Übung der Nacht: Tibetische Meditationen in Schlaf und Traum und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,50
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Übung der Nacht: Tib... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Übung der Nacht: Tibetische Meditationen in Schlaf und Traum Taschenbuch – 11. Februar 2008


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,50
EUR 8,00 EUR 7,11
74 neu ab EUR 8,00 7 gebraucht ab EUR 7,11

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Übung der Nacht: Tibetische Meditationen in Schlaf und Traum + Den feinstofflichen Körper aktivieren: Tibetische Yoga-Übungen für innere Weisheit und Klarheit - Mit DVD + Die heilende Kraft des Buddhismus: Leben im Einklang mit den fünf Elementen
Preis für alle drei: EUR 35,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (11. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442218063
  • ISBN-13: 978-3442218066
  • Originaltitel: The Tibetan Yogas of Dream and Sleep
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,4 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.183 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Diese Ruhephase können wir für unser gesamtes Leben - auch im Wachzustand - sinnvoll nutzen, denn wir können unsere Träume steuern. Mit der Praxis des Traum-Yoga lassen wir uns im Alltag weniger aus der Ruhe bringen nicht mehr so sehr von allen unseren Belangen in Atem halten und ablenken. Wir sind auf lebhafte Weise und durchgängiger als bisher präsent, was uns zu besonneneren Reaktionen auf alles, was der Tag bringt, befähigt. Schließlich können wir eine durchgängige Bewusstheit erreichen, die im Traum ebenso gewahrt bleibt wie im Wachzustand. Dann erst können wir Traumphänomene schöpferisch und auf positive Weise umsetzen und den Traumzustand für die Lebenspraxis nutzen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tenzin Wangyal Rinpoche ist ein Tulku, ein bewusst wiedergeborener Lama. Er wurde 1961 in Tibet geboren und floh mit seinen Eltern nach Indien, wo er später zum Meditationsmeister ausgebildet wurde und den Titel eines Geshe erhielt, den höchsten akademischen Titel in der tibetischen Tradition. 1991 ging er in die USA und gründete dort das Ligmincha-Institut. Er war einer der ersten Lamas, die die Lehren der Bön-Schule im Westen bekannt machten und wurde 1986 vom Dalai Lama zum offiziellen Repräsentanten der Bön-Tradition in der Abgeordnetenversammlung der Exiltibeter ernannt. Er lehrt seit Jahren auch regelmäßig im deutschsprachigen Raum, seine als Verein organisierte Sangha in Deutschland heißt Ligmincha Deutschland e.V.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

96 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stars am 6. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist sicherlich keine leichte Bettlektüre, aber das einzige am Markt, das ausführlichst und kompetent über Traumyoga informiert. Hier habe ich Antworten gefunden auf viele meiner Fragen. Die Übungen darin sind sehr umfangreich, und manche sind vielleicht nicht jedermanns Sache. Denn als Berufstätiger scheint es für mich undenkbar, ein paar Male in der Nacht bewußt zu erwachen, ohne am kommenden Tag im Büro "schlafzuwandeln". Alles ist möglich, und wenn man sich bewußt macht daß das Leben ein Traum ist, so wissen wir, daß es den Traum im Traum gibt. Dieses Buch hilft auch, die sogenannte "Realität" im rechten Licht zu sehen - auch in der Nacht ....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
128 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.B. am 29. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Das Thema der "luziden Träume" ist schon an sich unglaublich spannend und dieses Buch gibt sehr konkrete Anleitungen um "leuchtende" oder bewußte Träume zu entwickeln. Es führt sanft in die buddhistische Gedankenwelt ein und stellt in Aussicht auch die Nacht bewußter zu erleben und die vermeinlich verlorene Zeit des Schlafs nutzen zu können. Und es funktioniert! Wer einmal einen bewußten Traum hatte, den läßt dieser faszinierende Zustand nicht mehr los! Die weiterführenden Techniken sind irgentwann ohne Rat eines erfahrenden Praktizierenden der Meditation zweifellos schwierig zu erlernen. Um aber eine Idee davon zu bekommen welche ungeahnten Möglichkeiten die buddhistischen Praktiker schon seit zweieinhalb Jahrtausenden erforschen reicht schon die erste Hälfte des Buches. Sie sind wohl diejenigen, die damit am meisten Erfahrung haben und das Thema auf eine undogmatische, geisteswissenschaftliche Art behandeln. Dieses Thema wird mich wohl bis zum Ende meines Lebens nicht mehr loslassen. Der Autor ist ein reinkarnierter tibetscher Mönch, lebt in Amerika und hat sogar eine eigene Website!
Ich kann nur sagen: Dankeschön für dieses Buch!!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kindle-Kunde am 31. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Über den Kommentar des Schrecklichen war ich zunächst sehr verärgert. Ein Buch wie dieses hat es sicherlich nicht verdient mit 1 Stern bewertet zu werden, nur weil der Leser den Sinn des Buches nicht verstehen kann und darüber verärgert ist, nicht das gefunden zu haben was er suchte. Eines ist dieses Buch sicherlich nicht: Eine einfache Schritt für Schritt Anleitung zum Klarträumen. Das sagten aber auch schon die anderen Rezensionen und wer diese liest wird sich vorher überlegen ob dieses Buch denn überhaupt das Richtige ist. Nachdem ich damals dieses Buch gelesen hatte und ich mich gerade mit der Thematik des Klartraums befasste, war ich ebenfalls enttäuscht, denn ich hatte nicht das gefunden was ich suchte. Das Buch enthält buddhistisches Gedankengut und demnach auch jede Menge Fachbegriffe, für jemanden der sich vorher noch nie mit dem Buddhismus auseinandergesetzt hat, ist dieses Buch natürlich nur schwer bzw. überhaupt nicht verständlich oder nachvollziehbar. Die Technik die in diesem Buch vermittelt wird, gehört zu den Sechs Yogas von Naropa, welche allesamt hohe Anforderungen stellen und normalerweise die Zuhilfenahme eines Lehrers fordern. Diese Technik zum erlangen des Wachtraums ist weitaus älter als die modernen Techniken für den Klartraum wie z.B Realitychecks. Was die Wirksamkeit angeht ist die "Übung der Nacht" aber nicht zu unterschätzen, vorausgesetzt: Man ist in der Lage sie anzuwenden. Das Buch ist also in erster Linie für Menschen hilfreich die sich mit dem Buddhismus, Meditation und Yoga befassen und sich bereits eine sichere Basis durch Lektüre und Praxis erarbeitet haben.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymous am 25. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch behandelt den Traum Yoga nach der tibetischen Bön Tradition und gibt auch Hinweise auf den Schlaf Yoga.
Tenzin Wangyal erklärt den Yoga sehr ausführlich. Ich kannte bisher nur knappere Methoden, wie das Visualisieren des A im Hals u.ä.
Traum Yoga ist - vereinfacht gesagt - luzides Träumen, das benutzt wird, um bön / buddhistische "Wahrheiten" zu erkennen.
Ich finde den Ansatz sehr spannend, da ich luzides Träumen als eine Erweiterung der Bewußtheit sehe.
Schlafyoga ist dann die Stufe, in der man auch im traumlosen Schlaf Bewußtheit hält.
Natürlich hat das Buch einen religiösen Einschlag, aber ich finde ihn erfreulich unaufdringlich.
Braucht man das Buch? LaBerge u.a. haben über luzides Träumen geschrieben, und wenn es einen nur darum geht, kann man, meiner Meinung nach, besser auf diese "säkularen" Bücher zurückgreifen.
Das positive dieses Buches ist, dass Ideen gegeben werden, was man sinnvolles mit den luziden Träumen anstellen kann, sowie der größere, spirituelle Rahmen, der auch dann für einzelne Personen von Bedeutung sein kann, wenn sie generell nicht sehr "gläubig" sind.

Also: für Buddhistisch /Bön- Interessierte auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von String am 11. November 2010
Format: Taschenbuch
Hallo, ich habe durch eigene Erfahrung angefangen mich mit luziden Träumen zu beschäftigen.Es begann mit Alpträumen die sich nach einiger Zeit in luzide Träume wandelten. Nachdem ich im Traum bemerkte daß der Alptraum nur ein Traum war,
konnte ich nach und nach das Ende des Traums so wandeln, daß ich mit guter Laune aufwachte und dies bis lang in den Tag hinreichte. Damals wußte ich nichts von luziden Träumen, aber durch diese Erfahrung fing ich an mich dafür zu interessieren.
Irendwann habe ich in einem Buch oder Film was darüber aufgeschnappt.Mittlerweile habe ich einiges über luzides Träumen u. auch Traum-Yoga gelesen. In diesem Buch habe nicht nur viel gelernt, sondern auch viel über mich, die Entwicklung meines luziden Träumens, sowie die in Buddhistischer Phylosophie erfahren.
Ich bin kein Buddhist, aber die Beschäftigung mit Buddhistmus ist für mich Meditation !!!!!
Das Buch kann ich nur empfehlen, auch für Anfänger, da dieses Buch beim lesen schon eine Wirkung für
den wirklich Interressierten hinterlässt.
Ich wünsche einen schönen Tag und viele Klarträume (luzide Träume)!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen