Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Östlich der Berge [Gebundene Ausgabe]

David Guterson , Susanne Höbel
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Pappbilderbuch --  

Kurzbeschreibung

1. Januar 1999
Ben Givens, ein Herzchirurg aus Seattle, der im Ruhestand lebt, seit er von seiner Krebserkrankung erfahren hat, fährt allein in die Washingtoner Wälder, um noch einmal in einer ihm seit langem vertrauten Landschaft mit seinen Hunden zu jagen. Dort, in der Einsamkeit der Natur, will er sich das Leben nehmen. Auf dem Weg lenken ihn mehrere zufällige Geschehnisse ab. Es beginnt mit einem Verkehrsunfall, in dessen Folge Givens in eine ganz andere Reise hineingezogen wird, als die, die er eigentlich geplant hatte - eine Reise der Wiederentdeckung und einer erneuten Initiation in den Reichtum des Lebens. In der Begegnung mit Menschen, die ihn nicht kennen, und im Erleben der Natur erwacht ein neuer Lebenshunger in Ben, und am Ende seiner Fahrt ist er entschlossen, die Tage, die ihm noch verbleiben, voll auszukosten, statt sie von sich zu weisen.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag (1. Januar 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827002931
  • ISBN-13: 978-3827002938
  • Größe und/oder Gewicht: 22,5 x 13,9 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 104.485 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Herzchirurg Ben Givens lebt seit über einem Jahr allein in Seattle, seine Frau ist gestorben und beim letzten ärztlichen Check hat sein Kollege schlechte Nachrichten für ihn: Er ist unheilbar an Darmkrebs erkrankt. Ben überlegt und entschließt sich schließlich zu einer Reise in das Land seiner Kindheit, von der er nicht vorhat, zurückzukehren. Für seine Tochter, die nichts von seiner Krankheit weiß, soll sein Tod wie ein Unfall aussehen.

Er möchte noch einmal die Apfelplantagen und die Salbeiwüste am Columbia River sehen und Chukars mit der alten Winchester seines Vaters jagen. Und dann soll Schluß sein -- für immer. Niemandem will er zur Last fallen und keinesfalls ist er bereit, die zunehmenden Schmerzen des Krebses zu ertragen.

Doch auf seiner Reise begegnen ihm Menschen, die ihm durch ihre Art des Daseins vermitteln, daß Weiterleben durchaus Sinn hat, und er selbst wird mehrmals gebraucht als Arzt. Einmal wird sein Hund von einer Meute Wolfshunde verletzt, ein andermal leistet er Geburtshilfe.

David Guterson, der bei uns durch seinen Roman Schnee, der auf Zedern fällt berühmt wurde, hat seinen bekannten leisen, eindringlichen Tonfall auch in diesem Buch beibehalten. Auffallend ist sein sehr genauer Blick auf die Dinge. Wenn er schildert, wie ein Hund operiert wird, dann vergißt er nicht die Stärke des verwendeten Fadens zu erwähnen. Seine Naturschilderungen der Wüste, die Einsamkeit bei der Jagd, der Geruch der Apfelplantagen, das alles sind unvergeßliche Passagen des Romans. --Manuela Haselberger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Guterson lebt mit seiner Familie in einem Haus auf einer Insel im Puget Sound in der Nähe von Seattle. Als völlig unbekannter Autor arbeitete er sieben Jahre an seinem ersten Roman Schnee, der auf Zedern fällt. Das Buch wurde zu einem überraschenden Welterfolg, übersetzt in viele Sprachen. Der Berlin Verlag veröffentlichte es 1996. Auch in Deutschland wurde es zum Bestseller. Im Frühjahr 1997 erschienen David Gutersons Erzählungen unter dem Titel Das Land vor uns, das Land hinter uns.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr schönes Buch. 30. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Es gibt nichts Schöneres, als sich an einem verregneten Wochenende mit einem Guterson in eine kusschelige Ecke zu verkriechen. Nachdem ich in das erste Kapitel reingelesen hatte, war bin ich sicher, daß er meine Erwartungen auch diesmal nicht enttäuschen werden. Zwar muß man sich daran gewöhnen, daß bei Guterson immer etwas "fällt" ( im ersten Buch waren es Schneeflocken, hier sind es Äpfel ), hat man dies aber erst einmal getan, kann man aus diesem Buch einiges mitnehmen. Es vermittelt auch jungen Lesern ein Gefühl für den Sinn des Alters. Auch wenn die Lebenserwartung zeitlich durch Krankheit vorbestimmt ist. Der Held des Buches ist der krebskranke Ben Givens, der sich das Leben nehmen will. Auf wunderbar Weise wird er immer wieder davon abgehalten. Er lernt sich wieder an Dingen des Lebens zu freuen und das Leben selbst zu entdecken. Seine Einstellung zum Leben ändert sich völlig. Seine begrenzte Lebenszeit versucht er nun voll auszunutzen. Sehr empfehlenswert um über den Alltag hinwegzusehen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Frage nach der letzten Stunde 8. Juli 2014
Von euripides50 TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Benommen versuchte Ben zu einer Sicht des Todes zu kommen, die das Scheiden aus der Welt erträglich machen würde Aber so oft er auch darüber nachgedacht hatte, so viele Jahre er sich damit beschäftigt hatte, für dieses Rätsel gab es keine Lösung: vielleicht lag die endgültige Antwort außerhalb seiner Reichweite. Nie brachten seine Grübeleien ihn weiter, und am nächsten Tag war er nur einen Tag älter, nicht klüger, nicht gewappneter. Er fand nichts, was ihn auf den Tod hätte vorbereiten können. Und so wurde er immer älter. Und ließ es mit Staunen geschehen, dass sich die Tage aneinanderreihten. Mal hatte er das Vergehen der Zeit weggeschoben, mal hatte er es unter den Ablenkungen seines Lebens vergessen. Im Hintergrund aber lag immer die Furcht, wie ein Meer, auf dem es nur Inseln der Ruhe, der Arbeit und der Liebe gab."(S. 297f)
Eines Tages aber ist es dann soweit. Ben Givens, ein erfolgreicher und gerade erst pensionierter Herzchirurg, der erst vor anderthalb Jahren seine Frau verloren hatte, erfährt von seinem Arzt sein Todesurteil: Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium, unheilbar und aller Voraussicht nach so qualvoll, dass seine Leid alle menschliche Tapferkeit weit übersteigen würde. Diesem Tod, der ihn mit all den Schmerzen mit seiner Individualität vernichten würde, will sich Ben Givens jedoch nicht stellen. Ohne dass eine Tochter und seine Enkel etwas ahnen, fährt er mit seinen beiden Hunden und seinem Gewehr von Seattle aus in die verschneiten Berge des östlichen Washingtons, um einen als Jagdunfall getarnten Selbstmord zu begehen. Doch alles geht schief.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lesegenuss! 21. Dezember 2009
Von P. Tisje
Format:Taschenbuch
David Guterson: Östlich der Berge
Biografien und Lebenserinnerungen können spannend sein, wenn man etwas erfährt, was von Interesse ist, sie können langweilig sein, wenn man Dinge zu lesen bekommt, die einen nicht interessieren.
David Guterson gelingt es spannend und unterhaltend einen Lebensrückblich zu schreiben, ohne zu nerven und zu langweilen. Wir werden in eine Welt und Gesellschaft geführt, die wir nicht kennen, die uns fremd ist: Der Westen der USA, Farmland, die Wurzeln in der Bescheidenheit und Armut. Ben, ein ehemaliger Herzchirurg, steht am Lebensabend. Nach dem Tod seiner Frau, mit der er 50 Jahre verheiratet war, hat der unheilbar Krebs und plant einen Jagdunfall um allem ein Ende zu machen. In seiner schönen beschreibenden Sprache schildert Guterson sowohl die derzeitigen Situationen, in die Ben kommt, als auch in Rückblenden seine Jugendzeit in der er seine Frau kennenlernte. Ben, der nichts mehr vor hatte, kommt in die Situation handeln zu müssen. Es wird bedrohlich, Gefahren werden überwunden, er trifft Leute, die ganz erstaunlich sind. Ein großes Abenteuer nimmt seinen Lauf. Ben kommt heil nach Hause und ist froh darum.
Ein Buch das spannend ist, eine schöne Sprache benutzt und ans Herz geht. Es ist alles drin, was der Leser braucht: Liebe, Sehnsucht, Trauer, Treue,
Viel Freude beim lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, menschlich und mit Tiefenwirkung 21. Juli 2008
Von Cornelius Michels VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Um gleich vorweg zu sagen, "Östlich der Berge" ist nicht nur irgendein gut geschriebener Unterhaltungsroman, sondern eine interessante Erzählung, die überhaupt nicht oberflächlich über das individuelle Schicksal eines Mannes berichtet, der sich aufgrund einer unheilbaren Krankheit in seiner eigenen Art mit dem Sterben und Tod auseinandersetzt.

Obwohl das Thema Sterben, Tod und die Möglichkeit des Suizids im Buch mit dem "Hauptdarsteller Ben" verknüpft ist, hat es dennoch eine philosophische Ausstrahlung, so dass man als Leser angeregt wird, für sich darüber zu reflektieren.

David Guterson schreibt gut verständlich, in einer sehr ruhigen aber nie langweiligen Art. Der Erzählbogen hält bis zuletzt seine Spannung.

Alle Personen werden sehr realistisch dargestellt, so dass es keine Probleme bereitet sich in das gesamte Szenario einzufinden. Im Grunde genommen gibt es keine spektakulären highlights, sondern alles ist mehr oder weniger so genanntes normales Leben. Und dennoch gelingt es David Guterson so zu schreiben, dass man immer mehr wissen will, wie die ganze Geschichte endet.

Sollte das Buch eine bewusste Botschaft enthalten, so könnte sie folgendermaßen lauten: Das Leben eines Menschen verläuft nie nach Wunsch und Plan, sondern ist bestimmt von unzähligen Zufällen und Ereignissen mit denen der Einzelne vernetzt ist und die immer wieder Impulse sind, sich neu zu bewegen und weiter zu leben.

Gesamturteil: Vielmehr als nur ein Unterhaltungsroman, gute Erzählkunst mit einem sehr menschlichem Thema im Mittelpunkt - sehr lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Weit hinter den Erwartungen zurückbleibend
Im Vergleich zu "Schnee, der auf Zedern fällt" empfinde ich das Buch als ausgesprochen enttäuschend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Mai 2011 von A. M.
5.0 von 5 Sternen Ein Lesegenuß
Ich habe das Buch wahllos aus einer Kiste mit alten, geschenkten Büchern rausgeholt. Es war ein Glücksgriff - das Buch hat mich gefesselt und ist einfach wunderbar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2010 von Kreil
5.0 von 5 Sternen Guterson:Östlich der Berge
Guterson - eine Neuentdeckung für mich. Ich bin Thomas-Mann-Fan und würde Guterson auf eine Stufe mit Th.M. stellen. G. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2009 von Dr. Hermann Seilacher
4.0 von 5 Sternen Ideales Buch um sich abzulenken
Das Buch eignet sich hervorragend um sich vom Alltagsstreß abzulenken.
Mit Ben Givens geht es auf die Reise in die Wüsten und weiten Landen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. November 2008 von C. Stein
4.0 von 5 Sternen MIt Ben auf Reisen
Dass ist doch der Traum von uns allen: Wenn nichts mehr geht, ziehen wir uns zurück und sterben einsam in Würde. Abseits aller lebenserhaltender Maschine. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Januar 2008 von Polar
4.0 von 5 Sternen schönes buch, stimmt nachdenklich
die hauptfigur, der pensionierte arzt ben givens, auf den das buch gänzlich konzentriert ist, will dem qualvollen ende seiner krebserkrankung durch selbstmord entrinnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. November 2007 von esc
4.0 von 5 Sternen Jagdausflug
Ben Givers, Witwer und pensionierter Arzt, weiss, dass er unheilbar krebskrank ist, und wie seine letzten Monate aussehen werden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juli 2006 von marielan
4.0 von 5 Sternen Guter Ansatz - teilweise verspielt
Die Inhaltsangabe kann ich mir sparen - sie ist ja hier dutzendfach nachzulesen. Mit den "Zedern" ist das Buch bis auf eine einzige Ausnahme nicht vergleichbar. Lesen Sie weiter...
Am 29. November 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guterson - immer lohnend
Leser, denen bereits "Schnee, der auf Zedern fällt" gefallen hat, werden auch mit Freude das neue Buch von David Guterson "Östlich der Berge" lesen. Lesen Sie weiter...
Am 10. September 2003 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Östlich der Berge - Auf der Suche zu sich selbst
Im vorliegenden Buch herrschen leise Töne vor und alles scheint sich um Leben und Tod zu drehen.
Leben und Tod, aber auch: Leben und leben lassen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Mai 2002 von Daga Söderquist
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar