»Endlich frei«: Schritte aus der Depression und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
»Endlich frei«... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Shoppers-Paradise
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand. Nur minimale Lagerspuren. Dieser Artikel wird direkt von Amazon versendet. Der komplette Kundenservice erfolgt durch Amazon.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,68 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

»Endlich frei«: Schritte aus der Depression (Beltz Taschenbuch) Gebundene Ausgabe – 15. April 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 12,51
75 neu ab EUR 19,90 12 gebraucht ab EUR 12,51

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

»Endlich frei«: Schritte aus der Depression (Beltz Taschenbuch) + »Sie haben es doch gut gemeint«: Depression und Familie + »Jetzt geht es um mich«: Die Depression besiegen - Anleitung zur Selbsthilfe
Preis für alle drei: EUR 51,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 330 Seiten
  • Verlag: Beltz; Auflage: Originalausgabe (15. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407857691
  • ISBN-13: 978-3407857699
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 3 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 65.060 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Josef Giger-Bütler baut ein Geländer, an dem die Betroffenen versuchen können, neue Wege zu gehen (...) Dieses Buch macht Mut: Es ist nie zu spät, selbst nach jahrzehntelanger seelischer Überforderung, sich den Weg aus dem psychischen Dunkel zu bahnen.« NZZ am Sonntag »Der Autor kann nicht nur so verständlich schreiben, dass auch Laien wie etwa Betroffene die Inhalte mühelos verstehen. Er beweist mit diesem Buch auch, dass er ein guter Zuhörer ist, denn seine Erfahrungen hat er aus den Berichten seiner depressiven Klienten. Für diese ist das Buch ebenso geeignet wie für die Fachwelt. Gerade die Betonung der Selbstbestimmung der depressiven Menschen beim Ausstieg aus der Depression dürfte diese aufatmen lassen. Sind sie es doch gewohnt, von ihrer Umwelt mit Ratschlägen überschüttet zu werden.« report hamburg VdAK »Die langsame, geduldige und auch bescheidene Schreibart des Autors hat trotz der ernsthaften und für viele auch bedrohlichen Thematik etwas Geruhsames und Behagliches an sich - ja etwas schön Konservatives, das die Hektik der modernen Alltagswelt zeitweise vergessen lässt. ... Mit den Wiederholungen des Gleichen in immer neuen Zusammenhängen hat das Werk für geneigte LeserInnen eine suggestive, ja schon fast antidepressive Wirkung gerade durch die dunkle Grundstimmung hindurch. ... Der Text ist anschaulich ausgestaltet und mit schönen Metaphern durchsetzt. Er erinnert manchmal in inhaltlicher Hinsicht an Alice Miller und seltener auch an John Bowlby.« Zeitschrift der Schweizer Gesellschaft für personenzentrierte Psychotherapie und Beratung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Josef Giger-Bütler ist Psychotherapeut mit eigener Praxis in Luzern. Seit vielen Jahren ist er auf die Therapie und Heilung von Depressionen spezialisiert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

219 von 223 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zaubermaus am 17. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch wird der Depressive als das beschrieben, was er ist: Ständig am Rudern und Leisten, immer wieder aufstehen, immer orientiert an dem, was die anderen brauchen (aber nicht im altruistischen oder narzißtischen Sinn, sondern, weil er es gar nicht anders gewöhnt ist), innen oft leer, Ich-los, immer traurig, auch das schönste Erlebnis verhuscht sofort, Glück für 100% gibt es nicht, usw.
Sämtliche Therapien wollen immer, dass der Depressive sich zusammenreißt, endlich aufsteht, in die Gänge kommt, sich tolle Hobbies sucht. Aber da ist es schon wieder: Ich muss. Und genau darum geht es: Er kann nicht mehr. Er ist meist ein ständig überfordertes Kind gewesen und hat sich als Erwachsener auch ständig überfordert, weil sonst "funktioniert" er nicht, und dies muss er: Funktionieren, weil die anderen schaffen es doch auch.
Dieses Buch zeigt endlich auf, dass es nicht umŽs Funktionieren und Müssen geht, sondern darum, zu verlangsamen, sich seiner ureigensten Bedürfnisse Schritt für Schritt gewahr zu werden, dadurch sein "Ich" zu finden, sich Pausen gönnen, Konflikte nicht als existenzbedrohlich wahrzunehmen.
Es ist ein liebevolles verstehen-wollendes Buch. In der ersten Hälfte beschreibt der Autor nochmal, was er im ersten Band ("Sie haben es doch gut gemeint", auch empfehlenswert!) ausführlich erklärt, im zweiten Teil geht es darum, was der Depressive tun kann, um seiner Katastrophenspirale zu entkommen. Das beste, was ich bisher über Depression gelesen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von loreleey am 12. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch bewerte ich so gut, weil ich mich darin wiedergefunden habe, d.h. das ich in den Ausführungen des Autors meine Geschichte gefunden habe und das seine Theorie zu meinem Fall passt - fast wie die Faust aufs Auge.
Sehr geholfen zum Verständnis "wie bin ich in die Krankheit geraten?" hat mir sein Vorgängerband "Sie haben es nur gut gemeint". Dortdrin wurden noch mehr die Ursachen und daraus folgenden Entwicklungen erklärt und beschrieben: allein beim Lesen des zweiten Buches hätte ich mich nicht so gut widergefunden. Wie vielleicht viele andere Betroffene ist es mir so wichtig, die Krankheit und mich darin zu verstehen. Ich suchte jahrelang. Deswegen kann ich auch nur allen empfehlen: lesen Sie viele Publikationen, geben Sie sich nicht mit einer Theorie zufrieden, sprechen Sie mit verschiedenen Therapeuten. Erst wenn man etwas gefunden hat, indem man SICH wiederfindet, geht der Gedanke "ich bin irgendwie IRRE" weg: so war es bei mir nach diesem Buch. Ich denke zumindest nicht mehr, bekloppt zu sein. Der Autor hat mir geholfen, die Krankheit von Anfang bis Ende nachzuvollziehen, anhand seiner Beschreibungen konnte ich immer meine Erfahrungen abgleichen und denken: "Ja, so war es bei mir auch."
Natürlich können gerade SIE nicht zu denen gehören, die auf den Typus der "Überforderungs-und Erschöpfungsdepression" zutrifft. Es gibt, nachgewiesenermaßen - manchmal auch unvermittelt auftretende Depressionen, die keinen langen Krankheitswert im Vorlauf hatten. Ebenso kann es auch körperliche Ursachen geben. Diese möglichen Fälle spricht der Autor nicht an. ER spricht über Menschen, die schon lange leiden, bis die Depression manifest wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
84 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anita G. am 22. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist für Menschen, die an Depressionen leiden eine Offenbarung !!
Endlich kann man klar sehen, was mit einem geschehen ist, wie gefangen man war in diesen Mustern. Das etwas nicht stimmt, war schon so lange klar, aber was ?! Hier wurden mir die Augen geöffnet...
Hilfreich ist auch das Buch "Das Drama des begabten Kindes" von Alice Miller, nur geht Josef Giger-Bütler den entscheidenden Schritt weiter und zeigt einen neuen Weg auf. Es geht um Dich, nicht um die Anderen !! Darum haben wir uns die ganze Zeit so mies gefühlt. Die Depression ist das Haltesignal des Körpers, daß es SO nicht weitergeht...nicht weitergehen kann.
Die ganze Zeit haben wir in einer Sackgasse gelebt und wer dahin zurück geht, dreht sich wieder nur im Kreis !! Also müssen wir endlich verstehen und einen neuen Weg finden.
Für mich das beste Buch zu dem Thema, was es derzeit auf dem Markt gibt.
Jeder Therapeut und Arzt sollte dieses Buch empfehlen !!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
98 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonyma am 16. September 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kann nur bestätigen, was hier schon geschrieben wurde.
Es handelt sich nicht um einen Ratgeber im herkömmlichen Sinne, vielmehr ist es ein "Augenöffnen".

Lange Zeit habe ich mich gewehrt, die Vergangenheit mit einzubeziehen. Was Josef Giger-Bütler hier jedoch erklärt, ist versöhnend. Ohne Schuldzuweisung.
Das Hauptmerkmal in seinem Buch ist die Überforderung. Ob es nun den Eltern so erging, oder wir selbst es erleiden - das Ergebnis ist immer die Erschöpfung.

Jahrelang habe ich es gemerkt, wie erschöpft ich bin, wie leer die Akkus sind, dass selbst Therapie (tue Dieses und lasse Jenes, rein in die Angst, aushalten, selbst wenn Dir das Herz bis zum Anschlag schlägt...)nur noch weiter erschöpft.
Jetzt dieses Buch gelesen zu haben, erleichtert! Langsam, langsam ist schnell genug. Ruhe gönnen, wie auch immer diese aussehen mag beim Einzelnen. Und zu guter Letzt, mit sehr, sehr viel Geduld, zurück zu sich selbst zu finden...herrlich!

Giger-Bütler beleuchtet immer und immer wieder die Themen Überforderung, zur Ruhe kommen, Gefühle ernst nehmen, Muster verstehen und verändern von allen möglichen Seiten. Was zunächstg den Anschein der Wiederholungen erweckt, im Nachhinein aber unbedingt notwendig ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen