• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
»Euthanasie« ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von BuchBrunnen22
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Taschenbuch Fischer Taschenbuch Verlag, 2010. 736 Seiten *Kleiner Einschnitt im hinteren Buchdeckel und den letzten Seiten*Buchcovervorderseite oben rechts hat einen leichten Knick *Mängelexemplar mit Stempel gekennzeichnet* guter Zustand* können ggf. Kratzer auf dem Buchrücken vorhanden sein*
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,12 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

»Euthanasie« im Dritten Reich: Die »Vernichtung lebensunwerten Lebens« Taschenbuch – 1. Oktober 2010

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Oktober 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 12,95
60 neu ab EUR 16,95 2 gebraucht ab EUR 12,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

»Euthanasie« im Dritten Reich: Die »Vernichtung lebensunwerten Lebens« + Dokumente zur » Euthanasie « im NS-Staat + Was sie taten - Was sie wurden: Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- oder Judenmord
Preis für alle drei: EUR 38,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 736 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (1. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596186749
  • ISBN-13: 978-3596186747
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 4,5 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.130 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ernst Klee (1942-2013) war Journalist und durch seine Bücher zu nationalsozialistischen Tätern und Verbrechen ein bedeutender Historiker. Für seine Filme und Artikel erhielt er u.a. einen Adolf-Grimme-Preis (1982). Für ›Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer‹ (1997) erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis. Die Stadt Frankfurt am Main zeichnete ihn 2001 mit der Goethe-Plakette aus und 2007 das Land Hessen mit der Wilhelm Leuschner-Medaille. Seit 2005 ist eine Förderschule im westfälischen Mettingen nach ihm benannt.
2013 verstarb Ernst Klee, kurz nachdem er die Arbeit an seinem letzten Werk abgeschlossen hatte.

Buchveröffentlichungen u.a.: ›Das Kulturlexikon zum Dritten Reich‹ (2007); ›Das Personenlexikon zum Dritten Reich‹ (2003); ›Deutsche Medizin im Dritten Reich‹ (2001); ›Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer‹ (1997); ›Was sie taten, was sie wurden‹ (1986); ›Dokumente zur ‚Euthanasie‹ (1985) und ›"Euthanasie" im NS-Staat. Die ‚Vernichtung lebensunwerten Lebens’‹ (1983).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Kinast am 3. November 2011
Ernst Klee hat das getan, was die Fachwelt seit langem (unterschwellig) von ihm gefordert hat. Er hat sein Standardwerk auf den aktuellen Stand der Forschung gebracht. Welchen Stellenwert "Euthanasie im NS-Staat" in diesem Themenkomplex hat, kann man ermessen, wenn man einmal einen Fehler in der Darstellung von 1985 ausgemacht hat und hinterher feststellt, wie oft dieser Fehler in wie vielen späteren Publikationen immer wieder auftaucht. Was also alles bei Klee abgeschrieben wurde und bis heute abgeschrieben wird. Wer sich mit dem Thema NS-Euthanasie beschäftigt, kommt an Klee nicht vorbei und umso erfreulicher ist es, dass dieses Buch nun in vortrefflich überarbeiteter Form vorliegt. Den Leser der Taschenbuchausgabe von "Euthanasie im NS-Staat" wird zunächst das geänderte Format überraschen, das den Eindruck erweckt, der Umfang des Werkes hätte sich nahezu verdreifacht. Das ist nicht der Fall, dafür kommen das geänderte Schriftbild und das größere Format der Übersichtlichkeit sehr entgegen und auch die etwas dicke "Schwarte" liegt bequem in der Hand und lässt sich angenehm lesen. Wer aufgrund des Preisunterschiedes noch unentschlossen ist, sollte sich in jedem Fall für die neue Fassung entscheiden. Die vier Euro mehr sind wahrlich gut investiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LG am 24. Juni 2012
Verifizierter Kauf
Das neu überarbeitete Buch von Ernst Klee wurde den Erwartungen gerecht. Neben den Schilderungen über die zentrale und regionale/wilde Euthanasie - von T4 bis Hungerkost (hierfür lesen: Heinz Faulstich "Hungersterben") - und wie es dazu kommen konnte finde ich den Anhang auch sehr interessant und "praktisch" zum schnellen Nachlesen: u.a. mit "Täter-Verzeichnis" (Angaben zur Person, Stellung, Verurteilung/Weiterleben) und Ortsverzeichnis (mit Seitenangaben, besonders toll für Recherchen über Anstalten in kleinen Gemeinden).
Auch zum "ins Thema einlesen" ist das Buch gut geeignet, da es einen tollen Einstieg nicht erst ab NS-Zeit sondern zeitlich schon ab dem Gedankengut von Darwin/Binding&Hoche (...) aufzeigt. Außerdem ist es nicht nötig von vorn bis hinten stur durchzuarbeiten, wer sich für ein Kapitel interessiert kann es auch lösgelöst lesen (aber natürlich empfiehlt es sich - wie immer - die Hintergründe zu kennen).
Klee verwendet in diesem Buch neben einzelnen Dokumenten einfache Zitate daraus - wer interessierter ist, für den ist das Buch "Dokumente der "Euthanasie"" von Klee sicher eine geeignete Erweiterung zu diesem Werk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Linde am 27. März 2014
Verifizierter Kauf
Wer sich mit diesem Thema ernstlich befassen will kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ähnliche Publikationen können dessem Studium vernachlässigt werden. Für normale Menschen unvorstellbare Grausamkeiten werden hier sachlich (so sollte es auch sein) beschrieben. Eine Schande ist und wird bleiben. das die überwiegende Anzahl der ja bekannten Vernichtert (Erlöser) nach dem Krieg nie zur Rechenschaft gezogen wurden. Zum Lesen gehört Mut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alabama am 11. September 2013
Verifizierter Kauf
Arbeite selbst mit psychisch Erkrankten und interessiere mich schon lange für die Zeit des Nationalsozialismus. Über dieses Thema wusste ich bislang nicht so viel, das wollte ich ändern und das hat sich durch die Lektüre des Buches stark geändert. Umfassend und fundiert geschrieben (soweit ich das beurteilen kan). Ausführliches Verzeichnis. Sehr zu empfehlen, wenn man sie über diesen Teil der NS-Zeit informieren möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kathleen Frohne am 30. Juli 2014
Verifizierter Kauf
Unbegreiflich, das nach dem Krieg, sowohl im Westen als auch im Osten, kaum einer zur Verantwortung gezogen wurde. Im Gegenteil, die Verantwortlichen durften unbehelligt weiter arbeiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen