oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
09: Tod in der Nachtzinne
 
Größeres Bild
 

09: Tod in der Nachtzinne

14. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 4,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:19
30
2
3:55
30
3
3:58
30
4
3:30
30
5
2:55
30
6
3:47
30
7
3:36
30
8
5:11
30
9
4:38
30
10
4:34
30
11
5:38
30
12
3:02
30
13
5:24
30
14
5:16
30
15
3:34
30
16
3:36
30
17
3:19

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Folgenreich
  • Copyright: (C) 2014 Universal Music Family Entertainment, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:12
  • Genres:
  • ASIN: B00I2NPH96
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.532 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sweesomastic auf 9. Mai 2014
Format: Audio CD
"Die Elfen 9: Tod in der Nachtzinne" setzt nicht beim Cliffhanger an, mit dem die 8. Folge den Hörer zurückgelassen hatte. Stattdessen gibt es wieder einen Abstecher ins Fjordland zu den Menschen. Denn auch hier hat sich in den vergangenen 15 Jahren vieles getan. Doch bevor ich dem Hörspiel lausche, habe ich mir angewöhnt ins Booklet zu schauen, um mögliche erläuternde Details nachzulesen oder einen netten Kommentar der Macher. Im Nachhinein habe ich mich als Nichtleser der Bücher etwas geärgert, weil scheinbar von den Produktdesignern das offene Ende der vorhergehenden Episode nicht bedacht wurde. Natürlich wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht, inwieweit sich dieser "Fehler" auf die Handlung übertragen sollte, aber letztlich hat auch die Überraschung mit dem Einsetzen des Abenteuers im Fjordland nicht mehr für die nötige Spannung diesbezüglich sorgen können.

Ungeachtet dessen ist "Die Elfen 9: Tod in der Nachtzinne" trotzdem eine sehr packende und abwechslungsreiche Folge. Ähnlich wie in seinem Vorgänger, geschieht auch in diesem Hörspiel unglaublich viel, allein wegen der fünf Handlungsstränge. Jedoch gibt es diesmal vier erklärende Erzähler, die die unterschiedlichen Ereignisse kommentieren, so z.B. Alvias für die Elfen, Ganda für die Rotmützen, Ulric für die Menschen der Jetztzeit und Guido für vergangene Ereignisse. Trotz oder gerade wegen der unterschiedlichen Erzählperspektiven kann man der Handlung sehr gut folgen und sie bringt auch immer wieder die eine oder andere unerwartete Wendung mit sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aljoscha Nick auf 10. April 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Wieder ein tolles Elfenhörspiel zu einem mehr als fairen Preis. Durch die langen Pausen zwischen den Veröffentlichungen fällt es allerdings immer wieder schwer in die Story zurückzufinden. Deswegen ein Stern Abzug. Es wäre ganz nett, wenn am Anfang ein kleiner Abholer stehen würde "Was zuletzt geschah"...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dvd-sucht auf 29. März 2014
Format: Audio CD
Und weiter geht es mit der neunten CD der Reihe „Die Elfen“ aus dem Hause Folgenreich. Die Geschichte wird hier nahtlos weitererzählt, so dass der Zuhörer sehr gut unterhalten wird. Seit der sechsten CD bekommt man die zweite Hörspielstaffel geboten, die auf den unterhaltsamen Roman „Elfenlicht“ von Bernhard Hennen basiert. Schon alleine die Bücher waren der Renner – und die Cds stehen diesen in nichts nach.

Die aktuelle Folge heißt „Tod in der Nachtzinne“ und besteht aus 17 Kapiteln, die zusammen eine Laufzeit von 70 Minuten haben. Die Zuhörer wird hier ins Fjordland entführt, welches kurz zuvor von den Trollen verwüstet wurde. Die Menschen in diesem Gebiet sind verschwunden, sie sind vor den Trollen in das Gebirge geflohen. Nun soll alles wieder aufgebaut werden. Kann Jules wirklich in die Zukunft sehen? Und wird Ulric erkennen, dass er dem Teufel in Menschengestalt begegnet ist? Diese und weitere Fragen werden auf der aktuellen CD beantwortet.
Auch nach neun CDs wird die Reihe mit den Elfen nicht langweilig. Der Zuhörer bekommt hier eine spannende Geschichte mit bekannten Sprechern und einer gelungenen Geräuschkulisse geboten. Wer schon die ersten CDs sein Eigen nennt, sollte sich Die Elfen – Tod in der Nachtzinne aus dem Hause Folgenreich nicht entgehen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicolas Gehling (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT auf 3. März 2014
Format: Audio CD
Kleine Schritte werden mit "Tod in der Nachtzinne" gemacht, um den aktuellen Zyklus (oder die Staffel) der Vorlage "Elfenlicht" voranzutreiben. Nach dem Schock für den Hörer, dass der Schwertmeister sich dem Befehl seiner Königin nicht verweigert und sich auf dem Schlachtfeld vermeintlich töten lässt, kann zumindest leicht aufgeatmet werden. Die verliebte Ganda zieht seinen Körper aus den Überresten der Schlacht, Ollowain lebt. Zumindest irgendwie, irgendwo, ist noch ein Hauch von Leben in ihm. So nimmt sie ihn mit auf die Reise, verborgen vor den anderen, doch ihr Geheimnis wird aufgedeckt, was zu einer herrlich düsteren Szene führt, denn die Kobolde und insbesondere ihr Anführer Elija, haben ihre eigenen Pläne.

Generell ist die aktuelle Folge sehr düster, mystisch und packend ausgefallen. Die Erzählungen rund um die Tjured-Bruderschaft sind lebhaft, beklemmend und durchweg spannend erzählt. Wer Spaß daran hat Parallelen zu evangelischer oder katholischer Liturgie beziehungsweise Historie zu entdecken, wird genauso wenig enttäuscht wie diejenigen, die sich einfach fallen lassen und das düstere Abenteuer genießen wollen. Der Auftretende Devanthar, dessen Volk eigentlich als ausgerottet gilt, verknüpft geschickt die Ereignisse in "Die Bibliothek von Iskendria" mit seinen kommenden Plänen. Gerd Rigauer spricht das Wesen gekonnt und überzeugend. Insbesondere in der Rückblende im Orden erhält er dabei wortgewaltige Unterstützung von Helmut Krauss, der den nicht weniger relevanten Bruder Guido herrlich spricht.

Kleiner Wermutstopfen: Die Handlungsstränge sind bisweilen etwas verworren und undurchsichtig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden