.com/kill

Top-Alben von .com/kill


CD: €14.99  |  MP3: €7.99

Song-Bestseller von .com/kill
Sortieren nach:
Topseller
1-9 of 9
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von .com/kill
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Seit 1996 bereits arbeitet man bei Diary of Dreams hinter den Kulissen an einem geheimen Nebenprojekt. Nie jedoch führte man dieses Projekt zur Vollendung. Nie, so schien es, war der richtige Zeitpunkt, und stets kreiste der gesamte Fokus um den Koloss Diary of Dreams. Doch das soll sich nun ändern, Adrian Hates und Gaun:A haben ihre Ketten gesprengt und die Grenzen ihrer musikalischen Arbeit um ein weiteres Schaffenswerk ausgedehnt: ".com/kill" kommt - soviel ist sicher … und auch schon sehr bald. Sicherlich gibt es Momente, in denen das musikalische Erbe .com/kills kurz aufflammt, doch ... Lesen Sie mehr

Seit 1996 bereits arbeitet man bei Diary of Dreams hinter den Kulissen an einem geheimen Nebenprojekt. Nie jedoch führte man dieses Projekt zur Vollendung. Nie, so schien es, war der richtige Zeitpunkt, und stets kreiste der gesamte Fokus um den Koloss Diary of Dreams. Doch das soll sich nun ändern, Adrian Hates und Gaun:A haben ihre Ketten gesprengt und die Grenzen ihrer musikalischen Arbeit um ein weiteres Schaffenswerk ausgedehnt: ".com/kill" kommt - soviel ist sicher … und auch schon sehr bald. Sicherlich gibt es Momente, in denen das musikalische Erbe .com/kills kurz aufflammt, doch dominieren die Momente und Titel, die unterschiedlicher zum Mutterschiff nicht sein könnten. Wütend stampfend wie eine Horde wilder Notenstürme prasseln Phrasen, Fragmente und voodoo-ähnliche Rhythmen auf den staunenden Hörer ein. Ungewohnt hart und heftig geht es hier zu, was die Clubwelt sehr freuen wird. Und .com/kill ist viel mehr als nur ein Nebenprojekt - es ist eine zweite musikalische Welt, ein zweites Zuhause für die umgeleiteten und ungefilterten Worte und Töne des Unterbewusstseins eines Kreativ-Duos, das eben besonders dafür bekannt ist, Musik zu einem Kopfsoundtrack werden zu lassen. Gedulden wir uns also noch einen kleinen Moment … .com/kill kommt … in den Club, auf die Bühne und in Deinen Kopf.

+++

Since 1996, Diary of Dreams have been busy behind the scenes, working on a secret side project. A project that was never accomplished though. The time never seemed to be right, and the main focus always lay on the leviathan Diary of Dreams. But now, things are about to change: Adrian Hates and Gaun:A have broken their chains and expanded the borders of their musical works to make room for another creation: “.com/kill” is coming, so much is for sure … and it won’t take long. Of course there are moments where .com/kill’s musical legacy will flare up, and yet, the project is dominated by elements and songs which couldn’t be more different from the mother ship. Phrases, fragments and voodoo-like rhythms attack the stunned listener, pounding furiously like a horde of wild note storms. The going is unusually rough, hard and intense, promising lots of delights for the club world. And .com/kill is much more than a side project – it is a second musical universe, a second home for the redirected and unfiltered words and sounds from the unconsciousness of a creative duo, renowned for their ability to let music become a soundtrack for your head. So be patient for just a little longer … .com/kill is coming … to the club, to the stage and to your head.

http://comkill.me

Facebook: https://www.facebook.com/pages/comkill/546188345405566

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Seit 1996 bereits arbeitet man bei Diary of Dreams hinter den Kulissen an einem geheimen Nebenprojekt. Nie jedoch führte man dieses Projekt zur Vollendung. Nie, so schien es, war der richtige Zeitpunkt, und stets kreiste der gesamte Fokus um den Koloss Diary of Dreams. Doch das soll sich nun ändern, Adrian Hates und Gaun:A haben ihre Ketten gesprengt und die Grenzen ihrer musikalischen Arbeit um ein weiteres Schaffenswerk ausgedehnt: ".com/kill" kommt - soviel ist sicher … und auch schon sehr bald. Sicherlich gibt es Momente, in denen das musikalische Erbe .com/kills kurz aufflammt, doch dominieren die Momente und Titel, die unterschiedlicher zum Mutterschiff nicht sein könnten. Wütend stampfend wie eine Horde wilder Notenstürme prasseln Phrasen, Fragmente und voodoo-ähnliche Rhythmen auf den staunenden Hörer ein. Ungewohnt hart und heftig geht es hier zu, was die Clubwelt sehr freuen wird. Und .com/kill ist viel mehr als nur ein Nebenprojekt - es ist eine zweite musikalische Welt, ein zweites Zuhause für die umgeleiteten und ungefilterten Worte und Töne des Unterbewusstseins eines Kreativ-Duos, das eben besonders dafür bekannt ist, Musik zu einem Kopfsoundtrack werden zu lassen. Gedulden wir uns also noch einen kleinen Moment … .com/kill kommt … in den Club, auf die Bühne und in Deinen Kopf.

+++

Since 1996, Diary of Dreams have been busy behind the scenes, working on a secret side project. A project that was never accomplished though. The time never seemed to be right, and the main focus always lay on the leviathan Diary of Dreams. But now, things are about to change: Adrian Hates and Gaun:A have broken their chains and expanded the borders of their musical works to make room for another creation: “.com/kill” is coming, so much is for sure … and it won’t take long. Of course there are moments where .com/kill’s musical legacy will flare up, and yet, the project is dominated by elements and songs which couldn’t be more different from the mother ship. Phrases, fragments and voodoo-like rhythms attack the stunned listener, pounding furiously like a horde of wild note storms. The going is unusually rough, hard and intense, promising lots of delights for the club world. And .com/kill is much more than a side project – it is a second musical universe, a second home for the redirected and unfiltered words and sounds from the unconsciousness of a creative duo, renowned for their ability to let music become a soundtrack for your head. So be patient for just a little longer … .com/kill is coming … to the club, to the stage and to your head.

http://comkill.me

Facebook: https://www.facebook.com/pages/comkill/546188345405566

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Seit 1996 bereits arbeitet man bei Diary of Dreams hinter den Kulissen an einem geheimen Nebenprojekt. Nie jedoch führte man dieses Projekt zur Vollendung. Nie, so schien es, war der richtige Zeitpunkt, und stets kreiste der gesamte Fokus um den Koloss Diary of Dreams. Doch das soll sich nun ändern, Adrian Hates und Gaun:A haben ihre Ketten gesprengt und die Grenzen ihrer musikalischen Arbeit um ein weiteres Schaffenswerk ausgedehnt: ".com/kill" kommt - soviel ist sicher … und auch schon sehr bald. Sicherlich gibt es Momente, in denen das musikalische Erbe .com/kills kurz aufflammt, doch dominieren die Momente und Titel, die unterschiedlicher zum Mutterschiff nicht sein könnten. Wütend stampfend wie eine Horde wilder Notenstürme prasseln Phrasen, Fragmente und voodoo-ähnliche Rhythmen auf den staunenden Hörer ein. Ungewohnt hart und heftig geht es hier zu, was die Clubwelt sehr freuen wird. Und .com/kill ist viel mehr als nur ein Nebenprojekt - es ist eine zweite musikalische Welt, ein zweites Zuhause für die umgeleiteten und ungefilterten Worte und Töne des Unterbewusstseins eines Kreativ-Duos, das eben besonders dafür bekannt ist, Musik zu einem Kopfsoundtrack werden zu lassen. Gedulden wir uns also noch einen kleinen Moment … .com/kill kommt … in den Club, auf die Bühne und in Deinen Kopf.

+++

Since 1996, Diary of Dreams have been busy behind the scenes, working on a secret side project. A project that was never accomplished though. The time never seemed to be right, and the main focus always lay on the leviathan Diary of Dreams. But now, things are about to change: Adrian Hates and Gaun:A have broken their chains and expanded the borders of their musical works to make room for another creation: “.com/kill” is coming, so much is for sure … and it won’t take long. Of course there are moments where .com/kill’s musical legacy will flare up, and yet, the project is dominated by elements and songs which couldn’t be more different from the mother ship. Phrases, fragments and voodoo-like rhythms attack the stunned listener, pounding furiously like a horde of wild note storms. The going is unusually rough, hard and intense, promising lots of delights for the club world. And .com/kill is much more than a side project – it is a second musical universe, a second home for the redirected and unfiltered words and sounds from the unconsciousness of a creative duo, renowned for their ability to let music become a soundtrack for your head. So be patient for just a little longer … .com/kill is coming … to the club, to the stage and to your head.

http://comkill.me

Facebook: https://www.facebook.com/pages/comkill/546188345405566

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite