111 Gründe, das Radfahren zu lieben und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
111 Gründe, das Radf... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

111 Gründe, das Radfahren zu lieben - Vom Rausch der Geschwindigkeit, dem Geheimnis der Langsamkeit und dem Wissen, dass das Glück zwei Räder hat Broschiert – 1. Mai 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 3,62
66 neu ab EUR 9,95 13 gebraucht ab EUR 3,62

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie auch die große Auswahl an Fahrrädern, Radsport-Bekleidung & Ausrüstung.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

111 Gründe, das Radfahren zu lieben - Vom Rausch der Geschwindigkeit, dem Geheimnis der Langsamkeit und dem Wissen, dass das Glück zwei Räder hat + Die Philosophie des Radfahrens
Preis für beide: EUR 28,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862653609
  • ISBN-13: 978-3862653607
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 335.543 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christoph Brumme wurde 1962 in Wernigerode geboren. Er absolvierte eine Lehre als Eisenbahner, arbeitete am Theater Eisleben als Regieassistent und Inspizient, studierte Philosophie und lebt seit 1985 als freiberuflicher Schriftsteller und Essayist in Berlin. Christoph Brumme fuhr sechs Mal mit dem Fahrrad von Berlin an die Wolga und zurück - insgesamt 40.000 Kilometer!

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Die vielleicht schönste Eigenschaft des Fahrrads: Man kann es ironisch fahren, einhändig, in Schlängellinien, den Kopf im Nacken. Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, die man als Radler einhalten muss. Man kann bummeln, muss die Minuten nicht zählen.
Fährt man in der Gruppe durch einen Wald, so staunt man, dass selbst ältere Herren wieder kindlich werden und herumalbern, Wettfahrten veranstalten, johlen, den Kuckuck rufen oder wie Wildschweine grunzen. Das Pferd fordert den Reiter auf: "Spiel mit mir! Wir sind in Gottes freier Natur!"
Sogar das Klingeln macht Spaß. Und wie brav die Fußgänger zur Seite treten! Warum nur? Weil die Radfahrer gewöhnlich nur klingeln, wenn sie wirklich Vorfahrt haben, schließlich könnten sie andernfalls leicht vom Rad gestoßen werden.
Beim Radfahren werden die Gefühlskonserven geöffnet. Man rast einen Hügel hinab und hat für Momente das Gefühl, sich aus dem Sattel zu erheben und zu fliegen." Christoph Brumme

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Sohns am 26. August 2014
Format: Broschiert
Tja, nicht ganz einfach einzuordnen das Buch. Was ist drin?
Ein Teil Liebeserklährung an Russland, ein Teil Selbstdarstellung, ein Teil Reisebericht, eine Prise Philisophie und einige an den Haaren herbeigezogene Gründe um auf die Zahl 111 zu kommen. Das Buch eignet sich leidlich um morgens bei einer Schale Müsli einen Abschnitt zulesen und evtl. noch mal ein paar Seiten vor dem Schlafen gehen. Aber eigentlich immer nur nebenbei. Als "Hauptlektüre" wäre es zu langweilig und hin und wieder auch zu nervig, wenn es mal wieder um den Autor selbst geht.

Würde es nicht wieder kaufen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.B. am 18. Mai 2014
Format: Broschiert
Brumme hätte sein Buch auch "111 Gründe, das Saufen zu lieben" oder "Mit meiner Fettleber an die Wolga und andere Kuriositäten" nennen können!
Ganz und gar nicht erfüllt haben sich nach der Lektüre dieses schwachen Buches meine Erwartungen, die ich nach dem durchaus ansprechen Titel und Untertitel hatte, die insbesondere auch durch die Beschreibung des Buches u.a. auf den Verlagsseiten geweckt wurden. Vielversprechend auch die Durchsicht des Inhaltsverzeichnisses im Buchladen, dann habe ich das Buch gekauft.

Tja, das Lesen des Buches hat alle Erwartungen zunichte gemacht. Der Autor hat in meinen Augen kein Konzept, das Buch keinen roten Faden. Dafür Kopfschütteln auf fast jeder Seite: Am Ende bekomme ich keinen neuen Gewinn aus dem Buch - außer, dass ich jetzt weiß, dass Herr Brumme gern und viel trinkt, so mein Eindruck. Und die Zusammenhänge, die ansonsten gezogen werden, erschließen sich mir nicht immer ganz.

Ein sehr enttäuschendes Buch. Abenteuerlich verwirrt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bernie_r am 5. März 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe schon mehrere Bücher der "111 Gründe" Reihe gelesen. Die meisten dieser Bücher kranken daran, dass die Autoren auf Teufel komm raus 111 Gründe für oder gegen etwas finden müssen. Oft gibt es wirklich nur 10 oder 20 nennenswerte Gründe, der Rest wirkt dann an den Haaren herbeigezogen.
Auch dieses Buch leidet ein wenig unter dem Zwang, 111 Gründe aufzeigen zu müssen. Außerdem hat der Autor ein wenig das Thema verfehlt. Der Autor bereist offenbar seit Jahren regelmäßig mit dem Rad, Polen, die Ukraine und Russland. Aus diesen Erlebnissen schöpft er den Stoff für dieses Buch und versucht es in 111 Kapitel aufzuteilen, die jeweils als Gründe für das Fahradfahren herhalten müssen. Das wirkt etwas bemüht.

Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen. Es enthält viele Reise- und Erlebnisberichte aus den o.g. Ländern. Der Text lässt sich flüssig lesen und die Begeisterung für das Fahrradfahren springt auf den Leser über. Für Leute, die gerne Fahradreiseliteratur lesen also sicher eine Kaufempfehlung. Ganz klar eines der besseren Bücher dieses Genres und auf alle Fälle eines der besten aus der "111 Gründe" Reihe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin am 21. Mai 2014
Format: Broschiert
Man muss ja nicht gleich bis nach Russland radeln, wie Christoph Brumme das mehrfach getan hat. Was er über seine Radel-Abenteuer im Osten zu berichten hat, ist ungeheuer spannend und unterhaltsam. Neben persönlichen Erinnerungen und Erfahrungsberichten, deren Vitalismus ansteckend wirkt (wo ist mein Fahrrad? Landkarte her!), kommen auch die historischen, gesundheitlichen, politischen usw. Fakten nicht zu kurz. Das ganze geschrieben wie aus einem Guss. Obwohl es ja 111 Splitter sind...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen