weddingedit Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2010
Das Buch ist eine große Hilfe, wenn man seine Rolle als Lehrer/in ernsthaft hinterfragen will. Spielt man immer eine Rolle oder sollte man lieber zu 100% authentisch sein? Geht beides zugleich? Welche Rolle spielt die Beziehung zwischen Lehrer und Schüler im Schulalltag? Es ist auf jeden Fall ein wertvoller Denkanstoß und lädt zum Weiterdenken ein.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Während viele Bücher, die sich mit Erziehung und Pädagogik beschäftigen, Tipps oder Hinweise verbreiten, wo man sich schon von Beginn weg fragt, ob das wirklich sinnvoll angewendet werden kann, ist dieses Buch mit Beispielen und Erläuterungen gespickt, die einem auch der gesunde Menschenverstand empfehlen würde.

Warum braucht man dazu dann noch ein Buch? Ganz einfach: Über viele der hier angesprochenen Beispiele macht man sich als angehender Lehrer vielleicht noch gar keine Gedanken, weiters werden hier Gedanken, die man möglicherweise schon im Kopf hat, verschriftlicht dargelegt und um die, bereits angesprochenen, nicht bedachten Hinweise ergänzt.

Das Variieren der Hoch- und Tiefstellung als Respektperson ist der Kernpunkt des Buches, und auch entsprechend ausführlich behandelt, gerade hier ist viel Nützliches zu erfahren.

Was mir besonders gefallen hat, war, dass hier der Weg des Dialogs zur Problemlösung führen soll, während man sonst oft hört, dass man als Lehrperson nur mit Strenge und lautem Organ bestehen kann. Man muss natürlich für sich selbst entscheiden, was man als LP anwenden will, um den Respekt der Kinder zu erhalten, ich werde auf jeden Fall einen Weg wählen, der in die Richtung geht, die in diesem Buch besprochen wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
Für alle, die an ihrer Lehrerpersönlichkeit arbeiten wollen, sich vielleicht noch im Anfängerstadium befinden und Unterstützung brauchen, ist dieses Werk absolut empfehlenswert. Ich bin selber auch durch eine Empfehlung darauf gestoßen und habe es mit Begeisterung gelesen und einige Tipps auch umgesetzt. Erfolgreich! Super Sache!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Bereits die ersten Kapitel sind sehr fesselnd gestaltet, indem der Hoch- und Tiefstatus von Prominenten genauer untersucht wird. Anschließend lassen sich Merkmale auf den eigenen Unterricht ableiten.
Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Ich habe FRau Plath dieses Jahr selbst kennengelernt und bin ein absoluter Fan. Auch das Buch hält absolut das was es verpsricht. Es ist gut geschrieben, enthält viele anschauliche Beispiele und regt zum mitmachen an.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2015
Ich selbst habe als Schulbegleiterin und LRS-Therapeutin erlebt, wie Kinder so zum Lernen motiviert werden können. Erst nach dem Lesen des Buches weiß ich aber, was ich da gemacht habe. Der Statuswechsel sollte einem bekannt sein. Ich tat es nur intuitiv und es gab keine weiteren Lehrer, die sich so verhielten. Trotz Erfolg fiel ich zu positiv auf, was auch nicht recht war. Zu den Lehrkräften war ich leider nur im Tiefstatus, der mir keine Luft ließ, da ich Kooperation brauche.
Frau Plath beschreibt leider nur selten, wie sie Problemsituationen kreativ löst, indem sie eine Störsituation lässt und in die Zielrichtung integriert. Sie könnte darüber sicherlich ebenso ein Buch füllen.
Schade, dass wieder ein sehr guter Lehrer die Schule verlassen hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Anschaulich und mit vielen Beispielen gibt dieses Buch eine perfekte Einführung in den Umgang mit Status und aktiven Statuswechsel. Viele Situationen, die Plath mit ihren SchülerInnen erlebt hat, lassen einen schmunzeln und überlegen, wie man selbst in jeweiliger Sachlage reagiert hätte. An der Universität findet man nur mit viel Glück ein Seminar, das sich mit Körpersprache und daraus resultierenden Konfliktlösungen beschäftigt. Empfehle es jedem weiter, der sich im Alltag mit SchülerInnen noch unsicher ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
Die Authorin ist selbst lehrerin und erkärt mit Bildern die Hoch und Tiefttypen welche sie selbst für sich erstellt hat. Würde es nicht mehr kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
"Wie bekomme ich bloß ein Buch zusammen?" So oder änhlich könnte wohl die Frage gelautet haben, welche sich die Autoren vor dem Schreiben dieses Buches gestellt hat. Ich muss zugeben, eine Leseratte bin ich nun wirklich nicht, aber hier wird schnell klar: es mussten viele unnütze Paragraphen her, die an sich mit dem Thema kaum etwas zu tun haben, aber natürlich schnell die Seiten füllen.
Es wird deutlich, dass die Autorin selbst hinter den Ideen steht und versucht sie anschaulich, mit Beispielen, zu erklären. Aber wer heutzutage ein Lehrerstudium absolviert, und sich mal ein wenig mit Körpersprache und dem Umgang mit Schülern beschäftigt (und das wird heute mit Sicherheit an den meisten Unis getan), der wird in diesem Buch nichts neues hören. Lediglich auf den letzten Seiten wird es ein wenig interessanter, die erste Hälfte ist jedoch eine GROßE Enttäuschung! Zum Glück gab's das Buch nach Wunsch zu Weihnachten, und hat meinen eigenen Geldbeutel nicht belastet.
Wer viel Zeit hat, und sein Wissen zum Umgang mit Schülern noch einmal auffrischen will, kann ich das Buch gerne mal hineinschauen, aber ansonsten gibt es sinnvollere Lektüre der Erziehungswissenschaften für ähnlichen Preis.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden