, fast schon sich selbst karikierend dargestellt. Tim ist kein unschlagbarer Superheld, Gaby nicht einfach nur das Mädchen ohne selbstständige Eigenschaften. Die Dunkelheit in der Stadt wird gut genutzt, um eine unheimliche Stimmung zu schaffen, einige der Szenen wirken wirklich unheimlich und spannend. Auch der Verlauf der Geschichte ist flüssig und kommt zu großen Teilen ohne überflüssigen Ballast aus. Eine Höchstwertung wird jedoch durch einige Elemente verhindert, die einfach nicht passen wollen und die Glaubwürdigkeit arg trüben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathy on 27. September 2013
Format: Audio CD
Die neue TKKG Folge besitzt durchaus interessante und gut gemachte Elemente. Es werden ein paar (vor einigen Monaten) aktuelle Themen aufgegriffen und gelungen in die Geschichte verflochten. So findet zB der erste Stromausfall ausgerechnet an dem Tag statt, an dem laut Mayakalender die Welt untergehen sollte, oder die Thematik Atomstrom ja/nein...
Der Fall selbst war ok, ich empfand die Story zwar nicht als durchgehend spannend, aber ein paar Spannungsmomente waren durchaus zu finden. Für mich war ziemlich schnell klar, wer zumindest einer der Täter sein würde, der Grund des Stromausfalles jedoch, blieb lange undurchsichtig. Die Sprecherleistungen haben mir im Vergleich zur vorherigen Folge wieder besser gefallen.
Alles in allem eine runde Sache und gerade für jüngere Hörer sicher auch sehr unterhaltsam.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Inhalt: Wintersonnenwende, kurz vor Weihnachten - die Millionenstadt erstrahlt wie jedes Jahr im Glanz der unzähligen Lichterketten. Auf der Jagd nach den letzten Geschenken strömen die Menschen durch die Einkaufsstraßen. Tim, Karl, Gaby und Klößchen flüchten vor dem Weihnachtstrubel und gönnen sich einen spannenden Kinoabend. Doch gleich zu Beginn der Vorstellung fällt der Strom aus. Und das nicht nur im Kino. Eine unheimliche Finsternis legt sich über die gesamte Stadt! Die längste Nacht des Jahres beginnt ...

Story: Stromfressermonstermaschinen stellen eine Skurrilität dar, der man auf dem Weg zur Arbeit oder beim Gang in den Keller lieber nicht begegnen möchte. Tim, Karl, Klößchen und Gaby treffen im Rahmen ihrer Recherchen zum Fall "Die ewige Finsternis" indes auf ein eben solches Gerät. Ja, ein wenig überzogen ist sie mal wieder, die 184. Folge von TKKG, doch gewährt sie reichlich Unterhaltungswert. Zahlreiche kurzweilige Handlungselemente werden kurz angeschnitten, später dann zu einem schlüssigen und bündigen Faden zusammengeführt. Die Ermittlungsarbeiten führen TKKG auf das Gebiet der Industriespionage. In Ansätzen wird daraus folgend sogar ein Politikskandal und im weitesten Sinne vernichtende Kapitalismuskritik hochstilisiert. (TKKG-Freunde japsen an dieser Stelle bestimmt schon vor Freude.) Vorlagenautor Martin Hofstetter greift im Skript die Thematiken Atompolitik und den 2012 reichlich debattierten Maya-Kalender auf. Beides sorgte vor Veröffentlichung der Folge für reichlich gesellschaftlichen Sprengstoff, was sich teilweise im Skript widerspiegelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?