EUR 6,92 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Neil Diamond - 12 songs (digi, 2005) - CD
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: empire-music
In den Einkaufswagen
EUR 7,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Deutscher-Musik-Online-Versandhandel
In den Einkaufswagen
EUR 10,35
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: HURRICANE RECORDS BERLIN
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

12 Songs Import

4.9 von 5 Sternen 47 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,92
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 17. Februar 2006
EUR 6,92
EUR 5,99 EUR 1,49
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
19 neu ab EUR 5,99 19 gebraucht ab EUR 1,49

Hinweise und Aktionen


Neil Diamond-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • 12 Songs
  • +
  • Home Before Dark
  • +
  • Dreams
Gesamtpreis: EUR 34,51
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Februar 2006)
  • Erscheinungsdatum: 17. Februar 2006
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Smi Col (Sony Music)
  • ASIN: B000DZV6IW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 47 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.971 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Oh Mary - Album Version
  2. Hell Yeah - Album Version
  3. Captain of a Shipwreck - Album Version
  4. Evermore - Album Version
  5. Save Me A Saturday Night - Album Version
  6. Delirious Love - Album Version
  7. I'm On To You - Album Version
  8. What's It Gonna Be - Album Version
  9. Man of God - Album Version
  10. Create Me - Album Version
  11. Face Me - Album Version
  12. We - Album Version
  13. Men Are So Easy - Album Version
  14. Delirious Love - With Brian Wilson

Produktbeschreibungen

Track List


1. Oh Mary
2. Hell Yeah
3. Captain of a Shipwreck
4. Evermore
5. Save Me A Saturday Night
6. Delirious Love
7. I'm On To You
8. What's It Gonna Be
9. Man of God
10. Create Me
11. Face Me
12. We
13. Men Are So Easy
14. Delirious Love


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mit seinem neuen, sehr empfehlenswerten Album "12 Songs" ist Neil Diamond zu seinen Wurzeln als Songwriter zurückgekehrt. In den 40 Jahren seiner erfolgreichen Musikerkarriere hat er in allen möglichen Stilrichtungen brilliert, in theatralischen "Hymnen" mit großem Orchester, Gospel songs, Filmmusik, afrikanischer Musik, Evergreens, sogar Weihnachtsliedern. Angefangen hat er jedoch als Songwriter mit ruhigen, nachdenklichen Texten über das Leben und die Liebe und seiner Gitarre - was seine so wohlklingende Stimme erst so richtig zum Ausdruck brachte und bringt.
Auch Diamonds neues Album "12 Songs" besticht durch minimale Instrumentierung. Man könnte es fast "unplugged" nennen. Neben der Gitarre kann man sich an seinem Gesang und seiner wie immer stilsicheren Interpretation erfreuen. Schon der erste Song "Oh Mary", eine gefühlvolle Ballade, berührt in ihrer ganzen schönen Schlichtheit. "Hell Yeah" ist lebhafter und ebenfalls sehr eingängig, ohne dass man es sich schnell leid hört. Auch bei "Save me a saturday night" horcht man gleich beim ersten Hören auf. Es gibt keinen Song auf dem Album, den man missen möchte.
Neil Diamond hatte wohl Zweifel, als ihn sein Produzent Rick Rubin von dieser Art Musik überzeugen wollte. Er muss sie nicht haben - sein neues Album ist hervorragend. Gut arrangierte Musik, nachdenkliche Texte und eine voluminöse Stimme - nicht nur seine Fans werden dieses neue Album mit Freude hören! Deshalb vergebe ich 5 Sterne!
Kommentar 35 von 36 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT am 23. März 2006
Format: Audio CD
Rick Rubin holt den großartigen Songwriter Neil Diamond aus dem Abseits. Nachdem Rubin schon anderen Künstlern wie den Red Hot Chili Peppers und insbesondere Johnny Cash einen neuen Sound verpasste, der perfekt die Stärken hervor hebt, gelingt ihm das auch bei Neil Diamond.
Reduzierte Songs mit viel akustischer Gitarre („Captain Of A Shipwreck" oder das beeindruckende „What`s It Gonna Be"), die der sonoren Stimme Diamonds viel Raum gibt. Die Songs sind nicht so plakativ, dass sie beim ersten Hören voll zu genießen wären. Vielmehr wächst dieses Album mit jedem Einsatz weiter und weiter. Zwischendurch kommt mal ein schöner Shuffle oder es wird eine leiernde Kirchenorgel eingebaut („Man Of God").
Mit am gelungensten ist das Duett mit Brian Wilson („Delirious Love"), bei dem auch die typischen Beach Boys Vokalharmonien zum Einsatz kommen. Und die Songs sind durchweg erste Sahne. So ein Album haben wir uns bei dieser Zusammenarbeit im Vorfeld nur erhofft.
Kommentar 11 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gebt dem Mann eine Gitarre in die Hand und lasst ihn einfach singen. Kein Swing-Getöse, wie's jetzt jeder macht, kein großes Orchester mit tausend Geigen - einfach nur die pure, unverwechselbare Stimme.
Eine eindringliche, intensive Stimmung, manchmal mit einem leisen, weisen Augenzwinkern versehen, das sich in der Musik wiederfindet, herzzerreißend, berührend.
Ich habe N.D. schon zu meinen Teenie-Zeiten gehört und war ziemlich bitter enttäuscht, als er vor ein paar Jahren hier in Köln live zu sehen war - müde und sichtlich vom Ruhm vergangener Tage zehrend... Diese wundervolle CD versöhnt mich wieder.
Die Zahl derer, die sich hier positiv äußern, ist ja fast schon "Legion", aber ich hatte einfach das Bedürfnis, meiner Freude darüber Ausdruck zu verleihen, dass hier große Musik rüberkommt von einem großartigen Musiker, den man fast schon vergessen geglaubt hatte.
Kommentar 19 von 20 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vier Jahre nach seinem letzten Studioalbum meldet sich Neil Diamond grandios zurück. Man könnte denken wir sind zurück in den 70ern. Denn genau so gut klingen seine neuen Lieder. Allesamt sehr sparsam instrumentiert. Seine gereifte Stimme kommt dadurch besonders gut zur Geltung.
Je öfter man das Album hört umso mehr gefällt es einem. Es ist keine CD zum "Nebenbeihören".
Meine persönlichen Highlights sind vor allem "Hell Yeah", Delirious Love", "I'm On To You".
Mit diesem Album wird er hoffentlich einen würdigen Platz in den deutschen Charts erreichen. Dieses Album hat es verdient. Hier gibt es handgemachte Musik, tolle neue Lieder, gut produziert. Die Musik hebt sich positiv von vielem ab was es sonst so in die Charts schafft.
Neil Diamond war nie weg, er war immer aktiv, hat regelmäßig Alben veröffentlicht. Aber mit diesem erreicht er endlich wieder die verdiente Aufmerksamkeit. Bleibt zu hoffen dass er doch noch mal in Deutschland Konzerte gibt.
Die Konzerte von ihm sind grandios. Ich habe ihn letztes Jahr erstmals live in London erlebt und war überwältigt. Von solchen Livekünstlern gibt es heutzutage kaum noch welche in dieser Qualität.
Großes Danke auch an den Produzenten-Rick Rubin-der dieses Album überhaupt möglich gemacht hat.
Kommentar 15 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Neil Diamond! Da war doch was. Ach ja, das war die Zeit, als Cracklyn Rosie, Song Sung Blue und die Möwe Jonathan durch alle Lautsprecherboxen flogen. Diamond war einer der ganz Großen im amerikanischen Musikbuiseness, und nicht nur dort. Auch in Europa gingen Diamonds Alben weg wie geschnitten Brot. Den fanden sogar meine Eltern gut. Irgendwann wurde es jedoch still um den Mann aus Brooklyn.
Im Jahr 2006 passierte dann etwas, was Diamond wieder zurück ins Licht der Musiköffentlichkeit zerrte. Rick Rubin, das geniale Enfant terrible der amerikanischen Musikproduzenten schnappte sich Diamond und verpasste ihm auf dem Album -12 Songs- ein völlig neues Image.

Pur, simpel, ganz tief in den Wurzeln des Singer-Songwritings verankert, ließ Rubin Diamond 14 grandiose Musikstücke aufnehmen. Wäre da nicht die unverwechselbare Stimme Neil Diamonds, aufgrund der Musik würde man kaum erahnen können, wer da am Mikro steht. Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Rubin und Diamond ist ein wirklicher Hochkaräter. Musik, in ihrer ureigensten Form. Einfach, schlicht und unwiderstehlich. Beim Anhören wird uns klar: Mehr braucht es nicht, als einen Sänger, seine Stimme und eine Gitarre. Vielleicht noch eine gute Geschichte, die es zu Singen gibt. Und auch daran hapert es auf -12 Songs- nicht.

Anspieltipps: -Oh Mary- der Song braucht nur ein wenig Gitarrengeklimper und Diamonds tiefste Bluesstimme um perfekt zu funktionieren. Bei -Captain of a shipwreck- passt einfach alles. Der Text, die Melodie und die Instrumentierung. Ein wunderbares Stück. -Deliorious love- ist mit, und ohne, den Beach Boy Wilson eine gut gelungene Coverversion.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: neil diamond