Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

... über die Fragen hinaus: Gespräche mit Schriftstellern. Originalausgabe [Taschenbuch]

Andre Müller
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 297 Seiten
  • Verlag: dtv (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342312590X
  • ISBN-13: 978-3423125901
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12,1 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.090.543 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

André Müller wurde 1946 in Michendorf/Brandenburg geboren. Lebt seit 1970 in München. Mitarbeiter und freier Publizist unter anderem für "Die Zeit", "Spiegel"und den "Stern".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verschlossene Bekenntnisregister öffnen.. 24. Oktober 2011
Verifizierter Kauf
Verschlossene Bekenntnisregister öffnen, um eine Formulierung
von Jean-Claude Kaufmann aus seinem Buch 'Das verstehende Interview'
zu gebrauchen, das konnte André Müller besonders gut.
Zu jedem Interview schreibt er eine Vorbemerkung, es war oft nicht
leicht, mit den Schriftstellern zu Potte zu kommen. Und wenn sie dann
im Interview zu ihm sprachen, kam oft ihre Widersprüchlichkeit zu
Tage, naturellement. Das erste Interview mit Elfriede Jelinek, es
erschien in der ZEIT, löste einen Sturm der Leserbrief-Entrüstung aus.
Er wurde beschimpft als ' Kolportage-Reporter schlimmster, d.h.
österreichischer Sorte', und die Jelinek wurde für die 'Veröffentlichung
ihrer Krankengeschichte' ebenso geschmäht. Zu Beginn des Interviews
musste er ihr fünf Stunden lang klarmachen, dass er sie mochte, sie konnte
das einfach nicht fassen.

Die weiteren Interviews sind mit Franz Xaver Kroetz, Wolf Wondratschek,
Peter Handke, Thomas Bernhard, Heiner Müller, H.C. Artmann, Friedrich
Dürrenmatt, Elias Canetti, Marieluise Fleißer und Ernst Jünger.

Das Heiner Müller-Interview wäre beinahe nicht zustande gekommen, weil
André Müller ihm vorhielt, er habe mal von einer Sehnsucht nach Schweigen
gesprochen, tue aber nichts sie zu stillen. Daraufhin schwieg Heiner Müller
erstmal und zeichnete Frauenköpfe auf einen Zettel. Wie es dann weiterging,
steht im Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen für alle literaturinteressierte 7. August 2014
Verifizierter Kauf
ein faszinierendes, manchmal beeklemmendes, entlarvendes und manchmal sehr intimes interviewbuch. es erlärt, warum die meisten der von andre müller in gespräche verwickelten personen später horrorgefühle empfanden, wenn sie daran erinnert wurden
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar