Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

1001 Filme [Taschenbuch]

Steven J. Schneider
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

2004
1001 Filme, ausgewählt und besprochen von 58 international renommierten Filmkritikern, ergeben eine Jahrhundertchronik des Films.
Inklusive Register, geordnet nach Genres (wie Krimi, Western, Science Fiction), Index der Filme und einem Verzeichnis nach Filmregisseuren.
Dieser Filmführer bietet alles, was das Herz des Cineasten begehrt - nicht nur über die Filme, die Sie im Kino verpasst haben, sondern auch die Klassiker.
Schlagen Sie dieses Mammut-Buch an einer beliebigen Seite auf, und Sie finden die wichtigsten Daten über einen Film plus einige Fakten, die Sie vielleicht überraschen werden; und sammeln Sie DVD's und Videos, so sollte es unbedingt in Ihrem Regal stehen!

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 960 Seiten
  • Verlag: Edition Olms (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3283004978
  • ISBN-13: 978-3283004972
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 16,2 x 6,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.039.978 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Auswhl 19. Dezember 2004
Auswahl der Filme ist gut. Die Kritiken sind informativ.
Nachteile: Keine Suche nach Originaltiteln möglich (neue deutsche Leit(d)kultur??, nur Inhaltverz. der deutschen Verleihtitel. Keine Bildunterschriften. Bei Aufzählung der Darsteller eines Films wird nicht deren Rolle angegeben.
Deshalb nur 3 Sterne und die mit Wohlwollen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich die besten Filme aller Zeiten? 2. Januar 2005
Von "omayer"
Dieses Buch ist wirklich toll. Die Informationen sind trotz der halben bis 2 Seiten pro Film reichhaltiger, als man es auf den ersten Blick meinen mag. Schier unerschöpflich scheint das Repertoire an guten Filmen zu sein. 1001 Filme gehört schon aufgrund seines Basischarakters in den Schrank jedes Cineasten.
Allerdings hat auch dieses Lexikon seine Schwächen.
Ab den 70ern, vor allem aber in den neunzigern wird die Auswahl der Filme recht seicht. Gerade in den 90ern verflacht das Werk in einer Sammlung großen Popcorn-Kinos aus Hollywood. Wieso unbedingt "Scream", "Independence day" oder das Schweinchen Babe ihren Weg ins Buch finden, dafür aber Filme wie "Grüne Tomaten", "Leon der Profi", "Ed Wood" oder "Big Lebowsky" fehlen ist schwer verständlich. Ist natürlich schwierig, da die Anzahl neuer Publikationen immer höher wird, der Autor aber pro Dekade konstant viele Filme beschreibt. (Hier hätte man anstatt ganzseitiger Repros von Filmplakaten auch aus 1001 1111 beste Filme machen können)
Auch der europäische Film ist in den letzten Dekaden eher spärlich vertreten. Die Aunzahl entspricht eher der Auswahl der Academy Awards für ausländische Filme verglichen mit US-Produktionen.
Auch eine Register bzgl. (Haupt-)Darsteller hätte dem Werk nicht geschadet.
Für diese Kritikpunkte entziehe ich dem Titel einen Stern für das ansonsten gelungene Nachschlagewerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes, informatives Nachschlagewerk! 23. September 2004
Dieses Buch ist handlich, überschaubar und informativ. Zudem ist es chronologisch aufgebaut von den Anfängen der Filmgeschichte bis heute. Die "Goldenen Zwanziger", realistisch-poetische Werke des französischen Films, Film Noir, Literaturverfilmungen usw.. Kein Bereich wurde ausgelassen. Vertreten sind alle bekannten und großen Klassiker. Selbst Filmjuwelen die in Vergessenheit geraten sind, tauchen hier wieder auf. Man wird überrascht sein, welche Fülle an Daten und Hintergrundwissen hierbei vermittelt werden. Von den wichtigsten Auszeichnungen sowie Credits über Schauspieler, Produktion etc.. Für den Laien eine nette Erweiterung seiner Bibliothek, ist dieses Buch für Filmkenner und welche die es werden wollen, eine unentbehrliche Grundlage.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierendes Nachschlagewerk für den Cineasten 12. April 2005
Die bisher überwiegend negative Meinung der anderen Rezensenten teile ich nicht. Sicherlich kommt es darauf an, welche Einstellung man zu Filmen allgemein hat, wenn man dieses Nachschlagewerk bewertet. Man könnte weit ausholen und sich trefflich darüber streiten, warum überwiegend ältere bis sehr alte Filme aufgeführt werden. Eine weit verbreitete Auffassung über die Qualität und den Anspruch heutiger Werke ist ja, das mittlerweile das Hauptaugenmerk auf Spezialeffekte, schnelle Schnitte und coole Sprüche zur Befriedigung der Hauptzielgruppe von Kinogängern um die 18 gelegt wird. Dieser Meinung bin ich auch voll und ganz. Also finde ich es nur logisch und konsequent, dieser Tatsache bei der Auflistung der 1001 besten Filme Rechnung zu tragen und in die "gute, alte Zeit" des Films einzutauchen. In diesem Buch befindet sich vieles Wissenswertes, Altbekanntes aber auch viele interessante neue Aspekte über die herrliche Welt des Films. Nahezu jeder Filmklassiker ist aufgeführt und teilweise ausführlich beschrieben; es sind wenige Werke aus der Historie, die hier fehlen. Aus meiner Sicht eines deutschsprachigen Cineasten ergibt sich nur ein Kritikpunkt. Der deutsche Filmfundus besteht nicht nur aus Expressionismus von Fritz Lang und Filmen von Fassbinder und Herzog. Ich gebe aber zu, das auch Leser anderer "unterrepräsentierte" Filmländer zurecht monieren könnten, viele Werke aus "Ihrem Land" zu vermissen. Zusammengefasst kann ich dieses Buch jedem anspruchsvollen Cineasten und Filmnostalgiker empfehlen, der Informationen und Hintergründiges zu den Filmklassikern der letzten 100 Jahre sucht und hier reichhaltig findet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die besten Filme aller Zeiten?? 5. Januar 2005
Von Ein Kunde
Ich glaube wohl kaum. Wo bleiben die wirklich guten Filme der letzten 10 Jahre von Lynch, Kubrick, Tarrantino, Spielberg, Zemeckis und Co.?? Filmliebhaber älteren Semesters werden wohl auf ihre Kosten kommen. Aber die richtigen Filmfreaks der Computergeneration werden auf die nächste Ausgabe warten müssen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb6b454b0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar