Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

101 Gründe Ohne Fussball zu leben Taschenbuch – 2000

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 2000
EUR 0,01
13 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich bin ich ja kein Fußball-Fan. Aber nachdem ich in diesem Buch gelesen habe, warum es sich lohnt, ohne Fußball zu leben, fasziniert mich das Ganze zunehmend. Dabei machen Lucht und Udelhoven ihre Sache gründlich, denn schon im Vorwort geben die beiden Autoren den wichtigsten Grund bekannt, warum man um das Spiel mit dem Ball unbedingt einen großen Bogen machen sollte: "Fußball macht auf die Dauer wahnsinnig!"

Was auf den nächsten 120 Seiten folgt, gibt dem Leser einen guten Überblick über das, was rund ums Fußballspielen wahnsinnig macht –- und das macht neugierig. Die Autoren ziehen genüsslich über Vereine wie den FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen her, nehmen Kicker-Ikonen wie "Kaiser" Beckenbauer, Stefan Effenberg und Lothar Matthäus aufs Korn und lassen eigentlich auch an den Fußball-Fans (insbesondere den Hooligans) wenig gute Haare.

Nach 101 Tipps und 27.000 Worten ziehen die passionierten Fußball-Hasser ein ernüchtertes Resümee: "Frauen, Glücksspiel, Alkohol –- es gibt viele Dinge, für die es sich zu leben lohnt. Verplempern Sie ihre Zeit nicht mit Fußball." Was sie am Ende erreicht haben, ist aber das Gegenteil ihres Abschreckungsprogamms, denn man wird gerade als Nicht-Fan unglaublich neugierig auf den ganzen Kicker-Zirkus. Und auch Fußball-Enthusiasten werden, sofern sie Humor wenigstens in Spuren besitzen, die eine oder andere Lach-Träne vergossen haben. --Frank Stüdemann

Pressestimmen

»Eine segensreiche Lektüre, nicht nur für Frauen.« Hamburger Abendblatt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Zugegeben, das Büchlein ist schon ganz amüsant. Ganze 120 - ca. -Seiten sind natürlich sehr wenig, um den Laien in die große weite Welt des Balls einzuführen.
Auch ist der Titel wohl nicht ganz ernst gemeint, sondern vorrangig als Lockvogel für Hasser und Kitzel für Liebhaber gedacht. So ähnlich soll es dann auch funktionieren, wie wahrscheinlich auch der Rest der "101 Gründe..."-Reihe.
Die Idee ist sehr gut, um den Laien aber nicht zu vergrätzen, bleibt das ganze in sehr kleinen Häppchen leicht verdaulich aber auch nur an der Oberfläche.
Ich als totaler Fußballjunkie bringe es statt zu großen Lachern nur zu ein paar Hüstlern und bin nach einigen wenigen Kapiteln geschafft.
Das Spiel mit den so oft besungenen Klischees bewegt sich eben immer an der Grenze zur Albernheit. Ist aber OK, es will ja keine philosophische Abhandlung zum Thema sein, sondern nur unterhalten. Ja dann, viel Spaß damit!
Kommentar 0 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses extraordinaire Buch der beiden ebenso eleganten wie wortgewaltigen Großautoren M.Lucht und D.Udelhoven ist ein Meilenstein der modernen Sportessayistik im Geiste der klassischen Schule um die Troika Valerien, Potofski, Netzer. Seit der legendären Anekdotensammlung "Da lacht das runde Leder!" des unvergleichlichen Karl Theodor Praetorius ist uns kein anderes Werk untergekommen, das in derartig profunder, aber auch unterhaltsamer -ja, die Autoren sind nicht nur witzig, sie WOLLEN es auch sein- Weise die kleinen menschlichen Schwächen der unterentwickelten Millionenverdiener, die wir jedes Wochenende auf dem Fussballplatz bewundern, mit spitzer Feder aufspießen und in einer tour de force der literarischen Kriegsführung in ein geistreiches Allotria der nie versiegenden Heiterkeit verwandeln. Es ist den beiden Autoren zu wünschen, daß vor allem die vielbewunderten Spielerfrauen durch dieses Werk die Augen geöffnet werden und sie eines Tages zusammen mit der Rezensentin ausrufen:"Lucht und Udelhoven, ihr seid Götter, Fussballspieler sind Halbaffen und wir wollen ein Kind von Euch!"
Kommentar 13 von 26 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. Mai 2000
Format: Taschenbuch
So sieht's aus mit dem (deutschen) Fußball: Eine Lachnummer, die Bundesliga und ihre Macher, Kasperletheater um jede Menge Geld. Daß die Fans sowas mit sich machen lassen, also mir ist das schon peinlich, einmal Fan von Bayern gewesen zu sein!
Kommentar 9 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden