1 neu ab EUR 99,99

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 15,40 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

100 Jahre - Paket [Special Edition] [3 DVDs]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 99,99

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Komplett Video
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2005
  • Spieldauer: 225 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000BVLFLQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.724 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Synopsis

Die großen Bilder des 20. Jahrhunderts erzählen Geschichten von Ereignissen, Menschen und ihren Schicksalen. Geschichten, die zu Geschichte geworden sind. In den faszinierenden Dokumentar-Bildern steckt die Essenz eines aufregenden und furchtbaren Jahrhunderts.


DVD 1: "Katastrophen"

1906 - Das Erdbeben von San Francisco
Das Ende einer blühenden Metropole: In den frühen Morgenstunden des 18. April erschüttert ein Erdbeben der Stärke 8,4 San Francisco. Nach nur wenigen Minuten ist die kalifornische Metropole ein Trümmerfeld.

1912 - Der Untergang der Titanic
Im April versinkt das modernste und luxuriöseste Schiff der Welt im eiskalten Atlantik - und mit ihm der ungezügelte Glaube an den technischen Fortschritt. Die Titanic geht unter, doch ihr Mythos überlebt.

1929 - Der schwarze Freitag
Panik an der Wallstreet. Die Kurse stürzen ins Bodenlose und Millionen Amerikaner in Armut und Arbeitslosigkeit. Der New Yorker Börsencrash vom 24. Oktober entwickelt sich zur Weltwirtschaftskrise, deren Folgen insbesondere Deutschland zu spüren bekommt.

1943 - Entscheidung Stalingrad
ENTSCHEIDUNG STALINGRAD
Hitler will den kollektiven Heldentod. Doch der Befehlshaber der 6. Armee, Friedrich Paulus, entscheidet sich am 31. Januar für die Kapitulation. Von seinen 300.000 Soldaten, die im September 1942 zum Sturm angesetzt hatten, leben noch 90.000. Nur 6.000 von ihnen kehren später zurück.

1972 - Das Massaker von München
Palästinensische Terroristen überfallen das Quartier der israelischen Mannschaft. Auf dem Flugplatz von Fürstenfeldbruck endet das olympische Geiseldrama mit einem Blutbad. IOC-Präsident Avery Brundage entscheidet trotzdem: "The Games must go on".

1985 - Patient Zero
Am 8. Oktober stirbt Rock Hudson, eines von 12.000 AIDS-Opfern in diesem Jahr. Erst der Tod des Hollywood-Stars lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Immunschwächekrankheit. Zu posthumer Berühmtheit gelangt damit auch der Mann, der den Virus in die USA eingeschleppt hat: Gaetan Dugas.

1986 - Der Super-Gau von Tschernobyl
Am 26. April explodiert der Reaktor des Atomkraftwerks Tschernobyl. Die austretende Strahlung hat die 200-fache Dosis der Hiroshima-Bombe. Sechs Millionen werden von radioaktiven Niederschlägen belastet. In Westeuropa ertönt der Ruf immer lautstärker: "Atomkraft, nein danke!."

1986 - Challenger Katastrophe
Ein Feuerball am Himmel von Cape Canaveral markiert die größte Katastrophe in der Geschichte der bemannten Raumfahrt. Am 28. Januar explodiert nur 73 Sekunden nach dem Start die Raumfähre "Challenger". Sieben Astronauten sterben. Dazu US-Präsident Reagan: "Die Zukunft gehört nicht den Kleinmütigen, sondern den Wagemutigen."


DVD 2: "Schlachten und Kriege"

1914 - Das Attentat von Sarajewo
28. Juni: Der serbische Gymnasiast Gavrilo Princip feuert zwei tödliche Kugel auf den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Frau: Anfang des ersten globalen Krieges der Menschheit - ein Krieg, so mörderisch wie keiner zuvor.

1916 - Die Hölle von Verdun
Eine Festung im Tal der Maas wird zum Sinnbild für die menschenverachtende, nutzlose Materialschlacht. 1.300 Geschütze hat die deutsche Heeresleitung aufgeboten, um die Franzosen an den Verhandlungstisch zu bomben. Vom 21. Februar bis zum 2. September dauert das Gemetzel, das ohne Sieger endet.

1939 - Der Überfall auf Polen
"Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgeschossen", deklamiert Hitler am 1. September vor dem Reichstag. Er selbst ist der Aggressor. Diplomatisch abgesichert hat er den Angriff auf Polen durch seinen Pakt mit Stalin.

1943 - Entscheidung Stalingrad
Hitler will den kollektiven Heldentod. Doch der Befehlshaber der 6. Armee, Friedrich Paulus, entscheidet sich am 31. Januar für die Kapitulation. Von seinen 300.000 Soldaten, die im September 1942 zum Sturm angesetzt haben, leben noch 90.000. Nur 6.000 von ihnen kehren später zurück.

1944 - Der längste Tag
In der Morgendämmerung des 6. Juni beginnt die Befreiung Westeuropas. 4.126 alliierte Landungsboote tauchen vor der Küste der Normandie auf. Über 100.000 Soldaten gehen an Land, Zehntausende stürmen direkt ins tödliche Feuer der deutschen Infanterie. Der Überraschungscoup gelingt trotzdem.

1945 - Hiroshima
"Little Boy" detoniert in 576-Meter-Höhe. Sekunden später verbrennen, verdampfen, verglühen 70.000 Menschen. Es ist der 6. August. Drei Tage später wirft die amerikanische B-29 "Enola Gay" eine zweite Atombombe über Nagasaki ab. Japan kapituliert.

1972 - Das Mädchen aus Vietnam
Am 8. Juni attackieren amerikanische "Skyraider" das südvietnamesische Dorf Trang Bang. Mit Napalm wollen die US-Piloten den Feind aus seinen Stellungen bomben. Ein Cocktail aus Öl, Benzin und Säure regnet auf die neunjährige Kim Phuc. Ihr Foto wird zum Sinnbild des Kriegsschreckens.

1991 - Operation Wüstensturm
Am 2. August annektiert der Irak den Nachbarn Kuwait. Dann schlägt der amerikanische "Wüstensturm" zu - Wochen lang brennen die Ölfelder. Doch die befürchtete Apokalypse bleibt aus und Saddam an der Macht.


DVD 3: "Namen, die Geschichte schrieben"

1901 - Queen Victoria - Die Grossmutter Euorpas
Mit dem Tod von Queen Victoria verabschiedet sich das alte Jahrhundert endgültig. Die Trauer um sie vereinigt ihren Enkel Wilhelm II und seine monarchische Verwandtschaft aus ganz Europa ein letztes Mal. Die neue Generation setzt auf Konfrontation.

1923 - Hitlers Putsch
München, 8. November, 20 Uhr 30: Im Bürgerbräukeller proklamiert der Demagoge Adolf Hitler eine neue bayerische Regierung und ruft zum Marsch nach Berlin auf. Die Polizei stoppt die Putschisten. Hitler wird verhaftet. Im Gefängnis verfasst er sein Pamphlet "Mein Kampf".

1930 - Ghandis Salzmarsch
Für eine Handvoll Salz legt Mahatma Gandhi mit 78 Anhängern einen Fußweg von 200 Meilen zurück. Er will das britische Salzmonopol untergraben. Die Kolonialherren kapitulieren vor Gandhis Strategie des zivilen Ungehorsams. 17 Jahre später werden sie den Indern ihr Land ganz überlassen.

1933 - Hitlers Machterschleichung
Hindenburg ernennt Hitler zum Reichskanzler. Eine rechtskonservative Clique um Ex-Kanzler von Papen hat ihn dazu gedrängt. Die Intriganten wollen Hitler nur als Strohmann für ihre antidemokratische Agenda - der folgenschwerste Irrtum der deutschen Geschichte.

1937 - Stalin der Diktator
Als "Väterchen Stalin" lieben ihn die Ahnungslosen, als Massenmörder kennen ihn die Eingeweihten. Im Mai beginnen die Prozesse gegen 1,5 Millionen Sowjetbürger. 700.000 werden hingerichtet. 500.000 in die berüchtigten GULAGs verschleppt.

1963 - Der Jahrhundert-Mord
Ein amerikanischer Alptraum. Am 22. November, um 12 Uhr 33, wird Präsident Kennedy in Dallas ermordet. Der vermeintliche Todesschütze ist schnell gefasst: Lee Harvey Oswald. Das Werk eines Einzeltäters? Wilde Verschwörungs-Theorien ranken sich um das Attentat.

1994 - Mandelas Sieg
Frieden und Gleichberechtigung sind seine Leitmotive: Nelson Mandela. Der Mann, dessen Willen trotz jahrzehntelanger Gefangenschaft und Verfolgung nie gebrochen wurde, hat es geschafft: Am 10. Mai 1994 wird er zum ersten schwarzen Präsidenten in Südafrika gewählt.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antje Kobi am 13. April 2009
Ich gebe es offen zu, ich bin einer großer Fan dieser Reihe von Guido Knopp und bestätige Vieles von dem, was mein Vorredner sagt. Schließlich treffen wir hier auf eine bunte und allgemein verständlich zusammengefasste Serie mit den Höhepunkten eines Jahrhunderts - sofern ein solches Anliegen überhaupt möglich ist, jeweils schön zusammengefasst in knapp neun Minuten
Allerdings - und deshalb der Punkt Abzug - genügt diese Dokumentation nicht den höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen. Es finden sich starke Vereinfachungen und sogar grobe Fehler. So ist der Inhalt des 1972 "Das Mädchen aus Vietnam" mit der Hauptfigur Kim Phuc in großen Teil schlicht unwahr. Eine Internetrecherche zeigt die Fehler, die nicht nur Guidi Knopp, sondern auch Spiegel, Stern und andere bis hin zum Mythos wiederholt haben.

Alles in allem ist diese Dokumentation - mit der nötigen historischen skepsis - aber äußerst sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tuppi am 23. März 2009
Guido Knopp steht schon lange für informative Dokumentation. Wenn ich in der Beschreibung sehe, daß Guido Knopp eine Reportage leitet, weiß ich schon genau, daß die Sendung interessant ist. Seine Recherchen haben Hand und Fuß und beruhen auf Tatsachen und Augenzeugenberichten. Er bringt ohne unnötigen Schnickschnack die Sache auf den Punkt. Und wenn ich von einer Dokumentation von Guido Knopp höre, weiß ich, daß sie gut ist. Hier schafft er es bemerkenswert, die wichtigsten Geschehnisse eines Jahrhunderts zusammenzufassen. Diese Dokumentation wird immer wieder in Phoenix wiederholt und meiner Meinung nach ist es sehr empfehlenswert, diese Reihe zu sehen. Es ist äußerst informativ, ohne langweilig zu sein. Man erfährt in dieser Dokumentation vieles, was in der Erinnerung untergeht. Es gibt im 20. Jahrhundert mehr Ereignisse, als nur ..'. Und Guido Knopp schafft es, fast in jedem Jahr etwas hervorzuheben, was es wert ist in Erinnerung zu bleiben...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden