oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
145/Die Rache Der Samurai
 
Größeres Bild
 

145/Die Rache Der Samurai

4. März 2011 | Format: MP3

EUR 4,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
11:47
30
2
17:54
30
3
11:58
30
4
20:27

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. März 2011
  • Erscheinungstermin: 4. März 2011
  • Label: EUROPA Logo!
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:02:06
  • Genres:
  • ASIN: B004N8ZCTE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.165 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

2.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von teekay on 4. März 2011
Format: Audio CD
Es ist natuerlich recht einfach zu sagen, dass es bergauf geht, denn schlechter als die letzte Folge kann es ja nicht werden-aber das sagt natuerlich noch recht wenig ueber die wirkliche Qualitaet dieser Folge aus. Die Folge bewegt sich im achselzuckenden Mittelmass, denn aus dem recht duerftigen Fall wird ein stellenweise atmosphaerisch solides Ereignis gebastelt. Es dauert ziemlich lange, bis die, paedagogisch aeusserst fragwuerdige Undercover-Aktion der Drei in Gang kommt. Fuer jugendliche Hoerer mag die recht eklektische Zusammensetzung aus amerikanischem College, englischem Internat und asiatischer Kampfsportschule interessant sein und es ist nicht ganz unglaubwuerdig, dass so eine Institution in Kalifornien tatsaechlich existiert, aber wirklich ausgeschoepft wird das Burg-Potential auch nicht. Die Folge kommt nicht so recht in Schwung, und dass die 'Babies' nicht freundlich empfangen werden ist typisch fuer derlei Institutionen, aber auch nicht gerade geheimnisvoll und spannend. Aus Samuraikaempfen werden schnell aggressive Pruegelorgien am Bergabgrund, die so gar kein ostasiatisches Gefuehl von Respekt und Gleichgewicht haben. Auch wenn Peter in eine teilweise recht actionreiche Szene zum Ende hin verwickelt wird (die wieder am ungesicherten Bergabgrund spielt, wie man das von einem Internat erwartet, das nur darauf zu warten schein verklagt zu werden...) kommt es zum Schluss wieder zu einer cirka 12-minuetigen Aufloesungszene bei der erzaehlt, statt ermittelt wird und ein halbherziges Motiv fuer die Vorkommnisse aufgebaut wird. Anders als im Buch, wird Bob recht kaltgestellt und beschwert sich Ende zu Recht, dass er nicht 'mitspielen' durfte.
Die Sprecher leisten sich keine Bloesse-auch wenn die Schueler alle ein bisschen blass bleiben-aber wirklich bewegen tut mich das nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick Wilmes on 20. April 2011
Format: Audio CD
ich will die Folge hier gar nicht zu sehr analytisch auseinanderklamüsern, sondern mich eher auf die Punkte beschränken, die mir ausnahmsweise einmal eine Drei ??? Folge madig gemacht haben.

*SPOILER INSIDE*

Es fängt bereits direkt zu Beginn damit an, dass der Internatsleiter Takasi Yugawa einen Akzent in der Stimme hat. Allerdings keinen asiatischen, sondern einen norddeutschen. Ergo spricht der asiatische Direktor des Internats "Shadwo Stone" mit einem, wenn auch leichten, aber doch präsenten, Hamburger-Einschlag. Passt m.E.n. so überhaupt nicht.

Die Dialoge mit Yugawa wirken allesamt hölzern, emotionslos und einfach nur abgelesen. Inhaltlich sind sie zum Teil auch alles andere als "rund", wirkt doch das "Zustimmungstelefonat" zwischen Justus, Bob, Peter und Yugawa so, als hätte er die Auswahl aus noch hunderten weiteren Detektiven, entscheidet sich aber "nur" für unsere 3.

Die Beschreibung der Shadow Stone Lokalität ist mehr als dürftig. Einerseits schön, lässt es viel Raum für die eigene Vorstellungskraft, andererseits ist hier aber für meinen Geschmack eigentlich eindeutig zu viel Platz.

Besonders lachhaft war in meinen Augen dann das Gebaren der "Samurai", sowie deren Dialoge.

Die Charaktere wirken allesamt dünn und wenig tiefgründig. Ein Klischee-Thema was nur oberflächlich und lapidar abgefrühstückt wird.

Ganz zu schweigen von der versuchten Wendung zum Ende hin. Eigentlich wichtige, essentielle Ereignisse werden nicht dramaturgisch in Szene gesetzt, sondern mal eben so nebenbei von Bob 2 Minuten vor Schluss in die Runde geworfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Meier on 4. März 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe im Vorfeld das Buch zu diesem Hörspiel gelesen und war von jenem eigentlich positiv überrascht. Doch im Hörspiel bleibt leider von der Spannung und den Ermittlungsarbeiten der drei Detektive nicht mehr viel übrig.

Die drei Fragezeichen werden vom Direktor eines entlegenen Internats beauftragt einen verschwundenen Schüler zu finden. Außerdem würde es seit kurzer Zeit zu Übergriffen und Einschüchterungen an der Schule kommen. Er erzählt ihnen von der traditionsreichen Samurai-AG der Schule, die etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Justus und Peter sollen als Schüler im Internat wohnen und dort ermitteln und Bob soll im nahe gelegenen Dorf ermitteln.

Dadurch sind die drei Detektive über weite Strecken der Handlung voneinander getrennt. In der Buchvorlage gibt es deshalb abwechselnd Kapitel mit Bobs Ermittlungen im Dorf und Justus und Peters detektivischer Arbeit im Internat. Im Hörspiel ist von Bobs Ermittlungen allerdings nichts zu erfahren, es kommt nur zu einem Telefongespräch mit seinen Kollegen. Und auch Justus und Bob tuen im Hörspiel nicht richtig ermitteln und kombinieren. Und Rätsel gibt es auch keine zu lösen. Sie erhalten viel mehr in jeder Situation Hilfe, die sie dann zur nicht sehr komplizierten Lösung des Falles führt. Unter anderem bekommen die beiden Detektive von einem Mitschüler einen Schlüssel zu einem verbotenen Turm zugesteckt und können so einem Geheimtreffen der Samurai folgen. Und auch den verschwundenen Schüler finden Sie durch fremde Hilfe.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?