oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
140/Stadt der Vampire
 
Größeres Bild
 

140/Stadt der Vampire

20. August 2010 | Format: MP3

EUR 5,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 4,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
20:29
30
2
17:49
30
3
27:50
30
4
11:58
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. August 2010
  • Erscheinungstermin: 20. August 2010
  • Label: EUROPA Logo!
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:18:06
  • Genres:
  • ASIN: B003YNSCS2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (81 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 691 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Giggles am 5. September 2010
Format: Audio CD
Alles schien so wunderbar. Ein Wochenendeausflug in die Berge, keine Hektik, nur unsere drei Detektive und die Natur.
Aber Justus, Peter und Bob wären nicht die drei Fragezeichen, wenn sie nicht auch in den entlegensten Winkeln auf einen Fall stoßen würden.
Es beginnt mit dem unbändigen Hunger von Justus und der Ankunft in ein Dorf namens Yonderwood, in dem ein Vampir sein Unwesen treiben soll.
Der die Bewohner im Schlaf ersucht, die morgens im Angesicht ihres eigenen Blutes erwachen....

Die drei Detektive wittern sofort einen Fall und nehmen die Spur des vermutlichen Vampirs auf.
Die Geschichte entwickelt und windet sich, mal in die eine, mal in die andere Richtung.
Nach und nach legt das Hörspiel an Geschwindigkeit zu und wirkt zum Ende hin leider etwas abgehetzt.
Werden Anfangs noch Details offenbart, wird gegen Ende vieles einfach hingenommen und das Eine führt zum Anderen.
Doch durch die ordentliche Vorarbeit dieses Hörspiels, lässt sich darüber hinwegsehen.
Am Ende klärt Justus den Fall fachmännisch auf und läutet das Ende des Vampirschreckens ein.

Besonders beeindruckend kommen diesmal die Charaktere zur Geltung.
Dieses Hörspiel wird von den Sprechern regelrecht gelebt. Dafür ein klares Plus!
Die Logiklücken gegen Ende jedoch, lassen keine 5-Sterne-Wertung zu.

Die Musik ist sehr stimmig, die Soundqualität sehr gut.
Das Cover ist ebenfalls sehr stimmig gestaltet und sorgt im Vornherein für die richtige Atmosphäre.
Mein Tipp: Abends im Dunkeln anhören. Man erlebt dieses Hörspiel noch intensiver.

Die Drei-Fragezeichen-Serie leidet seit geraumer Zeit an Qualitätsschwund, doch diese Folge gibt Hoffung.
Ich sehe Licht am Ende des Tunnels.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. August 2010
Format: Audio CD
Erster Eindruck: Beißerchen in der Kleinstadt

Auf der Suche nach ein paar erholsamen Tagen ohne Detektivstress landen Justus, Peter und Bob und in der kleinen Stadt Yonderwood. Doch die Straßen sind wie ausgestorben, viele Menschen sind geflohen. Ein blutrünstiger Vampir soll die Stadt unsicher machen und schon etliche Menschen angegriffen haben. Die drei ??? wollen das nicht so recht glauben...

Vampire gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Fantasiefiguren überhaupt - unzählige Bücher, Filme und auch Hörspiele beschäftigen sich mit dem Thema, das momentan einen erneuten Hype gefunden hat. Warum also nicht auch in einem Krimihörspiel über Vampire erzählen? So nun geschehen bei den kultigen drei ???, die sich der Aufklärung eines Vampirmythos gewidmet haben. Der wie immer unterhaltsame und lockere Anfang nimmt bald an Fahrt auf, als die drei in Yonderwood ankommen und dort das erste mal von dem angeblichen Blutsauger erfahren. In typischer Manier der Folge wird nun ermittelt, ausgeschlossen, falsche Fährten gelegt, bis sich alles zu einem sinnvollen und interessanten Bild zusammenfügt. Das Thema wirkt hier frisch und unverbraucht und verleiht der Folge nicht nur etwas außergewöhnliches für die Serie, sondern auch zusätzliche Spannung. Ein Hörspiel, welches mir richtig gut gefallen hat und die erneute Stärke der Serie betont.

Die Sprecherauswahl liest sich wieder sehr flüssig, viele bekannte und beliebte Namen lassen sich hier finden. So ist beispielsweise Annabelle Krieg als Mary Stamper zu hören und lässt ihre warme Stimme mit sehr genauer Betonung lebendig klingen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hoerspiel3 VINE-PRODUKTTESTER am 15. September 2010
Format: Audio CD
Eigentlich wollten die drei ??? die freien Tage nutzen, um unbekümmert in den Bergen nahe Rocky Beach zu wandern. Natürlich ist von vornherein klar, dass daraus nichts wird. Immerhin gäbe es wohl kaum etwas langweiligeres, als den dreien eben dabei zuzuhören.
Überrascht von einem Unwetter flüchten sich die drei in das nächstgelegene Yonderwood, wo sie zudem hoffen, sich mit neuen Vorräten eindecken zu können. Die Ortschaft wirkt aber seltsam ausgestorben. Als sie das einzige Gasthaus betreten, fällt ihnen sogleich die höchst eigenartige Dekoration auf. Kreuze und Knoblauch. Als die drei wenig später mit Josy vom einzigen Drugstore im Ort sprechen, ist klar, dass der anfängliche Verdacht richtig zu sein scheint: die Leute fürchten sich vor einem Vampir. Ob hier mehr als bloßer Aberglaube die Wurzel der Angst ist?

Gewitter, eine Geisterstadt, ein Vampir. Das hört sich nach einem verdammt guten Grundstock für ein atmosphärisches Gruselabenteuer der drei erfolgreichen Detektive an. Und im Vergleich zu den letzten Hörspiel-Folgen ist die Atmosphäre in den ersten Minuten sogar überraschend gut. Was aber nicht gleichbedeutend mit "sehr gut" ist. Denn ein Manko bleibt: das Tempo, mit dem man sich dem eigentlichen Abenteuer nähert. Und das könnte zögerlicher kaum sein. Gerade die ersten Minuten, als die drei vom Gewitter überrascht werden, hätten sich perfekt zu einer schnellebigen und düsteren Szenerie formen lassen.
Angestachelt von der Neugier, welches Geheimnis über dem kleinen Dorf schwebt, macht sich bei den Erzählungen Josys (gelungen interpretiert von Lili Draeger) zwar nicht gerade Langeweile breit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?