oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

»Das Kapital« kompakt [Broschiert]

Georg Fülberth
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. März 2011
Die vorliegende Einführung in »Das Kapital« unterscheidet sich von anderen auch dadurch, dass sie nicht polemisch zu belegen versucht, dieses Werk besser verstanden zu haben als jene. Sie zeichnet zwar ebenfalls dessen Gesamtargumentation nach, zeichnet sich aber dadurch aus, dass sie 1) besonderes Gewicht auf den dritten Band legt; 2) die Rehabilitation der reinen Arbeitswertlehre, wie sie im ersten Band entwickelt ist, übernimmt; 3) danach fragt, in welchem Verhältnis die Analyse der kapitalistischen Produktionsweise und die Untersuchung der Möglichkeiten ihrer Aufhebung in der Marxschen »Kritik der Politischen Ökonomie« zueinander stehen. Die Erkenntnisse der »Neuen Marx-Lektüre« und der »Monetären Werttheorie« werden dabei aufgenommen, aber vom Kopf auf die Füße gestellt. Das Ziel dieser Einführung ist erreicht, wenn die Leserinnen und Leser neugierig auf das Original werden und dessen Lektüre folgen lassen. Dieser Basistext kann ihnen dabei helfen, einen roten Faden durch die drei Bände zu finden.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

»Das Kapital« kompakt + Sozialismus + Kapitalismus
Preis für alle drei: EUR 29,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sozialismus EUR 9,90
  • Kapitalismus EUR 9,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 123 Seiten
  • Verlag: Papyrossa; Auflage: 2. Aufl. (1. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894384522
  • ISBN-13: 978-3894384524
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,2 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 203.110 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Georg Fülberth, Dr. phil, *1939. Emeritierter Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg. Veröffentlichte zuletzt bei PapyRossa: »Basiswissen Kapitalismus« und »Basiswissen Sozialismus«. Publiziert u.a. in »der Freitag«, »Neues Deutschland«, »junge Welt« und »konkret«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Kürze liegt die Würze 22. Mai 2011
Von Dietrich Marquardt TOP 1000 REZENSENT
In den vergangenen Jahren wurde die Analyse des Kapitalismus durch Karl Marx wieder ernster genommen.

Hier lässt der Autor auf gut 100 Seiten mit vielen Zitaten und vielen Gleichungen aus den drei Bänden des "Kapital" Marx bzw. auch Engels zu Wort kommen. Behutsam und kenntnisreich wird auch die aktuelle wissenschaftliche Debatte dargelegt.

Dies ist in der Tat ein roter Faden für eigene Lektüre der (meistens) blauen Bände.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entwertetes Kapital 14. November 2011
Von den Marxisten schrieb der Ökkonom Schumpeter, dass sie Andachten vor ihrem Marxschen Schrein verrichten und ihm den Ruücken kehren, wenn sie sich der Ökonomie zuwenden.
Dieses Verhalten mag verschiedene Gründe haben. Zum Beispiel gilt die Lektüre des Marxschen »Kapital« als schwierig. Man kann dieses Werk aber so lesen wie jedes andere Buch auch: vom Anfang bis zum Ende und um zu sehen, was darin steht. Das sind allerdings viele Seiten.
Den Kern, nämlich die Marxsche Arbeitswertlehre, kann man aber kurz und bündig zusammenfassen. Einen solchen Arbeitszeit sparenden und damit Wert mindernden Leitfaden durch das Marxsche Hauptwerk hat nun Georg Fülberth in "Das Kapital" kompakt zur Verfügung gestellt. Auf weniger als 100 Seiten führt er uns durch den Produktionsprozess des Kapitals, taucht kurz in den Zirkulationsprozess ein und gibt die Aspekte des Gesamtprozesses wieder.
Dabei heißen die zentralen Stichworte: Wertbestimmung und Mehrwert, organische Zusammensetzung, Zentralisation und Akkummulation des Kapitals, Zusammenhang von Waren- und Kapitalproduktion, Produktionspreis und tendenzieller Fall der Profitrate, Grundrente und trinitarische Formel des Profits. Fülberth liefert die wichtigsten logischen Bauelemente der Marxschen Ökonomie und legt deren Skelett frei. Das ist leicht zu lesen und leicht zu verstehen. Jeder kann viele hunderte Seiten Exegese zum Kapital schreiben. Die Konzentration auf das Wesentliche aber - und dies ist Fülberth gelungen - das ist Können.
Die Transparenz des Gerüsts der Werttheorie macht aber auch ihre Schwachstellen sichtbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Undogmatisch und argumentierend 1. April 2012
Verifizierter Kauf
Georg Fülberth sieht die Kritik von Marx an der Politischen Ökonomie seiner Zeit wie die Kritiken von Kant. Während Letzterer Möglichkeiten und Grenzen des Erkenntnisvermögens, der Urteilskraft und des Kunsturteils analysiert, ist es bei Marx die kapitalistische Wirtschaftsordnung. Wer sich an Kant schon mal versucht hat, weiss wie schwer einem das fallen kann. Und Fülberth will keine Kurzfassung des Kapital bieten, sondern auf den Geschmack bringen es selber zu lesen. Wer allerdings einen Horror vor ökonomischen Formeln und Gleichungen hat, sollte die Finger von dem Bändchen lassen. Ohne sie geht es wohl nicht.

Was ist aber etwa von einem "Gesetz" zu halten wie das des tendenziellen Falls der Profitrate, das auf sechserlei Art und Weise aufgehalten werden, sogar ins Gegenteil umschlagen kann und "nur als Tendenz, dessen Wirkung nur unter bestimmten Umständen und im Verlauf langer Perioden schlagend hervortritt" (Marx) und von dem Fülberth abschließend feststellt, das seien Möglichkeiten, an dessen Unvermeidlichkeit Marx wohl geglaubt habe?

Zur Revolution führt Fülberth an, nach Marx gehe eine Gesellschaftsordnung erst unter, wenn alle Produktivkräfte entwickelt seien, das Privateigentum einzelner Individuen am Erdball so abgeschmackt erscheine wie das Privateigentum eines Menschen an einem anderen Menschen, wenn die Verteilung der gesellschaftlichen Arbeit unter die verschiedenen Produktionsgruppen und die Buchführung darüber wesentlicher denn je wird, wenn weniger Zeit der materiellen Arbeit überhaupt gewidmet werde, wenn der Arbeiter nicht für den Produktionsprozess da ist sondern umgekehrt.

Und das kann länger dauern als Marx sich das vorgestellt hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar