Österreich intim: Erinenrungen 1892 bis 1942 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 22,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Österreich intim: Er... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,16 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Österreich intim: Erinnerungen 1892 bis 1942 Gebundene Ausgabe – 18. Februar 2013

1 Kundenrezension

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,95
EUR 22,95 EUR 22,94
54 neu ab EUR 22,95 5 gebraucht ab EUR 22,94

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Österreich intim: Erinnerungen 1892 bis 1942 + Flucht!: Von Bourges nach Algier im Sommer 1940
Preis für beide: EUR 45,95

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Amalthea; Auflage: 2 (18. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3850028364
  • ISBN-13: 978-3850028363
  • Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 6,3 x 25,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 115.262 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Berta Zuckerkandl, geboren am 13. April 1864 in Wien, gestorben am 16. Oktober 1945 in Paris, war eine österreichische Schriftstellerin, Journalistin, Kritikerin und Salonière.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jutta Ortlepp am 5. November 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Berta Zuckerkandl (1864-1945) war Journalistin und Salonière. Ihre Erinnerungen, Gespräche, Telefonate führen ins Wien des beginnenden 20.Jahrhunderts. Verkrustetes österreichisches Zuckerbackwerk, längst schon ungenießbar, machte Platz für Außerordentliches, Unerhörtes, NEUES.
Max Reinhardt revolutionierte das Theater, „Jung-Wien“ mit Schnitzler, Hofmannsthal, Beer-Hofmann, Bahr Zweig brachte neue Literatur und Theaterstücke, Mahler und Schönberg veränderten die Welt der Musik und Oper, Künstler wie Klimt, Schiele, Rodin, Kokoschka erschufen neue Meisterwerke.
Berta Zuckerkandl kannte sie alle und lässt uns teilhaben am großen Umschwung, am Aufbruch in die Moderne, aber auch am politischen Kampf des kleinen Österreichs gegen den Untergang im und mit Nazideutschland.
Das Buch ist eine wunderbare Ergänzung zu Florian Illies' „Sommer 1913“ und sei dessen begeisterten Lesern unbedingt empfohlen.
Dank an den Almathea Signum Verlag, der dieses wunderbare Erinnerungsbuch wieder neu herausgebracht hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen