Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-11 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.11.2011 01:37:29 GMT+01:00
Nachteule meint:
Habe es leider nicht auf die IFA geschafft um den RS 220 auszuprobieren. Von den techn. Fakts tendiere ich ja lieber zum neuer Modell, zumal ich Ihn u.a. mit div Apfelprodukten nutzen möchte und mich der zusätzlich eingebaute Verstärker für eben diesen Zweck lockt. Hat der RS 180 eine ähnliche Lösung ? Bin für jeden Tipp dankbar.

Veröffentlicht am 30.11.2011 12:01:26 GMT+01:00
Thorsten meint:
Ich denke, dass der RS 180 optimal sein dürfte - mal abgesehen vom Preis. Die Impedanz beträgt 32 Ohm versus 150 Ohm beim RS 220. Somit läuft der RS 180 garantiert an allen Geräten und da macht er echt eine super Figur.

Beim RS 180 befindet sich hinten ein kleiner Schalter der das Eingangssignal um -8 db senken kann falls die Quelle "zu stark" ist. Auf der Vorderseite befindet sich die Taste ALC. Ist diese gedrückt wird anscheinend ein Verstärker zugeschaltet - zumindest ist der Hörer dann fast 1/3 lauter (geschätzt).

Mir ging es darum einen Kopfhörer zu haben der an allen Geräten läuft und vor allen Dingen mit allen Medien - 128kb Mp3 hören sich klasse an - genauso wie Streams der Radiosender. Einen wirklichen Unterschied zum HD 598 bzw. 585 kann ich nicht wirklich hören - alle drei haben ihre Stärken und Schwächen.

Berücksichtig man dann noch den Preis des RS 220 > 300 Euro ist der RS 180 ein Schnäppchen!
Weiterer Vorteil des RS 180: Laut Webseite 24 Stunden Betrieb! Beim RS 220 sind es nur 6-8 Stunden - also eher 6 und damit komme ich persönlich nicht über den Tag...
Viele Grüße und einfach mal ausprobieren!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2012 08:23:58 GMT+01:00
Nachteule meint:
Hab den RS 180 getestet und mir dann doch den RS 220 in AT gekauft und jetzt, seit ein paar Tagen in Betrieb.
Ich bin sprachlos, von der Übertragungsqualität, dem Klangbild ...
Kann Ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.02.2012 17:30:41 GMT+01:00
H. Dräger meint:
Was hat den dar RS 220 gekostet?
Weiter habe ich bei mir, zum Betrieb mehrerer Mac und ipad, die "AirPort Extreme 802.11n Wi-Fi Wireless Base Stadion". Gibt es da Störungen?
Die oben erwähnten Impedanzen betreffen doch nur die Schwingspulenwiderstände und haben doch auf die Geräteanschlüsse keine Auswirkung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.02.2012 17:54:21 GMT+01:00
Nachteule meint:
399 Euronen. Es soll da wohl so ne Art Preisbindungspflicht seitens Sennheiser geben. Kenn ich so auch von Sony im Highendsegment.
Auch mit Gewerbeschein läuft da leider nix.
Zur AirPort Extreme 802.11n Wi-Fi Wireless Base Stadion kann ich nichts sagen da nicht im Besitz.
Ich verwende die Fritz 7390 u.a. auch als Mediaserver und der RS-220 leistet sich auch hier keine Schwächen.
Auch direkt neben vorhandenen HF-Quellen bleibt alles "ruhig".
Jetzt warte ich auf Verfügbarkeit des HS-220 um mich nicht immer mit meiner Frau streiten zu müssen.

Veröffentlicht am 06.03.2012 00:57:12 GMT+01:00
A. Artur meint:
Warum kommt er denn mal nicht in Deutschland auf den Markt?
Versprochen war mal Ende Januar.....

Veröffentlicht am 06.03.2012 03:49:59 GMT+01:00
Nachteule meint:
Das würde mich auch interessieren, alle großen Handelsketten und auch sogenannte spezialisierte Händler haben Ihn nicht einmal im Zulauf bzw. können keine Angaben machen. Elektronik4you liefert in 2-4 Tagen und hat den HS-220 (Zusatzhörer) ab April im Angebot.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2012 20:46:09 GMT+02:00
cai_nam meint:
Die Schwingspulenwiderstände sind nicht relevant, der Kopfhörer hat doch eh einen eingebauten Verstärker...

Ansonsten läuft bei mir ein Macbook. Von dort zum Easybox Router und weiter zum Apple TV, welches die Musik per Toslink zur Kopfhörerstation sendet.

Keine Störungen und ein Sensationssound, kein Vergleich zum RS 180.

Veröffentlicht am 15.06.2012 23:29:22 GMT+02:00
Nachdem ich umgezogen bin und mein kabelloser, analoger Kopfhörer aufgrund der vielen Interferenzen in meiner neuen Wohnung nicht mehr zu benutzen ist, wollte ich mir einen digitalen zulegen. Ich stand vor der Frage: RS-180 oder RS-220.

Ich habe mir heute in Berlin in einem kleinen Hi-End HiFi-Geschäft den RS-220 angehört... und habe ihn mir nicht gekauft (sondern den RS-180 bei Saturn für 196 ¤).

Schon der erste Kommentar des Geschäftsführers des Edel-Hifi-Ladens machte mich stutzig: "Der RS-220 soll der beste Funkkopfhörer der Welt sein." SOLL! Er schien also nicht davon überzeugt. Hätte mich der RS-220 voll überzeugt - ich hätte die 400 ¤ dafür hingelegt. Aber selbst das Angebot des Inhabers (350 ¤ plus ein 1m TOSLINK-Kabel, wenn ich ihn sofort mitnehme -> hatte fast das Gefühl, er wollte sein einziges Modell zügig loswerden) hat mich nicht zum Kauf bewegen können.

Die Gründe: Ich hatte das Gefühl, ein Beta-Produkt zu testen! Der RS-220, den ich hatte, war entweder defekt, oder, eher wahrscheinlich, nachdem ich gerade die Diskussion bei www.head-fi.org gelesen habe, der RS-220 ist einfach unausgereift!

Zum Positiven: Der Klang war (teilweise) wirklich erstaunlich - insbesondere die Mitten. Der Tragekomfort ist auch ganz gut, obwohl er mir zu schwer war und nicht 100%ig gut an den Ohren lag. Und die Anschlussvielfalt ist natürlich genial.

Zum Negativen: Es kommen immer wieder Geräusche vor, die definitiv nicht zur Musik gehören - und ich meine hier kein kaum wahrnehmbares Hintergrundrauschen. Aber, was für mich ausschlaggebend war, waren Dellen in der Musik bzw. alle paar Minuten kurze Aussetzer bei der Übertragung. Ich hatte schon gefragt, ob die eingelegte CD Kratzer hat. Auch betrug die Reichweite bei 2 dicken Wänden gerade mal 5m. Und die Materialqualität und Verarbeitung rechtfertigen keinesfalls den doppelten Preis gegenüber dem RS-180.

Fazit: Was bringt einem eine super Wiedergabe-Qualität, wenn die Übertragungstechnik (DSSS) unausgereift ist bzw. durch andere WLAN-Geräte extrem leicht gestört wird. Dies passiert beim RS-180 (mit Kleer-Technik) nicht. Außerdem ist dieser leichter, hat eine größere Reichweite, keine Zwischengeräusche und kostet weniger als die Hälfte. In 1-2 Jahren wird Sennheiser einen ausgereiften Nachfolger für den RS-220 vorstellen - den werde ich mir dann nochmal anhören.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.07.2012 22:47:12 GMT+02:00
Golden Eagle meint:
"RS 180 getestet und RS 220 gekauft": Also kannst du einen Vergleich ziehen oder? Was ist am RS 180 nicht so gut, was macht der RS 220 besser?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2012 06:33:14 GMT+02:00
cai_nam meint:
den RS220 hab ich mir gekauft, weil ich finde, dass dieser im Vergleich zum RS180 deutlich mehr Volumen hat und dabei die Musik sehr detailliert abbilden kann. Heißt, man freut sich wirklich über gute Aufnahmen und hört speziell wenn der Kopfhörer neu ist nur diese und weniger die schlecht gemachten Alben (sorry 1, das klingt abgedroschen, ist aber so, ging bspw. auch nem Freund so, der sich seinerzeit eine neue Hifi-Anlage gekauft hat (>25.000¤), sorry 2, bin kein Hifi Freak, nutze ausschließlich MP3s, habe aber von 128kbit Abstand genommen). Ist aber denk ich auch viel Geschmacksache und abhängig von der Musik, die man hört. Im Hifi Studio hatte ich mir bspw. einen Grado für rund 700¤ angehört zum Vergleich, der Kopfhörer saß einfach nicht vernünftig auf meinen Ohren, d.h., er war unbequem und das ganze Klangbild passte irgendwie nicht. Einziger Kritikpunkt zum RS220, die Übertragung durch Wände ist nicht sooo toll. Im Vergleich zu meinem alten AKG Hearo 777, der 2 Zimmer weiter nur stärker rauschte, ist der Sound beim RS220 eben weg. 2 Wände sind ok, 3 gehen nicht mehr (ok, abhängig ob dünne Zwischenwand, tragende Wand, usw, aber eben so ungefähr).
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  11
Erster Beitrag:  24.11.2011
Jüngster Beitrag:  06.07.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Sennheiser RS 180 Digitales Funkkopfhörersystem (110 dB) mit Aussteuerungsautomatik und Balanceregler schwarz
Sennheiser RS 180 Digitales Funkkopfhörersystem (110 dB) mit Aussteuerungsautomatik und Balanceregler schwarz von Sennheiser
4.2 von 5 Sternen   (426)