oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
17-11-70
 
Größeres Bild
 

17-11-70

26. März 2007 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:59
30
2
4:54
30
3
5:54
30
4
7:22
30
5
4:07
30
6
6:10
30
7
18:26

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 1995 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 51:52
  • Genres:
  • ASIN: B001SP4XXQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 141.820 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffens Steffens Gbr am 27. Mai 2004
Format: Audio CD
Diese Live-Aufnahme ist einmalig. Als ich dieses Konzert zum erstenmal auf den Plattenteller legte (Ich besitze eine alte Vinyl-Rarität) hatte ich das Gefühl mittendrin zu sein. Die Atmosphäre kommt super rüber und der Funke springt sofort über - kreischende, mitklatschende, ausflippende Fans (nur 200 Leute) und eine Band die vor Spielfreude und Energie nur so sprudelt. Dazu kommen virtuose und rockige Improvisationen - und zwar nicht nur von Elton - was der Baseman (Dee Murray) und der Drummer (Nigel Olsson spielt heute immer noch mit Elton) da so zusammen spielen ist schon verdammt hörenswert - nichts scheint großartig geplant zu sein, es ist ein bisschen so, als ob man den Jungs beim Jammen zuhört...... und so bringen die Musiker irgendwie jeden Song zum abgehen.
Wie man unschwer erkennt bin ich also restlos begeistert : ein echte Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Juni 2002
Format: Audio CD
Elton John ist live ein Klasse für sich, was das Album "17-11-70" eindeutig beweist. Es wurde 1971 in den RNA-Studios in New York vor ca. 200 Zuschauern aufgenommen. Wer Elton John mal von seiner rockigen Seite kennen lernen will, für den ist dieses Album genau richtig. Man wird dazu verleitet bei allen Songs voll mit einzusteigen. Neben dem rockigen "Bad side of the moon", "Take me to the pilote" und dem einmaligen Madley von "Burn Down the mission", "My baby left me" und "Get Back", finden sich auch zwei etwas langsamere, aber ebenso gute Stücke auf dieser CD. Es sind "Amoreena" und "sixty years on". Elton John, stellt sein Improvisationstalent unter beweis mit tollen und schnellen Klavierelementen. Den leuten, die lieber seine Balladen hören, als siene fetzigen Songs sei gesagt: "Ihr verpasst ein einmaliges Live-Konzert mit einer tollen Akustik. Lasst euch nicht von den schnelleren Stücken schrecken, denn er findet die richtige Mischung und spielt grandios." Für alle Elton John und Rock- und Popfans ist das Album ein Muss. Viel Spass beim hören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas S. am 3. November 2009
Format: Audio CD
~
In wenigen Tagen feiert dieses Konzert seinen 39. Geburtstag und immer noch steht es in der einzigartigen Karriere des Ausnahmemusikers Reginald Kenneth Dwight ganz für sich.
Wer Sir Elton John seit 1997 kennt und davon ausging, dass er 'Candle in The Wind/ Goodbye England's Rose' eigens Diana zu Ehren komponierte, der wird mit dieser Scheibe vermutlich nicht viel anfangen können. Es zeigt einen ganz anderen Musiker.
Dieses Konzert in den A&R Studios fand ganz am Anfang seiner Solokarriere, unter dem damals bereits in Elton John geänderten Namen, vor rund 120 Leuten statt. Organisiert hatte es der New Yorker Radiosender WABC-FM, der das Konzert eben an jenem 17. November 1970 auch live übertrug.
So spartanisch wie die Besetzung neben ihm am Klavier mit Nigel Olsson am Schlagzeug und Dee Murray am Bass war, so agil und mitreißend gingen die drei damals zu Werke.
Was auf dem Cover nach margeren 6 Songs anmutet, birgt jedoch ein kleines Feuerwerk an guter Laune und RockPop-Unterhaltung. Über abwechselnd stürmigere und etwas ruhigere Nummern sowie einem durchaus schattenspendenden Stones Cover, neigt sich die Show zu einer zünftigen Jamsession am Ende. Dieses letzte Stück, betitelt mit 'Burn Down the Mission' entpuppt sich zu einem 18:20 Minuten dauernden Medley hin zu 'My baby left me' und schließlich 'Get Back'.
Die Klangqualität des von Phil Ramone aufgenommenen Konzerts ist für die damalige Zeit einwandfrei. Wenn auch die Standards von guten Jazzaufnahmen bei weitem nicht erreicht werden, so trifft hier die Stimmung in klanglicher Hinsicht genau ins schwarze. Die Instrumente sind transparent im Raum verteilt und beim Applaus wähnt man sich fast inmitten der Glücklichen.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 10. November 2009
Format: Audio CD
39 Jahre alt wird dieses Konzert in ein paar Tagen und es wurde damals - fast zu Beginn von John's Karriere - für eine Live Radio Show in einem New Yorker Studio eingespielt. Von den ursprünglich 13 Titel schafften es aber leider nur 6 auf die Original LP - die CD Ausgabe wurde dann noch um einen Titel verlängert.

Was diese Aufnahme so besonders macht, ist vor allem die Tatsache, dass Mr. Dwight hier noch ,stripped down' spielt - nur Klavier, Bass und Schlagzeug - und trotzdem kraftvoller und explosiver klingt, als auf vielen der späteren Live Alben.

Sein Klavierspiel ist hier noch ganz stark honky-tonk mäßig geprägt der Rock'n'Roll kommt nur selten zum Vorschein, aber alles ist trotzdem exakt und akzentuiert gespielt. Bass und Schlagzeug tragen der von Elton vorgegebenen Dynamik voll Rechnung und die Songauswahl ist, obwohl eigentlich nur ,Take Me To The Pilot' ein wenig bekannter ist, 1A. Die Dramatik die er mit so einer kleinen Besetzung in ,Sixty Years On' zu verbreiten weiss, ist ebenso faszinierend wie das kein Auge trocken lassende jammende und swingende 18 Minuten Medley, das eigentlich zu keinem Zeitpunkt zu lang oder gar langweilig wirkt.

Sehr schön auch die Version von Honky Tonk Women, die hier so klingt, als ob Jagger/Richards diesen songs auf den Leib geschrieben hätten (ganz toll der dreistimmige Gesang am Anfang).

Ein Album jedenfalls auch für nicht Elton John Fans, die sich damit davon überzeugen können wie gut der Mann sein kann, wenn er sich aufs Wesentliche konzentriert; und damals hatte er das ganze aufgedonnerte Brimborium, das seinen Produktionen ab Mitte der 70er bestimmte, auch gar nicht nötig.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden