oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
02: Todeszone Sinai
 
Größeres Bild
 

02: Todeszone Sinai

17. Januar 2014 | Format: MP3

EUR 3,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:09
30
2
5:16
30
3
5:35
30
4
7:34
30
5
3:54
30
6
3:42
30
7
3:38
30
8
5:06
30
9
6:23
30
10
5:15
30
11
6:25
30
12
5:41
30
13
5:04
30
14
5:12


Produktinformation

  • Label: Folgenreich
  • Copyright: (C) 2014 Universal Music Family Entertainment, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:54
  • Genres:
  • ASIN: B00HLEX348
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.929 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dvd-sucht auf 24. Februar 2014
Format: Audio CD
Schon kurz nach Veröffentlichung der ersten CD der neuen Reihe „Morgenstern“ hat Folgenreich auch gleich die zweite CD auf dem Markt gebracht. Diese hat den Titel „Todeszone Sinai“ mit einer Laufzeit von 70 Minuten. Die Geschichte geht da weiter, wo die erste CD endete, Längen sind nicht vorhanden.

Diesmal hat es Privatdetektiv Chris Morgenstern mit einem schlimmen Fall zu tun, der ihn bis nach Ägypten reisen lässt. Genauer gesagt bis nach Kairo, denn dort ist ein junger Arzt verschwunden. Auch der Suche nach diesem gerät er in einem Ring von Organhändlern, die international agieren. Als Chris nach Sinai kommt, nimmt die Gewalt tödliche Formen an…

Mit der Morgenstern-Reihe hat Folgenreich wieder einen richtigen Glücksgriff getan. Die Geschichten werden spannend und unterhaltsam erzählt, der Zuhörer wird von der ersten Sekunde an von den aktuellen Fall gefangen genommen. Olaf Reiz macht seine Sache als Sprecher gewohnt gut, so dass man sich die Geschichte gerne anhört. Kauftipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
"Morgenstern 2: Todeszone Sinai" beginnt zwar ebenfalls mit der Vorstellung von Chris Morgenstern und seiner Nahtoderfahrung, die Grund für sein jetziges Schaffen als Privatdetektiv ist, setzt aber in keinem Fall da an, wo die erste Folge aufgehört hat. Denn hier haben sich die Macher entschlossen, den Hörer mit dem offenen Ende alleinzulassen, sodass zunächst keine weiteren Ermittlungen zu den Vorfällen in Potsdam angestrebt werden. Trotzdem verspricht Morgenstern in seinen anfänglichen Erzählungen, dass es sich hierbei um eine heikle und spannende Episode handeln wird. Da mich der erste Teil wenig überzeugt hatte, ist daher die Möglichkeit gegeben, dass "Morgenstern 2: Todeszone Sinai" diesen Erwartungen sogar gerecht wird.

Ähnlich wie in der ersten Episode ist die Handlung durchaus strukturiert und leicht zu verfolgen. Es gibt keine großartigen Überraschungen. Dennoch baut sich die Geschichte nur langsam auf, kritisiert hier und da die schrecklichen Umstände von Korruption über Gewalt bis hin zu illegalem Organhandel, und überschlägt sich nahezu am Ende mit den Ereignissen und Prügelknaben aus allen Ecken Afrikas. Dabei vergisst es fast, warum Chris sich eigentlich in den Sinai begeben hat. Darüber hinaus wird Veronica Ferres scheinbar als eine Art Running Gag eingesetzt, denn Morgensterns Kumpel Knut trifft immer wieder auf die Gutste. Dass die Witze dabei ziemlich platt sind, ist eine andere Sache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Meinung
Eben noch in Potsdam ermittelt Chris Morgernstern im Auftrag der Freundin seiner Stammkneipenwirtin nun in internationalen Gefilden. Deren Sohn, der als Arzt für eine Hilfsorganisation arbeitet, ist in Ägypten spurlos verschwunden. Im Gazastreifen erlebt er ein wahres Horrorszenario: Flüchtlinge aus dem Sudan werden von Schlepperorganisationen entführt, als Geiseln genommen und als menschliche Ersatzteillager missbraucht. Die örtlichen Behörden sind jedoch untätig, korrupt oder hilflos und so sind Morgernstern und sein Dolmetscher auf der Suche nach Robert Beck auf sich allein gestellt. Doch es gibt auch noch anständige Menschen in dieser scheinbaren Hölle auf Erden...

Raimon Weber, bereits bekannt als Autor von Geschichten zu den Serien Porterville, Gabriel Burns, MindNapping und vielen anderen, liefert mit dem zweiten Teil seiner Detektiv-Reihe MORGENSTERN eine Story ab, die nicht nur hochaktuell und brisant ist, sondern dem Hörer Gänsehautschauer über den Rücken treibt.
Der Plot ist rasant, explosiv und erschütternd, gerade weil der Hörer weiß, dass hier wahre Hintergründe zugrunde liegen.

Das Sprecherteam Walter Wiegand und Jens Wendland, verantwortlich für den Epilog, und Olaf Reitz, Sprecher der Hauptstory, machen einen guten Job.
Geräuschkulisse und musikalische Untermalung sind gut gewählt und unterstützen die Handlung. Gerade die Titelmelodie, die auch als Szenentrenner gewählt wurde, geht schnell ins Ohr.

Auf dem düsteren schwarz-weiß Cover ist neben dem MORGENSTERN-Logo das Wrack eines Autos zu sehen, das verlassen in einer tristen Wüstenlandschaft steht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thorsten TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 28. Januar 2014
Format: Audio CD
Der erste Teil der neuen Reihe Morgenstern war für mich eine fesselnde, spannende Sache. Mit gefährlichen, unberechenbaren Junkies und undurchsichtigen Hintermännern musste sich Privatdetektiv Christian Morgenstern in Potsdam einigen Problemen stellen und kommt da nur dank Schläue und Hilfe von Freunden gerade so heraus.
Im zweiten Teil wird aber nicht an die Geschichte in Potsdam angeknüpft, sondern die Handlung spielt in Ägypten - im Sinai. Dort reist Morgenstern direkt hin nachdem er der Freundin seiner Stammkneipenwirtin Anna versprochen hat ihren seit Wochen verschollenen Sohn, einen Arzt zu finden. Jener arbeitete in einer Hilfsorganisation und durch Zufälle die sehr konstruiert und gehäuft vorkommen gewinnt er Freunde und kommt mit diesen Organhändlern auf die Spur. Mehr möchte ich über den recht geradlinigen Inhalt nicht sagen, da sonst wenig passiert.
Ich wurde auch gut unterhalten, aber gegen die erste Folge ist das hier ein Stilbruch. Warum muss der Held nun wie John Sinclair einfach so in der Welt herumfliegen? So etwas würde kein normaler Detektiv und Ex-Polizist einfach so ohne Zusatzausbildung und Waffen (!) machen - das ist doch sehr gefährlich und somit unrealistisch. Hier wirkt das wie ein Klacks. Hoffen wir mal das die Reihe so weitergeht, ansonsten macht der Sprecher bei dieser Lesung ganz gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden