Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

1000 neue Dinge, die man bei Schwerelosigkeit tun kann [Taschenbuch]

Jenni Zylka
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

2003
Die Welt der Judith Herzberg ist so bunt wie ein Jimi Hendrix-Samtanzug und so knusprig wie eine Dose selbstgebackene Kekse. In ihr gibt es schwule Schalke-Fans, verhaltensgestörte Pfälzer und Frauen, die mehr Wein trinken, als manche Menschen in ihrem Leben überhaupt zu sehen bekommen. Genau beobachtet, manchmal ein My übertrieben und immer zum Brüllen komisch bewegt sich Judith zwischen Nachtarbeit und Tagesfreizeit, zwischen gewolltem Müde ist Judith Herzberg nur nach ihrem nächtlichen Job bei einem TV-Hausfrauenmagazin. Ansonsten erfindet sie schneller neue Cocktails, als man "Screw Driver" sagen kann, fährt in einem Oldtimer durch die Straßen Berlins, albert mit ihren Freunden herum, sammelt Schallplatten und außerdem Filmszenen, in denen Brillen oder Kontaktlinsen eine Rolle spielen. Und sie hört allabendlich ihre Lieblingsradiosendung, "Musik für Nörgler", mit dem charmanten Moderator Doktor Bob. Bevor sie allerdings endlich das langersehnte Date mit ihm in die Wege leiten und gleichzeitig eine nicht unwichtige Entscheidung für ihre berufliche Zukunft fällen kann, fließt einiges an brackigem Wasser die Spree hinunter...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Tb. (2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349923405X
  • ISBN-13: 978-3499234057
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 811.065 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lehmann go home ;-) 9. Dezember 2003
Von korreckdt
Format:Taschenbuch
Im Moment ist es ja schwer angesagt, einfach mal einen kleinen Ausschnitt aus dem Leben einer (fiktiven) Durchschnittsperson im flotten Schreibstil unter die Leute zu bringen, und ich finde im Gegensatz zu "Herr Lehmann" und "Liegen lernen", wo ich mich streckenweise echt durchquälen musste, geht dieses Konzept hier auf. Ein lustiges Buch ohne viel Anspruch, das sehr unterhaltsam geschrieben ist und sich gut wegliest. Im Reigen der drei eben genannten auf jeden Fall die Nummer Eins!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen frecher frauenspass in der taz-variante 10. April 2003
Von barnhelm
Format:Taschenbuch
was macht man mit einem eine-nacht-stand, der einem die wohnung putzt? "ist doch süß!" sagen judiths freundinnen, "wenn er um die mitte rum so nett behaart ist..." sagt judiths schwuler freund franz, aber "nein!" denkt judith und sieht schon den pärchentypischen flohmarktbummel am sonntagmorgen drohen. also lässt sie ihr atomium-modell erstmal wieder einstauben, geht mit franz go-cart-fahren und bleibt ihrer unbekannten liebe, dem radio-dj Dr. Bob auf der spur. denn nur der weiss, welchen soundtrack das leben braucht. judiths leben als textredakteurin mit der nachtschicht im hausfrauenverdummungssender jedenfalls.
keine einzige lippenstift-diskussion und völlig gucci-freier frauenspaß in jenni zylkas debütroman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder etwas Originelles 11. Juni 2003
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Dieses Buch ist schon deswegen lesenswert, weil es von einer Frau ist. Und trotzdem weder dieses unsägliche Märchen-starke Frau mit weichem Kern-Gesülze enthält wie es von Kürthy und Lind so gerne verzapfen. Und nicht jammert!! Auch das ist sehr wichtig, denn Betroffenengejammer haben wir genug gelesen in den letzten Jahren. Und Befreiungsgeschichten (Frau erkennt ihre verfahrene Situation und gibt sich endlich einen Ruck, und wundersam ändert sich alles) hängen mir auch zum Hals heraus.
Nein, hier haben wir eine durchaus normale Frau mit normalen Angewohnheiten, die lustige Schwänke aus ihrem Leben erzählt - dabei erklärt sie natürlich auch, wie sie das Leben im Allgemeinen und im Besonderen findet. Aber das ist weder belehrend noch langweilig - im Gegenteil: Durch diese Brille habe ich gerne mal eine Weile geschaut. Und viel gelacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen erst seltsam, dann saukomisch 15. November 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Als ich Zylkas Buch zu lesen begann, war ich zunächst einigermassen verwundert. Ich hatte eigentlich ein Buch mit einer Heldin in der Art von Bridget Jones oder Cora Hübsch erwartet. Nach kurzem Einlesen wird einem aber klar, dass es sich hierbei nicht wieder um eine unter-die-Haube-kommen Geschichte handelt, aber genau das hat mich für das Buch begeistert.
Wir bekommen einen kurzen Einblick in den Alltag einer modernen Frau, die sich endlich mal nicht nur über ihre Pfunde oder Beziehungen zu Männern definiert. Daher hat es mich gefreut, dass das Buch nicht mit "happily ever after" abgeschlossen hat und endlich einmal nicht das "ohne Partner bin ich nur ein halber Mensch" Klischee bedient wurde.
1000 neue Sachen...ist gut zu lesen und treibt einem vor Lachen die Tränen in die Augen. Auf alle Fälle handelt es sich hierbei um eine entspannende Lektüre für zwischendurch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Heiter, locker-flockig 23. August 2007
Format:Taschenbuch
Vorab: Der Buchinhalt hat mit dem Titel etwa so viel zu tun wie ein Nilpferd mit Spitzentanz. :-) Es handelt sich allerdings um einen außerordentlich kurzweiligen Roman, der eigentlich eine Aneinanderreihung von unspektakulären Alltagserlebnissen der Autorin ist. Vor allem jedoch ihre assoziierenden Gedankenketten sind voller Witz und mit sehr viel Esprit dargestellt, die für angeregte Heiterkeit sorgen und immer wieder auch zu explosionsartigen Lachkrämpfen führen. Ihr Sinn für Sitcom sorgt für großes Lesevergnügen. Eine leichte und wirklich erheiternde Lektüre. Nur schade, dass ausgerechnet der Schluss abflacht, wo sie einen stattdessen mit einem letzten breiten Grinsen hätte aus dem Buch entlassen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen SUPER! 10. Mai 2007
Von Janie TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Eine Frau und ihre Männergeschichten. Die Schwierigkeit den Mann fürs Leben zu finden oder aber den anderen klar zu machen, dass man ihn nicht braucht. Ein wunderbares Buch. Ehrlich, witzig ohne belehrend oder zu viel Zynismus oder gar den bitteren Beigeschmack von Frustration. Ein ausnahmsweise noch mal wirklich gelungenes Frauenbuch, mit einem Titel, der rein gar nichts mit dem Buch zu tun hat, der aber herrlich neugierig macht.

Viel Sprachwitz, ein bißchen Slapstick und ja auch Romantik.

Mir hat dieses Buch unheimlich gut getan. Die Autorin hat sehr gekonnt, die Problematik des gewollten Alleinseins dargestellt und unheimlich authentisch, die Reaktionen des Umfelds in diesem Roman witzig herausgearbeitet. Ich hatte ständig, ein JA genau so reagieren die immer." oder ein JA, genau so ist das!" auf den Lippen.

Fazit: Tolles witziges Büchlein so zur schnellen Lektüre zwischendurch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen alles easy 11. Juni 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Man könnte fast meinen, dieses Buch sei als Anti-Bridget-Jones konzipiert: Die Protagonistin Judith Herzberg ist ebenso eine Mittdreißiger-Single-Frau wie die britische Bridget, aber in Berlin ist das kein Grund zur Panik. Manchmal ärgert sich Judith ein wenig über ihren Job, aber ansonsten ist sie vollauf zufrieden mit ihrem Leben, dessen reichlich vorhandene Freizeit sie sich vor allem mit Alkoholkonsum, aber auch mit Kartfahren, Plätzchenbacken, Teekesselchenspielen und Radiohören vertreibt. Judith hat zwar politisch äußerst korrekte linksalternative Ansichten, lässt sich davon aber den Spaß am Leben und am Autofahren nicht verderben. (Amüsanterweise kommt aber außer dem isländischen Lebensgefährten des obligatorischen schwulen Freundes kein einziger Ausländer, pardon: Migrant vor - und das in Berlin...)
Das ist alles durchaus lustig - obwohl es mich schon ein wenig stört, dass sich die gute Judith selbst auch extrem witzig findet. Und so sehr man ihr die Abwesenheit von Selbstzweifeln gönnt - natürlich geht ihr dadurch auch die Selbstironie ab, die aus dem Wissen kommt, dass man nicht so ist, wie man gern wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen irre witzig, einfach wunderbar
wenn man gerne lacht, auch mal über sich selbst, ist dieses Buch sicherlich das Richtige. Man erhält einen wunderbaren Einblick in das Leben einer Berliner... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2007 von R. Blumhoff
5.0 von 5 Sternen Hält, was der Titel verspricht!
Ich bin über dieses Buch einfach nur "gestolpert", weil mich der Titel - eine Passage aus Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis" stutzig machte - was könnten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2006 von Ralph Dißinger
5.0 von 5 Sternen Superlustig! Unbedingt lesen
Ich bin ja sonst kein so großer Fan von so genannter Frauenliteratur, aber Jenni Zylkas Roman ist einfach das Komischste, was ich seit langem gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Am 3. August 2003 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Jenii Zylkas locker-humorige Kolumnen in diversen Zeitungen habe ich immer gerne gelesen, und dementsprehend hoch war meine Erwartung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juli 2003 von "angabra"
3.0 von 5 Sternen alles easy
Man könnte fast meinen, dieses Buch sei als Anti-Bridget-Jones konzipiert: Die Protagonistin Judith Herzberg ist ebenso eine Mittdreißiger-Single-Frau wie die britische... Lesen Sie weiter...
Am 11. Juni 2003 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie eine Tüte Haribo Colorado
Man nimmt das Buch nach der Lektüre noch einmal in die Hand, schaut das sympathisch grobknochige Gesicht der Autorin auf dem Cover an und freut sich, dass der vernünftige... Lesen Sie weiter...
Am 11. Mai 2003 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Selten so gelacht!
Das ist mal ein Roman für Frauen, über den man wirklich lachen kann, in dem es nicht nur um Körperfettanteil, Kosmetik oder darum geht, ob der tolle Porschetyp in... Lesen Sie weiter...
Am 11. Mai 2003 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9fa74588)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar