oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 9,17 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Übersehene Kinder: Biografien erwachsener Töchter von Borderline-Müttern [Taschenbuch]

Jana Reich , Katharina Ohana , Marianne Styger
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,80 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

13. Oktober 2013
Rund 30 Töchter zwischen 19 und 62 Jahren beschreiben ihr Leben, das durch ihre Mütter, die an der Borderline-Persönlichkeitsstörung erkrankt sind, wesentlich geprägt wurde. Ein Tabu-Thema: Alle Töchter erlebten psychische Gewalt, viele von ihnen körperliche Gewalt und manche sexuelle Gewalt durch ihre Mütter! Die Mütter sind an Borderline erkrankt, weil sie in ihrer eigenen Kindheit oder Jugend durch emotionale Vernachlässigung, körperliche, sexuelle und/oder psychische Gewalt, durch Verlusterfahrungen, Flucht und/oder Krieg traumatisiert worden sind. Diese, von ihnen unbearbeiteten, Traumata haben Auswirkungen auf ihr eigenes Leben und das ihrer Kinder und Enkelkinder. In der Gesellschaft und in psychiatrisch-therapeutischen Kontexten gehören die Töchter und Söhne auch heute noch zu den "übersehenen" Kindern psychisch kranker Eltern(teile). Der Sammelband soll die Borderline-Persönlichkeitsstörung und ihre Erscheinungsformen als Trauma-Folgeerkrankung bekannter machen, die Folgen einer Sozialisierung durch Mütter mit Borderline verdeutlichen, die Co-Abhängigkeit bzw. Abwesenheit der Väter aufzeigen und für die - oft schwere - Situation der Kinder von Borderlinern sensibilisieren. Zugleich werden frauenfeindliche gesellschaftliche Strukturen und Mechanismen sowie ihre Auswirkungen auf die Biografien der Mütter und der Töchter deutlich. Die Autorinnen hoffen, dass, ausgehend von den dargestellten Erfahrungen und den daraus gewonnenen Erkenntnissen, die transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungserfahrungen in jetzigen und zukünftigen Familien wenigstens abgemildert werden kann. In einer ausführlichen Einleitung wird die Trauma-Folgeerkrankung Borderline erklärt. Buchteil I enthält die Biografien der Töchter, deren Mütter ab 1946 geboren sind, Buchteil II die Biografien der Töchter, deren Mütter bis 1945 geboren worden sind. Im Praxisteil stellt Psychologin Marianne Styger "Frühe Hilfen" für Borderline-Mütter und ihre Kinder vor. Es ist ein wichtiges Buch für betroffene Töchter und Söhne, für Mütter und Väter, Angehörige, Therapeutinnen und Therapeuten, Psychologinnen und Psychologen, Kliniken, Psychiatrische Einrichtungen, Hilfs- und Beratungseinrichtungen für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien, Mutter-Kind-Einrichtungen und -wohnprojekte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende sowie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gerichten und Jugendämtern.

Wird oft zusammen gekauft

Übersehene Kinder: Biografien erwachsener Töchter von Borderline-Müttern + Borderline-Mütter und ihre Kinder: Wege zur Bewältigung einer schwierigen Beziehung + Mit zerbrochenen Flügeln
Preis für alle drei: EUR 76,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 548 Seiten
  • Verlag: MARTA PRESS; Auflage: 2., aktualisierte Auflage (13. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394444244X
  • ISBN-13: 978-3944442440
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 3,1 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 129.791 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jana Reich, Jahrgang 1968, hat publizistische Erfahrung als Journalistin, Autorin, Herausgeberin, Referentin und Verlegerin. 2001 erhielt sie den Alternativen Medienpreis. Katharina Ohana, Jahrgang 1970, ist Psychologin, Autorin und Moderatorin. Mit ihrem ersten Buch "Ich, Rabentochter" (2006) brach sie als eine der ersten Töchter das Schweigen und beschrieb ihre Kindheit und Jugend mit einer an Borderline erkrankten Mutter. Marianne Styger, Jahrgang 1969, ist Psychologin sowie Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche. Sie arbeitet in der Schweiz mit psychisch kranken Müttern und deren Kindern.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Zitat aus der Einleitung: "Übersehene Kinder" wollen vor allem eins: Nicht mehr länger als engste betroffene Angehörige von Müttern oder Vätern mit Borderline übersehen werden! Weder in ihren aktuellen Beziehungen zu Menschen, noch von der Fachwelt oder der Gesellschaft. Sie wollen sich wiederfinden in den gesellschaftlichen, fachlichen und feministischen Diskursen zu den Themen (gesellschaftliche) Macht- und Gewaltverhältnisse, Traumatisierung und ihre Folgen, Rolle der Mütter, Väter und Familien, Psychische Erkrankungen, inklusive der Bereiche psychiatrische Praxis, Prävention, Therapie und Opferentschädigung. Sie wollen, dass über die (Traumatisierungs-)Folgen von psychischer, physischer und sexueller Gewalt mehr Aufklärung erfolgt sowie Bewusstsein und Wissen in der Gesellschaft entsteht - bei den Betroffenen, aber auch in therapeutischen und juristischen Zusammenhängen. Sie wollen in ihren eigenen Therapien erfahren, unter welcher psychischen Erkrankung ihre Mutter leidet. "Familiengeheimnisse" gab es in ihren Familien genug. Sie stellten sich als destruktiv heraus. Erwachsene Kinder von Borderline-Müttern suchen nach Trost, nach Erklärungen, nach Verständnis, nach anderen Frauen und Männern, die Ähnliches erlebt haben. Eine betroffene Frau brachte es auf den Punkt: "Als Tochter einer Borderline-Mutter bin ich auf der Suche nach Informationen, Ermutigungen und dem Gefühl, nicht alleine zu sein mit diesem Problem. (…) Ich habe über ein halbes Jahrhundert gebraucht, bis ich dem Verhalten meiner Mutter endlich einen Namen geben konnte. Wäre das, was ich, wie viele andere Kinder von Borderline-Müttern, erlebt habe, früher thematisiert worden, wären uns vielleicht Jahrzehnte der verzweifelten Verwirrung erspart geblieben."

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutige Töchter 6. November 2013
Von Marigard
Format:Taschenbuch
Wahrhaft keine leichte Lektüre, ich mußte immer wieder unterbrechen und mehrere Tage vergehen lassen, bevor ich weiter lesen konnte. Die Lebensberichte der 32 Frauen und ihrer Mütter sind dunkel und deprimierend und gehen sicher sogar LeserInnen mit genügend biografischem Abstand tief unter die Haut. Man wird ziemlich heftig konfrontiert mit Verzweiflung, Trauer, Bitterkeit, Enttäuschung, Hass, aber auch mit hilfloser Liebe und Zärtlichkeit. Man sollte wissen, auf was man sich einläßt mit diesem Buch: Diese Biografien sind nichts für schwache Nerven!

Respekt vor dem Mut und der zum Teil schonungslosen Offenheit der Töchter, die hier gewagt haben, ihre schwierige, bedrückende und schmerzhafte Vergangenheit bzw. Gegenwart zu beschreiben und hoffentlich dadurch wenigstens ein Stück weit zu bewältigen. Es ist ein überaus dickes Buch geworden, eng gesetzt und trotzdem immer noch mehr als 500 Seiten lang, woraus sich auch der stolze Preis erklärt. Dass hier nur Töchter zu Wort kommen, ist schade, aber es haben sich auf den Aufruf der Herausgeberin offensichtlich fast ausschließlich Frauen gemeldet. Ohnehin scheint die komplizierte Mutter-Tochter-Beziehung für die Auswirkungen dieser Erkrankung besonders anfällig zu sein. Vielleicht leiden Töchter aber auch besonders oder anders unter einer kranken Mutter als Söhne, die es doch meist schaffen, sich in ein distanzierteres Verhältnis zu retten. Für die Tochter ist die Mutter das erste Rollenvorbild, sie ist ihr schon dadurch gefährlich nah. In anderen Büchern über Borderline kommen Männer als Partner von Frauen mit dieser Störung dagegen häufig zu Wort.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freue mich über positive Resonanz 13. Dezember 2013
Von Victoria
Format:Taschenbuch
Hallo,
ich gehöre zu den Frauen, die ihre Biografie offen gelegt hat.
Ich weiß, dass dieses Buch keine leichte Lektüre ist.
Doch gerade durch die ungeschönte Wahrheit möchte ich wach rütteln.
Ich wünsche mir, dass dieses Buch hilft, damit andere Kinder das nicht erleben müssen. Das Schlimmste ist wegschauen, so wie ich es erlebt habe. Deswegen: Seien Sie mutig, falls Sie einen ähnlichen Fall in Ihrer Umgebung haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar