Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,23

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Überleben in Italien -: ...ohne verheiratet, überfahren oder verhaftet zu werden [Taschenbuch]

Beppe Severgnini
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

8. März 2011
Eine humorvolle Begegnung mit italienischer Mentalität und Lebenskunst

Was bewegt die Italiener? Beppe Severgnini, 2004 zum »europäischen Journalisten des Jahres« gewählt, lüftet das bestgehütete Geheimnis der Welt. In einer zehntägigen Reise entführt er uns dorthin, wo das Herz Italiens schlägt: an Strände, auf die großen Piazzas, in Restaurants, in den Straßenverkehr, in jene Verhörräume, die beschönigend auch Hotelrezeption genannt werden, und zur Sammelstelle aller anarchistischen Tendenzen – das Büro. Geliebt haben wir Italien schon immer, jetzt endlich können wir es auch verstehen!


Wird oft zusammen gekauft

Überleben in Italien -: ...ohne verheiratet, überfahren oder verhaftet zu werden + Fettnäpfchenführer Italien: Wie man so tut, als sei man Italiener + 111 Gründe, Italien zu lieben - Eine Liebeserklärung an die Kunst zu Leben
Preis für alle drei: EUR 28,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (8. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453645278
  • ISBN-13: 978-3453645271
  • Originaltitel: La testa degli italiani
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.978 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ti amo, Italia! Die etwas andere Urlaubslektüre. Augenzwinkernd, voller Wortwitz und pointenreich erzählt Beppe Severgnini in "Überleben in Italien" von den Macken und Schwächen seiner Landsleute. Wetten, dass Sie den neuen, entlarvten Italiener - und natürlich das Buch - mögen werden!?" (Burda Modemagazin)

"Ein Must für Belpaese-Reisende: Endlich werden wir in die landestypische Nichtlogik eingeweiht und erfahren, wieso nur Amerikaner einen Cappuccino nach dem Mittagessen bestellen und wieso eine rote Ampel frühmorgens keine rote Ampel ist." (Annabelle)

"Severgnini versucht nicht weniger, als Einblicke in die italienische Seele zu vermitteln. Er erzählt von den Orten und den Mensche. Kleine, pointiert typische Begebenheiten. Oft nah am Klischee, aber sehr vergnüglich." (Die Welt) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Ti amo, Italia! Die etwas andere Urlaubslektüre. Augenzwinkernd, voller Wortwitz und pointenreich erzählt Beppe Severgnini in "Überleben in Italien" von den Macken und Schwächen seiner Landsleute. Wetten, dass Sie den neuen, entlarvten Italiener - und natürlich das Buch - mögen werden!?"
Burda Modemagazin

"Ein Must für Belpaese-Reisende: Endlich werden wir in die landestypische Nichtlogik eingeweiht und erfahren, wieso nur Amerikaner einen Cappuccino nach dem Mittagessen bestellen und wieso eine rote Ampel frühmorgens keine rote Ampel ist."
Annabelle

"Severgnini versucht nicht weniger, als Einblicke in die italienische Seele zu vermitteln. Er erzählt von den Orten und den Mensche. Kleine, pointiert typische Begebenheiten. Oft nah am Klischee, aber sehr vergnüglich."
Die Welt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
74 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen La Testa degli Italiani 22. Juli 2007
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch mit nur einem Stern zu bewerten, heisst für mich so viel wie grottenschlechter Müll. Entweder haben andere Leser von Beppe Severgnini ein anderes Bewertungsschema oder finden sein Buch tatsächlich unsäglich schlecht. Oder sie wollen ganz einfach ihre Ausländerbrille nie gegen lokale Sehhilfen eintauschen. Mir haben Severgninis Betrachtungen jedenfalls gefallen. Gerade weil sie nicht so doof augenzwinkernd sind. Da ich selber acht Jahre lang in Rom und Mailand lebte, verstehe ich nur allzu gut, dass der Autor an vielen Stellen mit Wehmut zurück blickt. Aber zumindest südlich von Florenz werden rote Ampeln zum Glück noch immer überfahren, wenn der gesunde Menschenverstand überwiegt. Noch immer tauchen aus dem Nichts Mitspieler auf, wenn man mit einem Ball in einen der unzähligen Parks geht. Noch immer wackeln am römischen Liebeshügel Gianicolo die Kleinwagen, wenn es eindunkelt. Und noch immer können deutsche Frauen von ihren italienischen Konkurrentinnen lernen, wie im ganz gewöhnlichen Alltag Erotik zelebriert wird.

Dem Autor vorzuwerfen, er zeichne mit ungelenkter Hand altbekannte Klischees, finde ich unfair. Vielmehr zeichnet er Bilder, die jeder Italienbesucher erblicken kann, der aus der Reisegruppe ausschert und für ein paar Stunden auf vorprogrammiertes Sightseeing verzichtet. Die Qualität dieses Buches liegt gerade darin, dass die aufmerksame und unvoreingenommene Lektüre den Blick für das italienische Alltagstheater schärft. Als ich mir die Bemerkung nicht verkneifen konnte, Neapel sei eine kulturelle Wüste, meinte der neapolitanische Freund postwendend, sie bräuchten eben keine künstlichen Inszenierungen. Recht hat er.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Humor mit angezogener Handbremse 21. April 2011
Von HaWe
Format:Taschenbuch
Mit Beppo Severgninis Büchern habe ich meine Probleme, so auch mit diesem. Neben durchaus heiteren Momenten wie der Abhandlung über das Verhältnis der Italiener zu roten Ampeln, wirken lange Strecken staubtrocken und animieren öfter zum Zuklappen als zum Weiterlesen.Das ist mir bei seinem Amerika-Buch ebenso ergangen und auch beim "Leben mit Berlusconi" bleibt das ganze Ironiepotential im Titel stecken.Wie man ein Italienbuch süffisant und trotzdem authentisch zu Papier bringen kann beweist immer noch Dietmar Polaczeks in die Jahre gekommenes "Geliebtes Chaos". Nach 3 Überlebenswerken von Severgini ist mein Verlangen auf mehr deutlich gestillt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viva l'Italia. 9. November 2011
Von San Siro
Format:Taschenbuch
Wer Italien liebt, der wird auch dieses Buch mögen. Mir hat der Humor des Autors gefallen - das muss jedoch nicht jeder so sehen. Besonders empfehlen kann ich die ersten beiden Kaptil dieses Führers. Herzlichst, San Siro
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lebensgewohnheiten der Italiener humorvoll erklärt 19. April 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Dem Autor ist es in diesem Buch gelungen, nicht nur einen Einblick in die italienische Lebensweise, sondern auch in das Denken der Italiener zu ermöglichen. Einfacher gesagt, Beppe Severgnini stellt die einzelnen Macken seiner Landsleute auf eine sehr humorvolle Art vor. Jetzt wissen wir alle, dass die Italiener lebensfroh, kritisch, gesellig, häuslich, kompromissbereit und friedlich sind. Das Augenzwinkern des Autors fängt auf der ersten Seite des Buches an und man hat das Gefühl, dass es erst nach der letzten Seite aufhört.

Wer jedoch dachte, dass dieses Buch als Reiseführer genutzt werden kann, hat sich getäuscht. Dies ist nicht Ziel von "Überleben in Italien ... ohne verheiratet, überfahren oder verhaftet zu werden". Auf erfrischende Art und Weise erklärt der Autor all die liebenswerten Eigenheiten der Italiener, die man bereits im Urlaub kennengelernt hat, man sich jedoch bisher noch nicht erklären konnte. Manchmal klingt der Text zwar sehr klischeehaft, aber das steigert letztendlich nur den Humor.

Ein Muss für jeden Italienfan. Da aber keiner mehr das Buch aus der Hand legen kann, sollte man das Lesen auf das Wochenende verschieben. Der nächste Italienurlaub wird sicherlich schnell nach dem Lesen des Buches gebucht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustig und informativ geschrieben 17. Januar 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ein Muss für Leute, die länger in Italien bleiben (Studenten, Au-Pairs). Ist witzig geschrieben und macht Spaß auf Italien.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber nicht so spannend wie erwartet 17. November 2008
Von GIA
Format:Gebundene Ausgabe
Meiner Meinung nach liefert dieses Buch mittlere Qualität.
Das Buch hat mich wirklich nicht fesseln können, bei längerem Lesen wurde wirkte es einach nur trocken auf mich (auch wenn der Autor sich mühe gibt Abwechslungsreich zu argumentieren).

An sich ist das Buch nicht schlecht, aber vielleicht eher etwas für ein ruhigeres Gemüt an Leser.

Wer glaubt in diesem Buch das totale Chaos über Italien lesen zu können und in dessen Genuß zu kommen, wird wahrscheinlich enttäuscht werden.

Ganz nett finde ich wirklich manche Passagen.
Wie zum Beispiel mit der Kirche, wodurch manche Italiener laufen um eine Abkürzung zu nehmen, denn es steht ja nirgends geschrieben das es verboten sei.

Schon lusig ja, aber nicht so fesselnd wie manche es gerne hätten.

Daher hat das Buch meiner Meinung nach 3 Sterne verdient.
Wobei ich sagen muss, die Bewertung liegt im wahrsten Sinne des Wortes im Auge des Leser.

Ich bin eher ein Leser der ordentlich Spannung und Action sucht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Italien zum überleben
Habe das Buch einer Italien-Urlauberin vor dem Urlaub geschenkt. Das war mehr als sinnvoll - viele Eigenheiten wurden so verständlicher
Vor 14 Monaten von Bärbel Wilke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Muss ein gutes Buch sein
Hab selbst nicht gelesen, sondern immer Freunden/Bekannten geschenkt, die für etwas Zeit in Italien waren. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Davide Brunazzo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Überleben in Italien....
Beppe Severignini hat seine Landsleute und die Landschaften mit "Augenzwinkern" sehr trefflich beschrieben - man könnte es auch eine Liebeserklärung an Land und Leute... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. März 2012 von Ilona
5.0 von 5 Sternen Herrrrlich
Ich bin Italienerin und kann nur ein sagen: herrlich! Ich habe so sehr über die Situationskomik der Italiener gelacht... mamma mia, ja so sind wir!!
Veröffentlicht am 8. Januar 2011 von Leannán
1.0 von 5 Sternen Leben statt überleben
Bruno Severgnini zeichnet mit wehmütigem bis wehleidigem Unterton ein völlig unreflektiertes Bild über Italien und die Italiener. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2010 von G. Hoffmann
2.0 von 5 Sternen Trockene Kost
Hier kann ich nur die Rezension von "Jesses Mom" eins zu eins übernehmen :

Es wird Leichtigkeit versprochen, aber ein trockener Reisebericht mit einer aneinander... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. April 2010 von Paeffoil
5.0 von 5 Sternen Typisch italien
Wenn man eine gute Vorstellungskraft besitzt, kann man an diesem Buch durchaus seine Freude haben. Der Autor ist selbst Italiener und wer schon mal in Italien war, kennt bestimmt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Januar 2010 von Maliba
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Ich bin leider enttäuscht von dem Buch. Nachdem ich mich von B. Severgninis "Ciao, America" (über sein Jahr in Washington DC) sehr gut unterhalten und informiert... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. August 2008 von leser66
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar