Gebraucht kaufen
EUR 25,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von diewortfreunde
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: gebundene Ausgabe Wien, Köln, Graz : Böhlau, 1980. 500 S. : Kt. ; 25 cm Schutzumschlag berieben, Ecken etwas eingebogen, sonst gut erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Kelten in Österreich nach den ältesten Berichten der Antike. Das norische Königreich und seine Beziehungen zu Rom im 2. Jahrhundert v. Chr Gebundene Ausgabe

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
7 gebraucht ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3205071360
  • ISBN-13: 978-3205071365
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.937.183 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cand. phil. Brigitte Ecker am 12. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Werk beschäftigt sich mit den Quellen zu den Kelten des Ostalpenraumes von den ersten Kontakten zu den Römern bis zur Zeit Caesars. Dazu gibt es Exkurse zum antiken Keltentum.
Es gibt eine zum damaligen Erscheinungszeitpunkt in vielen Zügen neue Darstellung der Geschichte des Ostalpenraumes der damaligen Zeit, ein entsprechendes Pendant in der Archäologie fehlte noch Jahre später. Dass Prof. Dobesch international hoch angesehen ist, beruht unter anderem auf diesem Werk.
Trotz der hohen wissenschaftlichen Qualität ist das Werk für jeden interessierten Laien verständlich und sehr spannend zu lesen. Prof. Dobesch hat in seiner jahrzehntelangen Lehr- und Forschungstätigkeit gezeigt, dass sich strenge Wissenschaftlichkeit, höchste wissenschaftliche Qualität, Spannung und Verständlichkeit nicht ausschließen, so auch in diesem Buch.
Der einzige Mangel liegt im Layout, da die Anmerkungen äußerst unübersichtlich sind.
Die Anschaffung dieses Werkes ist daher nicht nur Studenten und Absolventen der Altertumswissenschaften sowie der Keltologie sondern jedem Keltologie-Interessierten dringend zu empfehlen.
Aus diesem Grund ist es sehr wünschenswert, wenn der Verlag das Werk zum drittenmal neu herausbringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Werk beschäftigt sich mit den Quellen zu den Kelten des Ostalpenraumes von den ersten Kontakten zu den Römern bis zur Zeit Caesars. Dazu gibt es Exkurse zum antiken Keltentum.
Es gibt eine zum damaligen Erscheinungszeitpunkt in vielen Zügen neue Darstellung der Geschichte des Ostalpenraumes der damaligen Zeit, ein entsprechendes Pendant in der Archäologie fehlte noch Jahre später. Dass Prof. Dobesch international hoch angesehen ist, beruht unter anderem auf diesem Werk.
Trotz der hohen wissenschaftlichen Qualität ist das Werk für jeden interessierten Laien verständlich und sehr spannend zu lesen. Prof. Dobesch hat in seiner jahrzehntelangen Lehr- und Forschungstätigkeit gezeigt, dass sich strenge Wissenschaftlichkeit, höchste wissenschaftliche Qualität, Spannung und Verständlichkeit nicht ausschließen, so auch in diesem Buch.
Der einzige Mangel liegt im Layout, da die Anmerkungen äußerst unübersichtlich sind.
Die Anschaffung dieses Werkes ist daher nicht nur Studenten und Absolventen der Altertumswissenschaften sowie der Keltologie sondern jedem Keltologie-Interessierten dringend zu empfehlen.
Aus diesem Grund ist es sehr wünschenswert, wenn der Verlag das Werk zum drittenmal neu herausbringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen