101 Dinge, die Sie sich sparen können und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

101 Dinge, die Sie sich sparen können Taschenbuch – 1. Dezember 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 8,00 EUR 0,94
33 neu ab EUR 8,00 20 gebraucht ab EUR 0,94

Wird oft zusammen gekauft

101 Dinge, die Sie sich sparen können + 101 Dinge, die man getan haben sollte, bevor das Leben vorbei ist + Pimp your Life: 99 Dinge, die du unbedingt mal tun solltest
Preis für alle drei: EUR 31,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423347465
  • ISBN-13: 978-3423347464
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.794 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Oliver Nagel, geboren 1971, Studium der Germanistik und Soziologie. Seit 1991 ist er Autor, von Anfang 2000 bis Oktober 2009 war er Redakteur beim Satiremagazin ›Titanic‹. Seit 2007 macht er Witze für die ORF-Late-Night-Show ›Willkommen Österreich‹ mit Dirk Stermann und Christoph Grissemann. Er hat an der WDR-Sendung ›Echt Böhmermann‹ mitgearbeitet, war Mitautor der vierten Staffel von ›Kalkofes Mattscheibe‹ und 2009 Autor für die ZDF-Show ›Nuhr so‹ mit Dieter Nuhr. Er schreibt außerdem für die Pro7-Show ›Switch Reloaded‹ und hin und wieder für Neon. Er lebt in München.



Hermann Bräuer, geboren 1970 in Freilassing in Oberbayern. Nach dem Studium war er fünf Jahre lang als Konzertveranstalter tätig und vier Jahre als Leiter der Online-Redaktion in einem großen Münchner Verlagshaus. Seit 2002 ist er freier Drehbuchautor und Gag-Schreiber u.a. für die TV-Sendungen ›Blondes Gift‹, ›Tramitz and Friends‹ sowie für den Comedian Paul Panzer. Er ist Co-Autor des Kinofilms ›3faltig‹ und schrieb den Roman ›Haarweg zur Hölle‹. Seit 2008 lebt Bräuer in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lesegiraffe am 27. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Ein Ratgeber mal anders.
Denn hier geht es nicht darum, tolle Tipps zu erhalten, was man im Leben alles einmal erlebt haben soll. Die Autoren Hermann Bräuer und Oliver Nagel haben den Spieß einfach umgedreht und sozusagen einen Antiratgeber verfasst.
101 Dinge, die man nie im Leben gemacht haben muss.
Von A wie Angeln gehen bis Z wie Zauberer werden. Ein Buch für zwischendurch mit Fakten, die einen oftmals zum Lachen bringen!

Was zum Teufel finden Angler so toll an ihrem Hobby? Natürlich im Einklang mit der Natur zu sein, umgeben von dem mächtigen Element Wasser. Doch wer einmal genau darüber nachdenkt, merkt schnell, dass angeln auch seine Schattenseiten hat. Es ist öde und dauert ewig. Will man am See sitzen und ein paar Bier trinken, dann geht das ganz klar auch ohne Angel.

Auf gute Nachbarschaft! Früher hat man seine Nachbarn noch gekannt und wäre es nicht toll, auch heute gemeinsame Aktivitäten auszuüben? Aber mal ehrlich: Wer will mit unbekannten Leuten einen Plausch halten oder sogar Feste feiern? Reicht es da nicht aus, dass man ungewollt sowieso viel zu viele private Sachen mitbekommt – wenn die Wände nur dünn genug sind?

Dies ist nur ein Bruchteil an Auszügen aus dem gesamten Buch. Besonders gefallen hat mir, dass man das Buch entweder in einem Rutsch lesen kann oder einfach immer mal wieder ein paar Seiten. Alle Themen sind in etwa 2 ' Seiten lang und sehr flott zu lesen.

Der Aufbau ist auch hervorzuheben. Jedes Thema wird Unterteilt in eine Idee (z.B. einen Baum zu pflanzen) und die Wirklichkeit. Warum es eben keinen Sinn macht, dies oder jenes zu tun. Abgerundet werden die Passagen durch einen kleinen Bonus: den sogenannten Ergänzungskästen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michaela Sanders am 22. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Ein wunderbarer, humorvoller, nicht ganz ernst gemeinhter Ratgeber zu Dingen die man sich getrost schenken kann. Mit dem Buch werden ein paar sehr hippe Trents humorvoll auf den Arm genommen.
So muss man nicht den Jakobsweg gehen ("die Autobahn unter den Pilgerreisen"), man muss sich kein Tatoo stechen lassen, und kann getrost Silvester auf der Couch verbringen.
Obwohl ich selbst Facebooker, Vegetarier und Tatoobesitzer bin, fühl ich mich nicht angegriffen. Es ist es kein Buch,das einen blöd dastehen lässt, wenn man aber doch ein bekennender Fan eines Trents ist, sondern auf sehr humorvolle Weise dalegt, was die Anziehung eines Trents ausmacht.
Aber das Buch nicht nur einen großen Unterhaltungswert, sondern ermutigt auch auf humorvolle Weise sich nicht jedem Trent anschliessen zun müssen.
Das Buch ist in kurze Kapitel eingeteilt, die sich dazu eignen, immer mal wieder ein Stückchen zu lesen (und zu schmunzeln). Aufgebaut ist jedes Kapitel aus der Gegebnüberstellung von Idee hinter dem Trend und der Realität. Und ich denke es ist jedem schon mal so gegangen, dass sich die Realität beweiten nicht so schön herausgestellt hat, wei die Vorstellung davon.
Ein Buch das ich wärmstens empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.K., am 2. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch vor kurzem geschenkt bekommen und nach kurzem Blättern, Schmunzeln, dann Lachen sofort am Stück durchgelesen. Herrlich, urkomisch, sarkastisch, einfallsreich - was angeblich "soooo wichtich" sein soll, wird hier mit reichlich Wortwitz durch den Kakao gezogen.
Ob die allgegenwärtigen, zumeist einfach nur hässlichen "Tattoos", ob der Marathon-Hype oder Mode-Vegetarier, ob peinliches Auto-Tuning oder Bungee-Hopsen, alles kriegt sein Fett weg und nachvollziehbar erklärt, warum ein noch zu eigenem Denken fähiger Mensch getrost darauf verzichten kann: Eben nicht jedem noch so albernen Trend hinterher rennen. Besonders gelungen fand ich die Passage zum Mega-Zeit- und Datenfresser Facebook: Genauso überflüssig wie die Autoren finde ich das auch...

Was noch fehlt, fiel mir am Ende ein: Eine schöne Glosse über der Denglisch-Fimmel hierzulande und die unsägliche Mode, schon als Jungmann mit einer ach so dynamischen freiwilligen und völlig sinnlosen, hässlichen Glatze rumzulaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sofie am 19. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
„Wellness ist das Paradebeispiel dafür, was an der aktuellen Verfassung unserer Gesellschaft nicht stimmt.“ (S. 173)
In „101 Dinge die Sie sich sparen können“ nehmen sich die Autoren Bräuer und Nagel verschiedene Trends und Ratschläge vor, die man immer wieder hört, und erklären, warum gut darauf verzichten kann. Dabei machen sie vor nichts halt, es geht los bei „Die Bibel lesen“, weiter mit „Jonglieren lernen, bis hin zu „Nacktfotos von sich machen lassen“. In jedem der kurzen Kapitel wird zunächst die Idee hinter dem Trend erklärt und danach schonungslos die Wirklichkeit beschrieben. Dazu gibt es immer noch lustige Fakten. Wussten Sie zum Beispiel, dass 70% der Bücher über Steuern auf Deutsch erschienen sind?
Mir hat diese kleine Zusammenstellung von überflüssigen Trends gut gefallen. Ich musste öfter schmunzeln und habe mich gut unterhalten gefühlt. Es ist eher kein Buch, das man von vorn bis hinten durchliest, sondern man kann eher immer mal wieder darin blättern. Zu meinen Highlights unter den Tipps gehören: Aufs Oktoberfest gehen, einen Heiratsantrag in der Öffentlichkeit machen und Silvester auf der Datumsgrenze feiern. Manchmal sind die Ratschläge sicher etwas überspitzt, aber das macht auch oft den Humor aus.
Insgesamt ist „101 Dinge die Sie sich sparen können“ ein nettes Buch für zwischendurch oder auch zum Verschenken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden