Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

»Mit 17 hat man noch Träume«: Prominente erinnern sich [Taschenbuch]

Marianne Wellershoff
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. August 2006
Wovon träumt man, wenn man 17 ist? Vom Weltruhm oder davon, die Welt zu verändern? Die Jazzsängerin Natalie Cole wollte Chirurgin werden, der Architekt Renzo Piano Trompete spielen, und Mario Adorf war in erster Linie unsterblich verliebt. Der Komiker Helge Schneider dagegen hatte immer vor, auf der Bühne zu stehen und Quatsch zu machen, und der Schauspieler Anthony Hopkins träumt schon damals davon, "das zu werden, was ich heute bin".

Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. August 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423208023
  • ISBN-13: 978-3423208024
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.040.267 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

›Mit 17 hat man noch Träume‹ verspricht Lesespaß pur, zudem erfährt der Leser bislang unbekannte Details aus dem Leben der Interviewten.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Prima zum "zwischendurch lesen" 17. August 2006
Die Jazzsängerin Natalie Cole wollte Chirurgin werden, Mario Adorf war in erster Linie unsterblich verliebt und Helge Schneider hatte schon immer vor, auf der Bühne zu stehen und Quatsch zu machen. Und was ist mit Roland Emmerich, Christopher Lee, Dolly Buster oder Wladimir Klitschko? Was hatten sie für Träume und haben sie es tatsächlich geschafft ihre Teenagerphantasien zu verwirklichen?

"Mit 17 hat man noch Träume" ist eine Zusammenfassung zahlreicher Gespräche, die KulturSPIEGEL-Redakteure mit Personen aus Film, Pop, Theater, Literatur, Sport, Kunst, Mode und Architektur geführt haben. Die Promis erzählen dabei von ihren Hoffnungen und Glücksmomenten aber auch von Enttäuschungen und Rückschlägen.

Auf knapp 150 Seiten bietet der Sammelband kurzweilige Unterhaltung und ist somit prima zum "zwischendurch lesen" geeignet. Insgesamt findet der Leser 75 Interviews, die er kreuz und quer lesen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar