Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Übersetzen Englisch - Deutsch: Ein systemischer Ansatz [Gebundene Ausgabe]

Karin Königs
2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

28. Januar 2004 3486275577 978-3486275575 vollständig überarbeitete Auflage
Zielgruppe des Werks sind in erster Linie Lernende an Ausbildungsstätten für ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen, aber auch bereits in der Praxis stehende ÜbersetzerInnen bzw. DolmetscherInnen. Das Buch lässt sich für Unterrichtszwecke nutzen -entweder als Grundlage für eine systematische Einführung in sprachenpaarspezifische Probleme der englisch-deutschen Übersetzung oder zur punktuellen Vertiefung übersetzungsrelevanter Themen. Ebenso eignet es sich aber auch zum systematischen Selbststudium oder als Nachschlagewerk bei punktuellen systembedingten Übersetzungsschwierigkeiten. Für registrierte Dozenten werden Lösungsvorschäge angeboten. Aus dem Inhalt: Infinite Konstuktionen. Unterschiedlicher Gebrauch von Tempora und Modi. Syntax. Lexik. Stil.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: Oldenbourg Wissenschaftsverlag; Auflage: vollständig überarbeitete Auflage (28. Januar 2004)
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • ISBN-10: 3486275577
  • ISBN-13: 978-3486275575
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 16 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.013.802 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Autorin studierte am Dolmetscher-Institut der Universität Heidelberg; nach dem Abschluss als Diplom-Übersetzerin arbeitete sie etliche Jahre als Übersetzerin in verschiedenen Bundesbehörden und lehrte ab 1976 mehr als zwanzig Jahre lang Übersetzen Englisch-Deutsch am Fachbereich Sprachen der Fachhochschule Köln, jetzt „Institut für Translation und mehrsprachige Kommunikation“.
Karin Königs bietet im In- und Ausland Workshops zum Thema „Systembedingte Übersetzungsprobleme Englisch – Deutsch“ an.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
2.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Nachschlagen und für den Selbstunterricht 22. Juni 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Karin Königs' Buch ist ein ausgezeichnetes Handbuch für den Unterricht wie für das Selbststudium. Es enthält eine Fülle von typischen Übersetzungsproblemen, die alle systematisch, kompetent und mit interessanten Lösungen durchgespielt werden. Die konsequent kontrastive Vorgehensweise schärft den Blick für die wesentlichen Sprachunterschiede. Das Buch systematisiert die Lücke zwischen Grammatik und Wörterbuch, wo der Übersetzer oft nur mit der Stange im Nebel herumstochert. Wer das Buch durchgearbeitet hat, kennt sich in vielen Dingen einfach besser aus und kann seine Lösungen auch besser begründen. Natürlich werden Literaturübersetzer letzten Endes ihre eigene Methode selbst wählen, aber die präzise Beschreibung typischer sprachkontrastiver Probleme wird auch ihnen nützen. Ich empfehle das Buch dringend allen Leuten, die mit Englisch-Deutschen Übersetzungen zu tun haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Trocken! 3. Juni 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mir dieses Buch damals während meines Übersetzungsstudiums gekauft, ich hatte Frau Königs als Dozentin... Reingeguckt wurde im Unterricht natürlich nicht, auch für sonstige Übersetzungsaufgaben war es nicht sehr hilfreich. Das Buch versucht, Übersetzungen wissenschaftlich zu machen. Leider läßt sich Sprache aber nicht mit wissenschaftlichen Maßstäben erklären, und damit ist der Ansatz, daß sich eine bestimmte Kombination von z.B. Adjektiv und Substantiv immer mit einer bestimmten anderen Kombination übersetzen läßt, leider hinfällig. Nur was für Leute, die Maßregeln fürs Übersetzen wollen, nicht ein Gefühl für die zu übersetzende Sprache.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen kein praktischer Nutzwert 9. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch geht davon aus, dass eine bestimmte Satzkonstruktion im Englischen ganz mechanisch durch eine ganz bestimmte Satzkonstruktion im Deutschen ersetzt werden soll. In der Praxis kommt man damit allerdings nicht weit. Sprache ist keine mathematische Formel; wenn man auf diese Art und Weise vorgeht, ohne den Inhalt des zu übersetzenden Textes zu beachten, gehen etliche Nuancen verloren. Mal abgesehen davon, dass z.B. manche Verben in der einen Sprache reflexiv sind und in der anderen nicht, was wiederum zu einer Verzerrung führt. Welche Satzkonstruktion in der einen Sprache durch welche in der Zielsprache ersetzt wird, hängt also nicht nur von der Satzkonstruktion in der Ausgangssprache ab, sondern wird auch von diversen anderen Faktoren beeinflusst.

Ich hatte mir das Buch während meines Übersetzerstudiums zugelegt. Fürs Studium hat es mir nichts gebracht, und auch nach inzwischen über zehn Jahren im Beruf kann ich nur sagen, dass es mit der praktischen Wirklichkeit nicht viel zu tun hat. Das einzig wirklich gute an diesem Buch ist das Glossar mit seinen gut verständlichen Definitionen.

Fazit: Wer das Übersetzen lernen will, sollte auf andere Bücher zurückgreifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar