»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!« (Teil 4) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
»Ich bin eine Dame,... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«: Deutsche Dialoge mitgehört Taschenbuch – 15. Februar 2013


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 0,75
64 neu ab EUR 8,99 25 gebraucht ab EUR 0,75
EUR 8,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Weihnachtsgeschenk gesucht? Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.


Wird oft zusammen gekauft

»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«: Deutsche Dialoge mitgehört + Schantall, tu ma die Omma winken! Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters
Preis für beide: EUR 18,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (15. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548374565
  • ISBN-13: 978-3548374567
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.028 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sören Sieg (geb. 1966) liebt das Schreiben. Schon mit sechs verfasste er seinen ersten Roman. Später schrieb er für die taz und studierte Soziologie, Politik und Musik in Hamburg und Bielefeld. Seit 2009 schreibt er jeden Sonntag im Weser-Kurier über das alltägliche Chaos seiner fünfköpfigen Familie. Das erste Buch dazu erschien 2010 (Schönen Sonntag), der nächste Band wird im Herbst folgen. 2011 zeichnete er mit seinem Bandkollegen Jan Melzer ein satirisches Portrait unserer Republik in Form einer Lexikon-Parodie (Come in and burn out. Denglisch. Der Survival Guide, dtv). 2012 ging für ihn ein langgehegter Traum in Erfüllung: Sein erster Roman! (Superdaddy, List). Sören Sieg liebt die Bücher von Dostojevskij, Szerb und Herrndorf, die Filme von Luis Bunuel und Woody Allen, die Musik von Ravel und Peter Licht, die Fotos von Elliott Erwitt, orientalische Küche, Fahrradtouren und Bonsaibäume. Sein Vater ist übrigens der Schriftsteller Wolfgang Sieg und seine Schwester die Literaturwissenschaftlerin Katrin Sieg. Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sören Sieg wurde 1966 in Elmshorn geboren. Der Vater von drei Kindern war viele Jahre mit seinem a-cappella-Quartett LaLeLu in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs: 140 Konzerte im Jahr, zehn Programme und CDs, zahlreiche Preise, TV- und Hörfunkauftritte. Jetzt hat er sich den Büchern verschrieben. Sören Sieg lebt in Hamburg.

Axel Krohn, geboren 1974, veröffentlichte diverse Artikel zum Thema Sprache und Sprichwörter, ist in der Unternehmenskommunikation tätig und lebt in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 11. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Mit dem Titel bin ich nicht gerade glücklich, es wird diesem witzigen Büchlein auch nicht gerecht. Aber gesagt ist gesagt, denn alle hier aufgezeichneten Gespräche wurden so von den Autoren belauscht.
Dialoge in Supermärkten, im öffentlichen Nahverkehr, in Kneipen, auf Spielplätzen und an anderen Orten zeigen, dass erstens die deutsche Sprache nicht einfach ist, zweitens der richtige Gebrauch von Fremdwörtern noch schwerer fällt ( „Ich bin nicht so fotogenetisch“), und drittens ganz allgemein jede Kommunikation tückisch sein kann.
Das ist manchmal lustig, manchmal fast philosophisch („Auch mit offenen Augen kann man blind sein“), oft schräg oder absurd (zum Beispiel ein Gespräch beim Bankberater) und manchmal erschreckend.
Ein nettes Buch für zwischendurch, das am besten in Häppchen gelesen wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nw TOP 1000 REZENSENT am 16. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Axel Krohn und Sören Sieg haben die Deutschen belauscht und die aufgeschnappten Dialoge in einem Buch zusammengefasst, um darüber aufzuklären, wie die Menschen im Land der Dichter und Denker sich über dies und das unterhalten.
Lustig, humorvoll, seltener tiefgründug, oft absurd und ungewollt komisch sind die Dialoge der Deutschen in Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln, Kneipen, auf Spielplätzen, beim Sport, etc.
"Ich bin eine Dame,....!" ist ein nettes Buch für zwischendurch, das schnell gelesen ist, wenn auch mancher Dialog dazu führt, sich ein wenig mehr Gedanken zu machen.
Im Hauptteil des Buches sind die Themen in 12 Kapitel eingeteilt, zu denen jeweils ein Vorwort der Autoren den Leser zum Schmunzeln bringt. Diese Texte haben mir noch besser gefallen als die Dialoge selbst.
Alles in allem ist die Dialogsammlung sehr humorvoll und amüsant, wobei ab und an ein bißchen Fremdscham mit im Spiel ist und man kaum fassen kann, wie diverse Unterhaltungen aussehen.
Am besten gefallen haben mir die Streitgespräche, die waren es auch, die mich haben laut lachen lassen.
Die hier gesammelten Dialoge der Deutschen zeigen aber vor allem, dass wir eigentlich ein ganz sympathisches Völkchen sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Edith Nebel TOP 1000 REZENSENT am 10. September 2013
Format: Taschenbuch
Axel Krohn und Sören Sieg haben die Ohren gespitzt, wann immer sie unter Menschen waren und haben die haarsträubendsten Gespräche, die sie mit anhörten, für uns aufgeschrieben. Da waren Besserwisser unterwegs, Kritiker und Alltagsphilosophen, Intelligenzabstinenzler und Leute, die meilenweit aneinander vorbeiredeten, nicht zuhörten oder völlig sinnfreies Zeug absonderten.

Manches ist so absurd, dass man nur noch fassungslos staunen kann. Die absolute Null-Kommunikation! Beim Kapitel „Konversationskünstler“ bekommt man Muskelkater vom Dauerkopfschütteln. Merken die Leute nicht, was sie für einen Quark daherreden oder ist es ihnen egal?

Warum man entgegen der landläufigen Meinung durchaus Äpfel mit Birnen vergleichen kann (Seite 50), erfährt man schon mal im Wartezimmer des Hausarzts. Und jeder, der das Gespräch des älteren Ehepaars über die 600 Nebenwirkungen eines Medikaments mit angehört hat (Seite 48), müsste sich doch eigentlich vor Lachen quietschend auf dem Boden gewälzt haben!

Schreien vor Wut könnte man beim Thema „Dienst am Kunden“. Gut, Kunden und Klienten können auch ganz schön d o o f sein, aber was Callcenter-Mitarbeiter, Taxifahrer, Hotelrezeptionistinnen und Fahrkartenkontrolleure in Ausübung ihrer Pflicht von sich geben, das ist teilweise wirklich der Hammer!

Und was soll man bitte von einer Frau halten, die mitten auf einem Bahnsteig ihren Gatten anbrüllt: „Der einzige A r s c h, der hier angeguckt wird, bin ich!“? (Seite 73)

Wenn der Brötchenverkauf zum Quiz wird (Seite 96) und der Chef eines Kleinstadttheaters zum Propheten (Seite 95), dann wähnt man sich in Absurdistan.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pearly am 2. März 2013
Format: Taschenbuch
wie oft wollte ich schon solche zufällig dialoge in der bahn, beim arzt, beim einkaufen
einfach mal schriftlich festhalten? das glaubt mir doch sonst keiner, wenn ich davon erzähle!
axel krohn und sören sieg haben es in die tat umgesetzt und ganz viele witzige, absurde
und teilweise emotionale diskussionen mitgeschrieben und in diesem buch niedergeschrieben.
ein sehr kurzweiliges und humorvolles buch, welches in manchen passagen durchaus auch zum nachdenken anregt.
halten sie augen und Ohren offen; solche situation passieren garantiert auch in ihrer stadt!
prädikat: sehr empfehlenswert :o)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissRose1989 am 4. Januar 2014
Format: Taschenbuch
Eine sehr leichte Lektüre, von der man aber nicht so viel erwarten sollte.
Für ein kurzen Intermezzo am Abend reicht es - für mehr aber leider auch nicht.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fabgot am 29. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mir hat es gefallen. Als Spanierin hat es mir sehr gut gefallen, hinter die Kulisse beobachten zu dürfen wie andere normale Menschen denken. Das Buch ist lustig, überraschend, interessant.
Die Gespräche der Männer in der Dusche, oder der Mann, der unwillig ein Handy Gespräch hören muss, fand ich besonders lustig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden