In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Über das Sterben auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Über das Sterben: Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen [Kindle Edition]

Gian Domenico Borasio
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (78 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,95  
Taschenbuch EUR 9,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 29,95  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein informatives und hilfreiches Buch.«
Franz Himpsl, Süddeutsche Zeitung 2. November 2011

Kurzbeschreibung

«Was uns allen zu wünschen ist, ist ein nüchterner und gelassener Blick auf die eigene Endlichkeit. Dies erfordert eine ruhige und wiederholte Reflexion, am besten im Dialog mit den Menschen, die uns am nächsten stehen. Das passiert leider im Leben eher selten, und wenn, dann oft sehr spät. Nehmen wir uns die Zeit dafür.»
Seit vielen Jahren steht der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio für eine Medizin am Lebensende, die das Leiden lebensbedrohlich Erkrankter lindern, ihre Lebensqualität und die ihrer Angehörigen verbessern will – statt künstlich den Sterbeprozess zu verlängern. In seinem Buch beschreibt er, was wir heute über das Sterben wissen und welche Mittel und Möglichkeiten wir haben, unsere Angst vor dem Tod zu verringern sowie uns auf das Lebensende vorzubereiten.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
192 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein nüchternes, sachliches und wichtiges Buch 4. Oktober 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Weder emotional, philosophisch noch abstrakt fachlich legt Gian Domenico Borasio mit seinem schmalen Buch auf gut 200 Seiten einen nüchternen, sachlichen, überschaubaren und dennoch in der Atmosphäre warmen Bericht über jene Kenntnisse vor, die mit dem Sterben zu tun haben.
Was ist der Stand der Dinge? Was können wir alle tun? Wie können sich Menschen auf das Sterben einstellen? Das sind die Kernfragen, denen sich Borasio in kompetenter Weise zuwendet, ohne das Buch fachlich zu überfrachten. Vielleicht mögen manche Leser daher am Ende der Lektüre einen gewissen fachlichen Tiefgang vermissen, gerade aber in der gewählten Darstellungsform bietet das Buch einen höchst öffnenden Zugang zu dieser existentiellsten Frage des Menschen und folgt daher in bester Form den Zielen, die isch Borasio mit dem Buch setzt.

Am Beispiel der Kapitel über Nahtod Erfahrungen wird die Darstellungsweise und die Zielrichtung Borasios exemplarisch deutlich. Auf wenigen Seiten bietet er eben keine ausführliche und mit Fachausdrücken gespickte Zusammenfassung wissenschaftlicher Erkenntnisse, beschreibt aber sehr wohl sachlich das Phänomen an sich völlig zureichend und zieht die für ihn entscheidende Schlussfolgerung: Da Menschen, die eine solche Erfahrung erlebt haben, deutlich weniger Angst vor dem Tod nachher zeigen, ist dies Grund genug, dem Phänomen positiv gegenüberzustehen. (Wer mehr über die einzelnen Punkte Borasios erfahren möchte, der sei verwiesen an ausreichend dargelegte Literaturhinweise im Huge der Anmerkungen am Ende des Buches).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Sterben von seiner wissenschaftlichen Seite 22. Februar 2012
Von Sarah O. TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio hat mit "Über das Sterben: Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen." ein gelungenes Buch über den Umgang mit dem menschlichen Lebensende geschrieben, das mich besonders durch seine Sachlichkeit überzeugen konnte.

Borasio widmet sich dabei diversen Themen vom Ablauf des Todes an sich, über die Möglichkeiten der Palliativmedizin und den aktuell bestehenden Mängeln in der Betreuung Sterbender bis hin zu Vorkehrungen, die Sterbende selbst treffen können und sollten, um den Verlauf ihres Lebensende mitbestimmen zu können, wie Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten. Auch der nicht-medizinischen, psychosozialen und spirituellen Versorgung Sterbender widmet er sich und erklärt ihre Bedeutung im Bezug auf das Nehmen der Angst vor dem eigenen Tod.

Leider zeigt sich in diesem Buch aber auch, dass es noch viele Missstände in diesem Bereich gibt und der Umgang mit Sterbenden im Medizinstudium noch immer einen viel zu geringen Stellenwert hat.

Mir gefällt an Borasios Ausführungen besonders die Sachlichkeit, die es ermöglicht die emotionalere Seite des Todes ein wenig außer acht zu lassen und so auch heiklere Themen wie die Ernährung Sterbender oder der Sterbehilfe von ihrer wissenschaftlichen Seite zu betrachten. Durch einige Fallbeispiele bringt der Autor zwar immer wieder auch etwas Emotionalität ein, im Schwerpunkt bleibt er aber argumentativ klar, ohne mit Fachsprache zu verwirren. Er schreibt auch für den medizinischen Laien verständlich und einfach.

Fazit: Ein gutes und wichtiges Buch "über das Sterben", den aktuellen Wissensstand und die vorhandenen Missstände, das Angehörige, Kranke und allgemein Interessierte informieren kann und ermutigt sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
79 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke für dieses offene, informative Buch 21. Oktober 2011
Von LeseSonne
Format:Gebundene Ausgabe
Ich hoffe sehr, dass wir durch dieses Buch inspiriert werden, offener über den Tod reden zu lernen, den Tod mehr in unser Leben, in unsere Familien zu integrieren. Den Tod als das anzusehen, was er ist - normal.

Es finden sich sehr viele nützliche Hinweise über u.a. Kommunikation, Seelsorge, Meditation, Ernährungs- und Flüssigkeitsmangel, Ängste, Palliativ- bzw. Hospizarbeit, Auseinandersetzung mit dem Begriff "Sterbehilfe", medizinische Fallbeispiele. Ein Buch, dass ich jedem empfehlen kann - egal, ob Mediziner, Pflegepersonal, Betroffener, Angehöriger, für jeden Menschen wichtig.

Es hilft und informiert, stärkt und nimmt Ängste, wärmt die Seele und berührt. Ich finde ein Buch, das Pflichtlektüre für jeden sein sollte!!! Ein sehr warmherzig geschriebenes, mit vielen weiterführenden Informationen gespicktes Buch. Ohne Dialog gibt es keine guten Entscheidungen.

Bleiben wir im Kontakt, reden wir miteinander, lassen wir unsere Angehörigen, Freunde, Ärzte wissen, was wir über den Tod denken, finden wir für uns persönlich heraus, was für uns wichtig ist am Lebensende. Bestimmt reifen wir durch die Auseinandersetzung mit dem Tod und lernen das Leben zu lieben - in all seinen Facetten von der Geburt bis zum Tod.

Danke Herr Borasio, dass Sie dieses Buch geschrieben haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sterben und sterben lassen..... 13. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Die Anzahl der Besprechungen zu diesem Buch zeigt das hohe Interesse am Thema "Sterben". Wussten wir doch über lange Zeit nicht, wie und ob man überhaupt an das Thema herangehen sollte.

Mit der von Cicely Saunders in den sechziger Jahren ins Leben gerufenen Hospizbewegung in England begann sich im Leben der Menschen das Sterben zu verändern. Nicht mehr abgeschoben in entlegenen Räumen wie über lange Jahre üblich sollte der Tod stattfinden, sondern in freundlicher Umgebung und von liebevollen Menschen betreut wollte man das Lebensende erleichtern helfen.

Inzwischen hat sich die Hospizbewegung weiter verbreitet. In vielen Ländern gibt es Hospize, in denen der Mensch seinen Bedürfnissen gemäß im Endstadium des Lebens seinem Tod entgegen gehen darf. Parallel zur Hospizbewegung entwickelte sich die Palliativmedizin, eine das Sterben begleitende und erleichternde Medizin. In zahlreichen Krankenhäusern gibt es inzwischen Palliativstationen, wo dem Sterbenden in seinem letzten Lebensabschnitt mit den zuweilen erbärmlichen Qualen Erleichterung geboten wird.

Gian Domenico Borasio ist einer von vielen Palliativmedizinern, der mit seinem hier vorliegenden Bericht über das Sterben sachlich, nüchtern und doch mit viel Empathie Auskunft gibt. Sein Werk ist nach Kapiteln geordnet, in denen medizinische, sozialpsychologische und rechtliche Fragen angesprochen werden.
Borasio bringt eine gut strukturierte Zusammenfassung der Bedingungen, die Voraussetzung für einen sanften Tod sein können.
Nach seiner Auffassung gibt es einmal den rein physiologischen Vorgang des Sterbens.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Über das Sterben
Dieses Buch würde ich jeden empfehlen, der sich ernstlich mit dem Sterben beschäftigt. Es müßte für jedes Pflegepersonal auf Station aufliegen oder in... Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von Schnufi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Große Hilfe bei großem Tabu-Thema Sterben
Dieses Buch ist sehr hilfreich, wenn man sich mit dem Sterben beschäftigt und sollte möglichst nicht erst gelesen werden, wenn es akut erforderlich ist.
Vor 28 Tagen von Stanislaw veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen info
bei ein er be urt eilung mit 5 Ster nen kann doch nur alles in Ordnung sein O K HE
Vor 2 Monaten von Helmut Erhardt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein wertvolles Buch
Selbst mit den größten Berührungsängsten oder aktueller Betroffenheit gegenüber dem Thema Sterben, kann man/Frau dieses Buch gut in sich aufnehmen , die... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von susanne lehr veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gutes, informatives Buch
Unbedingt empfehlenswert - auch wenn der Tod nicht direkt vor der Tür steht!
Das Buch ist sehr gut geschrieben und hat mir im Nachhinein noch geholfen, meine... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Angelika veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geschenk für eine Altenpflegerin
Ich habe dieses Buch als Geschenk für eine gute Freundin gekauft, die in der Altenpflege tätig ist. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sibiria97 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Über das Sterben
Habe das Buch über einen Verwandten empfohlen bekommen, wenn man als Angehöriger plötzlich in der Situation ist alte Eltern im Pflegeheim besuchen zu müssen,... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Ursula veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut lesbar und nützlich
Behandelt werden u.a. alle medizinischen und rechtlichen Fragen, mit denen man als Angehöriger oder Kranker in Zusammenhang mit dem bevorstehenden Lebensende konfrontiert... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Obelix veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sollte JEDER mal gelesen haben - egal in welchem Alter!!
Das ist eines der besten Bücher, die es gibt in dieser FAchrichtung.
Sollte JEDER Mensch gelesen haben - kann ich nur empfehlen!!!
Einfach wunderbar.
mfG
Vor 7 Monaten von Klaus Heckmann Regensburg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Danke für dieses Buch
Unsere Mutter hatte dank diesem Buch einen, soweit man das beurteilen kann, friedlichen schmerzarmen Tod. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Martin Eberle veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden