11 Kurzopern ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • 11 Kurzopern
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

11 Kurzopern Box-Set

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 17,23 1 gebraucht ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

11 Kurzopern + Undine (M.Bonus-CD) + Der Waffenschmied (Ga)
Preis für alle drei: EUR 42,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Mozart, Lortzing, Schubert
  • Audio CD (8. Juni 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 11
  • Format: Box-Set
  • Label: Warner Classics (Warner)
  • ASIN: B007QZ0LMO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.577 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Alle Titel ansehen

Produktbeschreibungen

Wenn große Meister kleine Opern schreiben, dann ist das Ergebnis – natürlich meisterhaft. Mozart, Weber, Schubert, Mendelssohn, Gluck, Lortzing und D' Albert: Einakter aus der Feder dieser Komponisten sind wahre Schätze der Musikgeschichte, aber auch der EMI-Archive. Die Electrola-Aufnahmen der elf Kurzopern (von meist Singspiel-Charakter) entstanden in den 70er Jahren, wirken aber dank der heute geradezu legendären Starbesetzung frisch wie eh und je. Jetzt erscheinen sie zum ersten Mal in einer Gesamtedition.
„Der in vielen Fällen überraschte Musikfreund konnte feststellen, dass es auch unter den Gelegenheitsarbeiten großer Meister noch manche Preziosen zu entdecken gibt“, schrieb Ekkehard Pluta in Klassik heute über die kleinen, aber äußerst feinen Werke anläßlich der CD-Erstveröffentlichung 1998: Hier erleben wir den jung-genialen Felix Mendelssohn als Komponist zweier im eigenen Vaterhause mit der Familie aufgeführten Singspiele, Schuberts nach wie vor viel zu unbekannte Beiträge zum musikalischen Wiener Volkstheater, Carl Maria von Webers Abu Hassan oder – besonders reizvoll – Werke, in denen die Komponisten die Musikwelt ihrer Zeit selbst auf die Schippe nahmen, etwa in Lortzings Opernprobe oder in Mozarts Schauspieldirektor. Neben der verdienstvollen Wiederentdeckung dieses Repertoires glänzen die Aufnahmen durch herausragende Mitwirkende, die den meist heiteren Geist dieser Werke launig aufnehmen – so Nicolai Gedda, Dietrich Fischer-Dieskau, Edda Moser, Anneliese Rothenberger, Helen Donath, Brigitte Fassbaender, Hermann Prey oder Kurt Moll.

„Endlich alles in einer Schachtel“
(kulturradio.de, 24.07.2012)

„Also hier bekommt man doch eine Menge Spaß und Qualität für wenige Euro.“
(kulturradio.de, 24.07.2012)

„Da kann man nur raten: Zugreifen!“
(Rondo 4/2012)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Swinging Macedonia TOP 500 REZENSENT am 1. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Das Singspiel ist eine oft kürzere Oper in volkstümlichem Charakter mit gesprochenen Passagen. Formen wie das Musical könnte man als Weiterentwicklung ansehen. Im heutigen Repertoire der Bühnen halten sich aus der Klassik einige längere Beispiele von zwei-drei Stunden: Entführung, Zauberflöte, Doktor und Apotheker, ...

Die Zusammenstellung hier präsentiert elf überwiegend wenig bekannte deutschsprachige Singspiele zwischen 1761 (Gluck) und 1898 (d’Albert) von sieben prominenten Schöpfern (+ 2 x Mozart, 3 x Schubert, Lortzing, Weber, 2 x Mendelssohn), die die Firma Electrola zur Blütezeit der Stereo-Vinylschallplatte machte. Seitdem erreichte die Tontechnik zwar Fortschritte vor allem bei den hohen Frequenzen, Aufwand und Sorgfalt bei Opernproduktionen für Tonträger nahmen jedoch ab. Ich vermute deshalb, dass es nie wieder eine derart gelungene Zusammenstellung deutschsprachiger Singspiele geben wird. Trotz der Beschränkung auf Einakter liefert die Box einen stilistischen Querschnitt durch das, was hierzulande an Singspielen entstand. Beste Bühnensänger und renommierte Bühnendirigenten trafen zwischen 1972 und 1980 die Regisseurin Gisela Schunk, welche manche Dialoge auf der Grundlage des ursprünglichen Vokabulars frisch zuspitzte. Insofern auch in der Interpretation ein Kapitel Musikgeschichte, eine über acht Jahre einigermaßen stabile Personenkonstellation bewirkte einen ganz bestimmten "Labelsound" (natürlich jetzt digital überarbeitet, aus dieser Zeit gibt es übrigens auch einige größere Opern, Zar und Zimmermann beispielsweise).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Wuttke am 31. Oktober 2013
Verifizierter Kauf
Auch wenn man vielleicht persönlich den einen oder anderen Interpreten nicht mag, so ist doch die Gesamtwirkung dieser CD-BOX eine wahre Freude. Was für musikalische Schätze es in der deutschen Opernlandschaft gibt, die alle gerne einmal gehoben werden könnten, ist eine sehr positive Überraschung. Einzelne Aufnahmen hervorzuheben fällt nicht leicht, da es sich um Opern aus verschiedene Stilepochen handelt. Da muss jeder seine eigene Hitliste aufstellen. Mit bereiten diese " Opern für zwischendurch", wie ich sie immer gerne nenne, anregende Unterhaltung. Einziges Manko sind die fehlenden Texte, dies hätte ich bei einem so renomierten Herausgeber erwartet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Kleine oder besser gesagt kurze Opern werden oft nur selten aufgeführt, da sie alleine nicht abendfüllend sind und zu zweit zuviel Aufwand verursachen. Umso besser ist es, das jetzt wenigstens 11 dieser Stiefkinder auf CD zusammengefasst sind. Mir gefallen besonders die Mozartopern "Bastien und Bastienne", und "der Schauspieldirektor" sowie Webers "abu Hassan" und d'Alberts "Die Abreise".
Einziger Wermutstropfen:
Diese Zusammenstellung gab es schon vor gut zwei Jahrzehnten auf Vinyl. Allerdings waren in der Schallplattenedition, die es unter dem Namen "Die kleine Oper" gab, noch die Werke "Mozart und Salieri" (Rimsky Korssakoff) und "La seva Padrona" (="die Magd als Herrin" von Pergolesi) enthalten. Beides sind wunderbare Werke, die jetzt aus irgend einem Grund nicht mehr dabei sind - schade.
Trotzdem zahlt man ja für 11 Opern und nicht für 13 - deshal auch kein Punktabzug
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Petersen am 7. Oktober 2012
Verifizierter Kauf
Die Einspielung dieser 11 Kurzopern ist eine Raritaet. Jeder Opernfan muss diese Aufnahmen in seiner Sammlung haben. Sie sind auch hervorragend besetzt mit den unterschiedlichsten Kuenstlern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden