In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Österreichische Schule für Anleger auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Österreichische Schule für Anleger: Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation
 
 

Österreichische Schule für Anleger: Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation [Kindle Edition]

Rahim Taghizadegan , Ronald Stöferle , Mark Valek
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 21,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 21,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Österreichische Schule der Ökonomie ist so aktuell wie noch nie. Das vorliegende Werk sieht und beschreibt die Blasenökonomie unserer Tage, analysiert die heutige ihr zugrunde liegende Geldpolitik der Notenbanken und weist auf mögliche Anlagephilosophien hin. Es geht hier auch um geschichtliche Rückbesinnung. Die Zukunft ist offen, eindeutige Prognosen können nicht geliefert werden. Die Sichtweise der österreichischen Schule hilft uns aber, langfristige Muster zu erkennen und Optionen aufzuzeigen, die heute oft nicht unmittelbar ersichtlich sind. Ich wünsche allen Lesern, vor allem denen, die sich mit der Aufgabe nachhaltiger, wertorientierter Anlagen auseinanderzusetzen haben, eine spannende Entdeckungsreise. Den Autoren und ihrem Werk wünsche ich den verdienten Erfolg und den weitesten Leserkreis eines Bestsellers. (S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein Chairman LGT Group)

Ich bin den Autoren dieses Buches dankbar, dass sie nicht nur die Grundbegriffe der Österreichischen Schule sondern auch deren Anwendung für Anleger klar beleuchten. (Dr. Marc Faber Investor)

Jeder Investor sollte in seinem Werdegang dieses Buch zuerst gelesen haben, damit er sich im Klaren ist über die langfristigen Risiken und Chancen an den Anlagemärkten. […] Dieses
Buch ist für jeden verantwortungsvollen Anleger ein Muss! (Felix W. Zulauf Investor)

Ein ausgezeichnetes und unverzichtbares Werk, das jeden Investor interessieren muss. (Dr. Thorsten Polleit Chefvolkswirt Degussa Goldhandel GmbH)

Nun liegt erstmals in deutscher Sprache ein umfassendes Übersichtswerk vor, in dem die von den »Österreichern« entwickelten theoretischen Grundlagen […] für die praktischen Bedürfnisse der Sparer nutzbar gemacht werden. Die Autoren entwickeln eine beachtenswerte »Österreichische Anlagephilosophie« […] (Prof. Guido Hülsmann Universität Angers)

Kurzbeschreibung

Auf den Finanzmärkten scheint der Wahnsinn zu regieren, und auch viele Anleger werden von Wahn und Angst getrieben. Könnte alles falsch sein, was Sie über Vermögensanlage zu wissen glaubten? Die Ansätze der Österreichischen Schule bieten eine nötige Atempause für Anleger, die in inflationären Hamsterrädern gefangen sind. Konventionelle Anlageexperten übersehen oft wirtschaftliche Entwicklungen, die zur Gefahr für den Mainstreaminvestor werden können. Die Österreichische Schule der Ökonomik hingegen hat sich als unabhängiger Ansatz jenseits der Interessen von Politik und Banken bewährt.

Das Finanzsystem steht vor einer großen Zerreißprobe. Dieses Buch weist Kleinsparern, professionellen Investoren und Vermögensberatern gleichermaßen neue Wege durch das finanzielle Erdbebengebiet zwischen den tektonischen Platten Inflation und Deflation. Erstmals zeigen renommierte Autoren, wie »Austrian Investing« in der Praxis funktioniert. Lernen Sie als Anleger, wie Sie scheinbar komplexe und kaum durchschaubare Zusammenhänge erkennen und davon profitieren können.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 5427 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (13. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00K88DY6G
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.897 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Vom Kaffeehaus zur Wallstreet. Dass die Österreichische Schule der Nationalökonomie endlich das Börsenparkett erobert, ist schon lange überfällig. Die Analysemöglichkeiten, die die Autoren durch sie aufzeigen, sind so viel schlüssiger und realitätsnäher als jedes Makromodell, welches aus der Neoklassischen Synthese jemals entspringen könnte. Die Vertreter der Wiener Schule durchdrangen die sozialen Phänomene ihrer und unserer Zeit weit besser als ein Lord Keynes und doch scheint der obige Satz desselben das größte Problem für "Österreichische Anleger" zu sein: Das Timing. Obwohl Mises zweifelsohne das Format eines Adam Smith, David Ricardo oder wie Friedrich August von Hayek meinte, eines John Stuart Mills besaß, war es Keynes, der als großer Spekulant reich und auch bekannt wurde. Denn auch wenn die Märkte noch so sehr irrational sind und die Politik mit den unsinnigsten Reformen dem Einhalt zu gebieten sucht, muss sich der Anleger zwischen Inflation und Deflation, der monetären Tektonik, die den Anleger nur zu leicht zwischen sich zerreiben kann, einen Weg durch den Dschungel schlagen. Ein Ludwig von Mises hat schon 1940 den Zusammenbruch des Sowjetreichs aufgrund des Zerfalls und der finanziellen Untragbarkeit der Renovierung oder des Neubaus, der vom Kapitalismus übernommenen Bausubstanz hergeleitet. Ein Put-Optionsschein wäre wohl zu diesem Zeitpunkt trotzdem nicht sehr hilfreich gewesen. Wer den Versuch wagen will, auch mit dem Faktor Zeit in diesen turbulenten Jahren erfolgreich zu sein, muss zu diesem Buch greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr „Österreicher“ als mir bewusst war… 5. Juli 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Mit dem Begriff „Österreichischen Schule“ hatte ich persönlich vor dem Studium dieses Buches wenig am Hut, in erster Linie interessierte mich eine vermeintlich neue Perspektive für Anleger. Da ich unter anderem mehrere Bücher von Jim Rogers und Marc Faber gelesen habe, war ich grundsätzlich mit dem Mindset, welches hier vertreten wird vertraut, mir war jedoch vorher nie bewusst dass beispielsweise Marc Faber Ansichten der Österreichischen Schule der Nationalökonomie vertritt.
 
Da mir die theoretischen Grundlagen dazu fehlten, war das im Buch vermittelte Wissen mit meinem Kenntnisstand komplementär und hat mir persönlich sehr geholfen diese Sichtweise neben anderen Anlagephilosophien einzuordnen. Streckenweise ist das Buch provokant und zeitweise auch philosophisch, es ist aber jedenfalls dienlich einen ganzheitlicheren Blickwinkel von Veranlagung und Geldsystem einzunehmen. Ich glaube die Autoren haben Recht, wenn Sie behaupten, dass derzeit das Verständnis um das Geldsystem für Anleger von besonderer Bedeutung ist. Ich war zum Beispiel fasziniert, dass das in einem Kapitel behandelte Thema der „Sonderziehungsrechte“ bislang völlig an mir vorbei gegangen ist, obwohl ich sehr an volkswirtschaftlichen Themen sehr interessiert bin.
 
Auch wenn die Anlagetipps nicht all zu konkret sind empfehle ich jedem Anleger die Lektüre des Buches.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Autoren betreten mit diesem Buch völlig neues Terrain. Nicht zu Unrecht schreiben sie in der Einleitung: „Dieses Buch ist der erste deutschsprachige und der – auch international – bislang umfassendste Versuch, die Welt der heutigen Vermögensanlage kritisch aus der Perspektive der Österreichischen oder Wiener Schule der Ökonomik zu betrachten und daraus Schlüsse für Anleger abzuleiten.“

Warum bisher niemand diesen Schritt gewagt hat, ist naheliegend. Aus Mises‘ Handlungsaxiom kann man mittels Intro- und Extrospektion zwar recht leicht Wirtschaft verstehen, aber diese deskriptive Ebene zu verlassen und das gewonnene Wissen auf quantitative, richtig getimte und damit a posteriori Anlageempfehlungen zu übertragen ist ein wahres Husarenstück.

Dabei geben die Autoren dem Leser sowohl den theoretischen Hintergrund als auch interessante Kennzahlen an die Hand, welche Auskunft über die aktuelle Lage im Konjunkturzyklus geben können.

Zwar etwas zahlreich, aber dennoch oft als bereichernd habe ich die abschweifenden Bemerkungen der Autoren zu den unterschiedlichsten Themen empfunden. Dabei zeigen sie unter anderem wie aus der weltweiten Niedrigzinspolitik der Zentralbanken, zwangsläufig Konsumismus erwächst.

Aufgrund der großen Herausforderung vor der man bei einem solchen Buch als Autorentrio steht, ist es verständlich, dass der rote Faden nicht das gesamte Buch durchspannt. Dafür entschädigen sie mit ihren revolutionären Erklärungsansätzen bezüglich Spekulation („Während Spekulation normalerweise ausgleichend wirkt, die Märkte liquide hält und Ausschläge mildert, führt Massenspekulation zur Verstärkung der Volatilität.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend 2. Juli 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Wie schon einige andere Rezensenten geschrieben haben, sollte man sich von dem vorliegenden Buch keine konkreten „Anlage-Tipps“ erwarten. Viel eher versuchen die Autoren - auf durchaus philosophische Art und Weise – ihren Blickwinkel auf die Veranlagung zu erläutern. Dieser Blickwinkel ist geprägt durch die Österreichische Schule der Nationalökonomie und wird mit konkreten Anlage-Werkzeugen zum „Austrian Investing“ kombiniert.

Es gelingt den drei Autoren ihnen dabei hervorragend, den Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis zu schaffen. Rahim Taghizadegan, der Mitbegründer des Institutes für Wertewirtschaft in Wien und einer der Wegbereiter für die Renaissance der Wiener Schule in Österreich, schildert in den ersten Kapiteln die wesentlichsten Spezifika der Österreichischen Schule und deren Bedeutung für die Veranlagung. Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek, zwei ehemalige Banker und nun selbstständige Fondsmanager stellen den Praxisbezug her. Besonders gut gefielen mir die Verweise auf die moralischen Aspekte der Veranlagung, die stringente Erklärung des Geldwesens und deren Implikationen auf die Veranlagung (Stichwort – „monetäre Tektonik“), die möglichen Szenarien (Stagflation?) sowie das in unseren Breitengraden noch relativ unbekannte „Permanent Portfolio“.
Fazit: Ein Werk, das jeder kritische Geist, jeder umsichtige Investor und jeder Freund der Österreichischen Schule der Nationalökonomie zumindest einmal gelesen haben muss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Das wichtigste Buch der letzten Jahre
Nach einem Lesemarathon über das Wochenende bin ich jetzt mit Österreichische Schule für Anleger: Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation fertig... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Benjamin Last veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Werkzeug für den Anleger
Aus meiner Sicht ist das Buch „Österreichische Schule für Anleger“ ein „Must Read“ für alle Interessierten der österreichischen Schule. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Rudolf Popl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Anleger
Ich bin kein "Anleger" und hätte mir das Buch alleine wegen des Titels eigentlich nicht unbedingt gekauft, hab aber dann aufgrund einer Empfehlung zugeschlagen. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Lukas Forster veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Optimaler Überblick über die aktuelle Entwicklung
Der erste Abschnitt des Buches geht stark in geldtheoretische Überlegungen hinein, was aber vorher begründet wird. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Nach-Denker veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gute Theorie
Die Österreichische Interpretation des Wirtschaftsgeschehens wird gut verständlich dargelegt. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Ullrich Angersbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert für alle Anleger, auch für diejenigen,...
Mit diesem Buch erschließt sich dem Leser nicht nur eine Anleitung, wie Vermögen investiert werden kann, es beleuchtet auch - und das macht es in dieser Form zum... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Volker John veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ein Muss für jeden Anleger
Das Buch hat mir spaß gemacht, hat meinen Horizont erweitert, habe mich teilweise gefunden und ist jedem Anleger zum Lesen zu empfehlen!
Vor 1 Monat von Rokita Reinhold veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Gut strukturiert, sehr ausführlich mit interessanten Grafiken. Vor allem für Einsteiger sehr gut zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Franz Knorr veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Survival-Kit für Anleger
Das Säugetier Mensch hat es geschafft in einer lebensunfreundlichen Umwelt zehntausende Jahre zu überleben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Markus Fichtinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Jeden
Ich kann nur hoffen, dass dieses Buch der Österreichen Schule der Nationalökonomie den Bekanntheitsgrad verschafft, den diese Schule verdient, vor allem für Anleger. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Eva Lang-Moehring veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden